18./ 19. Oktober - Binz/ Rügen - Radtourenfahrt, Jedermann-Rennen

Tour d´ Allée Rügen: Jubiläums-Radfahren mit Prominenten

Foto zu dem Text "Tour d´ Allée Rügen: Jubiläums-Radfahren mit Prominenten"
| Foto: Agentur Contruct

12.10.2014  |  (Ra) - In ganz Deutschland strahlt derzeit der "goldene Herbst" - besonders schön auf der Ostsee-Insel Rügen, unter dem bunten Laub der alten Allee-Bäume. Um auf deren notwendigen Schutz aufmerksam zu machen, organisiert der Rügener Radsport-Verein heuer bereits zum 20.mal die "Tour d' Allée Rügen".

Am kommenden Samstag (18. 10.) geht es beim "Radfahren mit Prominenten" auf drei Touren ins Ostsee-Bad Sellin. Die "Brückenfahrt" führt über die Stralsunder Rügenbrücke nach Sellin (50 km). Die Tour ist übrigens Bestandteil des Brückenfests der Hansestadt.

Wer es etwas schneller mag, startet mit der "ME-LE Tour" über 60 km von Kap Arkona bis Sellin. Und wer es etwas ruhiger angehen möchten, ist mit der "Familien-Tour" gut versorgt.

Mit-Veranstalter Olaf Ludwig hat zum Jubiläum viele Sport-Promis nach Rügen eingeladen: Rudi Altig und Täve Schur, Uwe Ampler, Mario Kummer, Axel Peschel, Uwe Raab, Jens Voigt und Steffen Wesemann. Aber auch Top-Olympioniken wie Ruderer Joachim Dreifke (mehrmaliger Weltmeister, Olympia-Goldmedaille im Doppelzweier 1980), die Kanutin Birgit Fischer (8 Gold- und 4 Silber-Medaillen) oder Christian Schenk (Olympia-Gold im Zehnkampf 1988) sind dabei.

Neben der "freien Fahrt" auf den drei Strecken gibt es auch vier Tempo-Gruppen, die im geschlossenen Verband mit Polizei-Eskorte auf der Straße fahren (Ausnahme: Familien-Runde):
* Gruppe "Speed" ca. 30 km/h, über 111 km;
* Gruppe "Piano" ca. 25 km/h, über 111 km;
* Gruppe "Plausch" ca. 25 km/h, über 74 km;
* Gruppe "Familien-Tempo", auf allen Strecken; jeder fährt sein individuelles Tempo, übrwiegend auf Radwegen

Am Sonntag, 19. Oktober, folgt mit dem Jedermann-Rennen "5. RügenChallenge 2014" ein weiteres Radsport-Highlight. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 300 Radsport-Begeisterte aus ganz Deutschland teil. Auch für das diesjährige Rennen sind wieder anspruchsvolle Strecken über 54 und 107 Kilometer geplant.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine