24. August - Nürburgring - "Rad-Treff" von 19.30 bis 21.30 Uhr

Rad am Ring: Form-Prüfung vor dem Rennen

Foto zu dem Text "Rad am Ring: Form-Prüfung vor dem Rennen"
| Foto: Nürburgring Automotive GmbH

06.08.2012  |  (Ra) - Wer die "Grüne Hölle" des Nürburgrings nochmal mit dem Renner erfahren möchte, bevor es am ersten September-Wochenende ernst wird, der hat beim "Rad-Treff" am 24. August von 19.30 bis 21.30 Uhr die Gelegenheit dazu. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

24 Kilometer, 500 Höhenmeter, 72 Kurven-Passagen, Anstiege bis zu 17 Prozent, Abfahrten bis zu 100 Stundenkilometer - und das auf jeder Runde: Schon diese nüchternen Daten können ambitionierten Hobbyfahrern den Schweiß nicht nur auf die Stirn treiben.

"Mit 'Rad am Ring' bieten wir Fans des Nürburgrings seit zehn Jahren ein Spektakel der besonderen Art", sagt Jörg Lindner, Geschäftsführer der Nürburgring Automotive GmbH. "Tausende von Startern und Zuschauern, die im Fahrerlager kampieren, schaffen eine unvergleichliche Atmosphäre."

Höhepunkt des Renn-Wochenendes ist das 24-Stunden-Rennen, in Anlehnung an die legendären Motorsport-Veranstaltungen am Nürburgring. Seit zehn Jahren werden bei der Tag-und-Nacht-Fahrt sportliche Höchstleistungen vollbracht: So spulte der bisher beste Einzelstarter 28 Runden ab (das sind über 670 Kilometer), 34 schaffte das erfolgreichste Team.

Insgesamt wurden in zehn Jahren 'Rad am Ring' rund 115 000 Nordschleifen-Runden gefahren. Umgerechnet entspricht das 75 Erdumrundungen. Wir sind schon gespannt, wieviele im Jubiläums-Jahr dazu kommen...

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine