Sonntag, 31. 7., 19:15 Uhr, Servus TV

Peakbreak: TV-Bericht am Sonntag

Foto zu dem Text "Peakbreak: TV-Bericht am Sonntag"
| Foto: Mideas

30.07.2011  |  (Ra/ Mds) - Wer schon immer mal wissen wollte, wie es ist, als Hobby-Fahrer ein einwöchiges Etappen-Rennen mitzumachen, der sollte sich diese Dokumentation ansehen: Erstmals wird das Jedermann-Etappenrennen "Peakbreak" im Fernsehen dargestellt. Morgen (Sonntag, 31.) zeigt "Servus TV" um 19 Uhr 15 eine packende Dokumentation über die diesjährige Ausgabe des Alpen-Rennens (Link siehe unten). Sehr emotional begleitete ein TV-Team die Athleten über die Rennwoche, und hat die Radsport-Leidenschaft der Teilnehmer in einzigartige Bilder gefasst: Was treibt die Radler an, sich den Torturen dieses Rennens auszusetzen?

"Peakbreak" ist ein mehrtägiges Radrennen, an dem jeder teilnehmen kann. Es müssen in sieben Etappen insgesamt über 1000 Kilometer und rund 19 000 Höhenmeter beinharte Berg- und Pass-Straßen bewältigt werden. Neben etlichen österreichischen Pässen sind auch die Giro-Klassiker Monte Zoncolan und Kronplatz Teil der Strecke. Zeitrückstände von bis zu zwei Stunden sind keine Seltenheit, im Ziel völlig erschöpfte Radler die Regel.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine