Interview mit der Sport-Zeitschrift "Kicker"

Jan Ullrich: "Sehe mich nun als Hobbyfahrer"

Foto zu dem Text "Jan Ullrich:
| Foto: janullrich.de

24.05.2012  |  (dapd, Ra) - Der Ex-Radprofi Jan Ullrich engagiert sich nach Abschluss seines Doping-Verfahrens wieder im Radsport - jedoch nicht mehr auf der Leistungs-Ebene. "Ich liebe den Radsport nach wie vor. Ich will mich im Jedermann-Bereich einbringen. Selbst sehe ich mich nun als Hobbyfahrer", sagte der 38-Jährige in einem Interview mit der Sport-Zeitschrift "Kicker", der er sogar sein aktuelles Gewicht verriet: 85 Kilogramm.

Im Gegensatz zu den Verantwortlichen beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hätten ihn seine Fans nach seiner zweijährigen Doping-Sperre nie fallen lassen, erklärte Ullrich: "Da fällt mir spontan eine Aussage des jetzigen Präsidenten des BDR Rudolf Scharping ein, der sagte, ich hätte den deutschen Radsport kaputt gemacht."

Für seine berufliche Zukunft hat der Tour-de-France-Sieger von 1997 mehrere Projekte in Planung. Er werde als Repräsentant für Firmen in der Fahrrad-Branche tätig sein. Zudem plane er für 2013 ein großes Radsport-Event in Dubai.

Die Verbindungen zur Profi-Radszene seien nur noch gering - "eigentlich nur durch meine beiden Freunde Andreas Klöden und Tony Martin". Er habe sporadischen Kontakt mit seinem früheren Kontrahenten Lance Armstrong. Ullrich hat inzwischen als neuen Sport das Skifahren für sich entdeckt - mit Potential: "Meine Frau fährt viel besser als ich."

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine