5. Juli - Ottobrunn/ München - 155 km, 120 km, 90 km, 50 km

Münchner Voralpenland-Tour: "Kuchen und Luftpumpe" - die letzte

Foto zu dem Text "Münchner Voralpenland-Tour:
| Foto: Stevens

11.05.2015  |  (Ra) - Zum 20.mal veranstaltet der Radtouren-Verein RTC München heuer am ersten Juli-Sonntag die "Münchner Voralpenland-Tour", eine Radtourenfahrt auf vier Strecken im Süden der bayrischen Landeshauptstadt.

Allerdings wird's zum Jubiläum leider wohl auch die letzte Tour werden: "Da wir keine Rennsport-Abteilung haben, liegt unser Altersschnitt mittlerweile über 70. Und wir finden einfach nicht mehr genug Freiwillige...", sagt Club-Chef und Organisator Alois Stelzer.

Schade eigentlich - im vergangenen Jahr waren bei bestem Wetter über 400 Teilnehmer auf den vier Strecken unterwegs.

Die Runden führen von Ottobrunn über Warngau nach Otterfing und zurück. Die Kurzstrecke hat dieses Jahr 52 km und 260 hm, die 82-km-Runde kommt auf 450 Höhenmeter. Die Langstrecke mit 153 km hat 950 hm, die Runde über 121 km etwa hundert Höhenmeter weniger.

"Die Münchner Voralpenland-Tour gehört in Bayern seit vielen Jahren zu den landschaftlich schönsten Radtouren-Veranstaltungen, und ist ein Muss für jeden RTF-Liebhaber." So hieß es 2012 bei der Begündung für die Wahl zur «RTF des Monats» des Bunds Deutscher Radfahrer.

"Auch die Verpflegung der Teilnehmer kommt nicht zu kurz", so Club-Chef Stelzer: "An allen drei Kontrollstellen wird für ausreichend Getränke und sonstige Verpflegung gesorgt, unter anderem auch selbstgebackener Kuchen".

Im Start- und Zielbereich sowie an den Kontrollstellen kümmern sich Vereinsmitglieder des RTC München um die Teilnehmer. Ein Schluss-Fahrzeug, ausgestattet mit Verbandszeug, Luftpumpe, Reserve-Schläuchen und Kleinwerkzeug kontrolliert die gesamte Strecke.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine