Anzeige
Anzeige
Anzeige

Freies Fahren auf dem Nürburgring - Grand Prix und Nordschleife

Rad am Ring: "Radtreff" am 16. Juli

29.06.2010  |  (Ra) - Durch die „Grüne Hölle“ zu radeln, war bisher nur einmal im Jahr möglich: Immer Ende August, beim Jedermann-Rennen „Rad am Ring“. Außerhalb dieser Veranstaltung blieben die legendäre Nürburgring-Nordschleife und der Formel-1-Kurs in der Eifel bislang den Motorsportlern vorbehalten.

Das ist seit Ende Mai anders. Bereits zweimal gab es den „Radtreff am Ring“, bei dem sich jeweils rund 300 Radsportler zum freien Fahren auf den Nürburgring-Strecken trafen. Der nächste Termin ist Freitag, der 16. Juli (nicht wie ursprünglich vorgesehen am 9. 7.). Nach dem Rennen dürfen die Rennradler nochmal am 10. September auf den Ring.

Die Grand Prix-Strecke öffnet hierzu jeweils um 18/15 Uhr, die Nordschleife gegen 19/30 Uhr. Ende wird mit Einbruch der Dunkelheit sein, also zwischen 21 Uhr und 21/30 Uhr. Wer nur die (flache) GP-Strecke befahren möchte, muss fünf Euro einsetzen. Für den zusätzlichen Ausflug auf die Nordschleife (mit 22 km und 500 Hm) werden zehn Euro extra (also insgesamt 15 Euro) berechnet.

Anmeldungen sind derzeit nur vor Ort möglich. In Kürze ist aber eine Online-Anmeldung geplant. Das Meldebüro findet sich in der "Langstrecken-Bar" im Eifeldorf, direkt am Nürburgring; es öffnet um 17 Uhr.

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige