21. + 22. August - Nürburgring - 24-Stunden-Radrennen

Rad am Ring: Anmeldeschluss am 1. August

27.07.2010  |  (Ra) - „Grüne Hölle“ hat der dreimalige Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart die legendäre Nordschleife des Nürburgrings genannt. Und das gilt nicht nur für Motorsportler. Dreimal fand auf dem Eifelkurs bereits eine Straßenrad-WM statt; Rudi Altig wurde hier 1966 Weltmeister. Und seit einigen Jahren können auch passionierte Freizeitradler beim Rennen „Rad am Ring“ auf der 22 Kilometer langen Nordschleife um die Wette fahren.

Das Radrennen auf dem Nürburgring ist schwer und schnell: Pro Runde sind rund 500 Höhenmeter zu bewältigen, auf bis zu 17 Prozent steilen Anstiegen und Abfahrten, bei denen an die 100 Stundenkilometern erreicht werden. Hier die Höhepunkte der Runde: Auf der Start-Abfahrt nach Breidscheid können die Fahrer noch den Ausblick über die Eifel genießen. Dann aber kommt gleich der Hammer: der knapp vier Kilometer lange Anstieg zur „Hohen Acht“. Spätestens hier erfahren die Radler, was Jackie Stewart vor 40 Jahren meinte: Die Nordschleife ist die „Grüne Hölle“...

Am 1. August 2010 um 24 Uhr endet die Anmeldefrist. Online-Anmeldungen sind bis 24 Uhr kein Problem. Nach dem 1. August sind dann nur noch Nachmeldungen vor Ort möglich.
Übrigens:  Aufgrund von Streckenveränderungen werden die Jedermann-Rennen mit 150 und 75 Kilometer heuer etwas länger.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine