21., 22. Sept. - Zeltweg/ Steiermark - 100 km Retro-Rad, 35 km E-Bike, 10 km Waffenrad

Giro di Nostalgia: Radeln wie früher - und in Zukunft

Foto zu dem Text "Giro di Nostalgia: Radeln wie früher - und in Zukunft"
| Foto: girodinostalgica.at

20.09.2012  |  (Ra) - Radeln früher: Rahmenschaltung, Pedalhaken, Sturzring. Radeln morgen: E-Bike... Beides zusammenbringen will die Veranstaltung "Giro di Nostalgica" an der Rennstrecke von Zeltweg in der Steiermark.

Nachmeldungen für alle Rennen sind am Renn-Wochenende möglich: am Freitag (21.) von 17 bis 18 Uhr, und am Samstag von 8/30 bis 9/30 Uhr, jeweils im im Sportzentrum Zeltweg.

Dort beginnt am Freitag der "Giro" um neun Uhr mit einem Rad-Parcours, an dem jeder seine Künste am Rad unter Beweis stellen kann. Des Weiteren gibt's eine Rad- und Tausch-Börse, an der nostalgische Räder, sowie dazugehörige Utensilien den Besitzer wechseln können.

Am Abend werden Prominente aus Sport, Wirtschaft und Politik mit E-Bikes ein Rennen auf 1,5 km absolvieren - "und so ein gemeinsames Zeichen für die Zukunft setzen", sagt Rudi Mitteregger, Patron des "Giro di Nostalgica", echter "Steirer Bua" und dreimaliger Sieger der Österreich-Rundfahrt in den 70ern.

Steirische Spezialitäten wie Verhackert-Brot und Kesselgulasch, sowie ein musikalisches Rahmen-Programm mit der „Steirischen Ziach“ (Ziehharmonika) erfreuen zudem alle Besucher.

Am Samstag fällt dann der Startschuss für den „Giro di Nostalgica“, die Aichfeld-Rundfahrt in drei Kategorien:
* 100 km Nostalgie-Radeln (Rennräder bis Baujahr 1987, Rahmenschaltung, keine Klick-Pedale)
* 35 km E-Bikes
* 10 km Waffenräder

Alle drei Strecken führen quer durch das Aichfeld, "ein Genuss zum Durchatmen und Ansehen", so Patron Mitteregger weiter. Mehrere "Labe-Stationen" mit regionalen Schmankerln sorgen für das leibliche Wohl .

Während beider Veranstaltungstage gibt es im Sportzentrum Zeltweg historische Sonder-Ausstellungen und Programmpunkte rund ums Rad, die zum Zuschauen, aber auch zum Mitmachen einladen: beispielsweise Kunstradfahren, Radball, Hochrad, eine WISBI- (Wie Schnell Bin Ich) -Strecke, und diverse Kinder-Aktivitäten.

Daniel Kummer, einer der besten Nachwuchs-Trialbiker des Landes, wird mit seinem Show-Act dabei sein - sicher einer der Höhepunkte des Tages.

Weitere Jedermann-Nachrichten

08.07.2024Pfalzlands: Auf der Weinstraße zu Eiswoog und Ungeheuer-See

(rsn) - "Badlands" in Spanien, "Flatlands" in den Niederlanden - ikonische Gravel-Events, die seit vergangenem Sommer ein Pendant in Deutschland haben, genauer in der Pfalz: Die "Pfalzlands" im Pfälz

01.07.2024«Lake and Alps»

Die Ostschweiz bietet landschaftlich alles, was das Herz jeder Radfahrerin und jedes Radfahrers höherschlagen lässt. Egal ob mit dem Rennrad oder Gravel Bike, hier findet man eine herausragender Str

29.06.2024World Bicycle Relief: Ein Fahrrad kann alles verändern

(rsn) - Das internationale Hilfs-Projekt World Bicycle Relief mobilisiert Menschen durch Fahrräder. WBR hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum nächsten Jahr eine Million Fahrräder auszuliefern un

24.06.2024Early-4-Birds @ Velo Wino: Im Schaltjahr mal was Anderes

Riemen- statt Klickpedale, Stahl- statt Carbonrahmen, Felgen- statt Scheibenbremsen, Wolle statt Funktionsfasern - das ist die VeloWino, bei der am vergangenen Sonntag im Weinheimer Schlosspark hunder

23.06.2024Tour Transalp: Und täglich grüßt das Podium...

Ein letztes Hallo von der Tour Transalp 2024! Sieben Tage lang waren Chris Mai, Nils Kessler und Fabian Thiele für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenmeter, v

22.06.2024Tour Transalp: Glück im Unglück

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo- und etwa 16 000 Höhenm

21.06.2024Tour Transalp: Ein langer, heißer Tag zu dritt

Hallo von der Tour Transalp! Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer sind für das Team Strassacker unterwegs, über knapp 800 Kilo und etwa 16 000 Höhenme

21.06.2024Straßenschlacht: “Urban Cross Challenge“ im Erzgebirge

(rsn) - Quer über Straßen, Brücken, Hindernisse, Wiesen und Wege, ja sogar durch einen LKW und die Stadthalle - sechs Mal ging die "Straßenschlacht" in der Stadt Limbach-Oberfrohna im Südwesten v

20.06.2024Tour Transalp: Hitzeschlacht am Monte Grappa

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

20.06.2024Hegau Gravel Race: Jasper Stuyven und Carolin Schiff sind dabei

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

19.06.2024Tour Transalp: Im Energiespar-Modus durch die Dolomiten

Hallo von der Tour Transalp! Das Team Strassacker startet in diesem Jahr mit Chris Mai und Nils Kessler in der Zweier-Wertung und Fabian Thiele als Einzelfahrer. Es geht über knapp 800 Kilometer und

19.06.2024Midsummer Challenge: Rund um die Sommersonnenwende

Die dänische Radsportbekleidungsmarke Pas Normal Studios startet übermorgen, am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, die vierte Ausgabe der "Midsummer Challenge" auf Strava. Bis zum 30. Juni

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine