Anzeige
Anzeige
Anzeige

3., 4. August - Bormio, Ponte di Legno, Grosotto, Monna - Gavia, Mortirolo

RHxDue Contador: vier Bergzeitfahren mit "el Pistolero"

Foto zu dem Text "RHxDue Contador: vier Bergzeitfahren mit
Contador bei Tirreno - Adriatico 2013, auf der 5. Etappe von Porto Santelpidio nach Porto Santelpidio | Foto: ROTH

16.05.2013  |  (Ra, ULpr) - Ein Event der ganz besonderen Art, das Bergzeitfahren "RHxDue Contador", findet am 3. und 4. August 2013 in den norditalienischen Provinzen Sondrio und Brescia in der Lombardei statt.

Die große italienische Sportbekleidungs-Marke ZeroRH+, und der große spanische Radsport-Champion Alberto Contador haben sich zusammengetan. Sportliche Leidenschaft, Kondition und Spass sollten die Teilnehmer, die sich ab sofort kostenlos anmelden können (siehe Link hier unten), allerdings mitbringen.

Die Routen sind anspruchsvoll: Die mythischen Giro-Pässe Gavia (2621 m) und Mortirolo (1851 m) werden jeweils von zwei Startorten aus, mit unterschiedlichen Höhendifferenzen angefahren.

Am Samstag, 3. August, geht es in zwei Gruppen auf den Gavia. Die erste Gruppe startet in Bormio, und hat 26 Kilometer mit 1496 Höhenmetern zu bewältigen. Die zweite Gruppe startet  in Ponte di Legno,  über 18 Kilometer mit  1363 Höhenmetern, durch die Provinz Brescia.

Anzeige

Das Ziel für beide Gruppen liegt in 2621 Metern Höhe auf dem Gavia-Pass, wo alle Teilnehmer mit heißem Tee, Snacks und Früchten empfangen werden. Alberto Contador persönlich wird dort die Siegerehrung vornehmen.

Das Begleitprogramm ab Mittag ist ebenso außergewöhnlich wie die Strecken selbst: Um 13 Uhr gibt es eine offizielle Zeremonie an der Statue "Virgin Mary of Cyclists". Danach ist ab 18 Uhr 30 Uhr Partytime, Entertainment und Talk  in Bormio, mit typischem Essen und Getränken aus der Region.

Am Sonntag (4. 8.) geht's ebenfalls in zwei Gruppen auf den Mortirolo: Eine Gruppe startet in Grosotto, auf eine 14 Kilometer lange Strecke mit 1262 Höhenmetern. Die andere Gruppe fährt von Monna aus auf einen 10 Kilometer lange Strecke mit 799 Höhenmetern.

Das Ziel ist in 1852 Metern Höhe auf dem Mortirolo-Pass. Auch hier werden die Teilnehmer verpflegt, und der Sieger wird persönlich von Alberto Contador geehrt.

Wer es nach oben geschafft hat, kann dort ab 12 Uhr 30 ein alpines Lunch genießen, und ab 13 Uhr ein Konzert des "Alessandria Classical Orchestras", geleitet vom Maestro Luciano Girardengo, Enkel des legendären, gleichnamigen Radprofis.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige