Trial-Stunts auf dem Rennrad - mit Danny MacAskill und Chris Akrigg

Martyn Ashton: neues Video "Road Bike Party 2"

Foto zu dem Text "Martyn Ashton: neues Video
| Foto: Robin Kitchin/ Shift Active Media

11.12.2013  |  (Ra) - Ende Oktober 2012 veröffentlichte Trial-Bike-Legende Martyn Ashton sein sensationelles Video "Road Bike Party", in dem er mit Bradley Wiggins' Tour-Pinarello die unglaublichsten Stunts fuhr, die kaum jemand mit einem echten Trial-Bike gestanden hätte.

Gestern stellte "Ashton Martyn" eine neue Folge seiner Rennrad-Party vor, diesmal mit einem Colnago "C59 Disc". Dabei hatte sich der 39jährige erst vor drei Monaten bei einem Sturz während einer Show in Silverstone eine schwere Wirbelsäulen-Verletzung zugezogen, und sitzt seitdem im Rollstuhl. Es ist fraglich, ob er jemals wieder laufen kann, geschweige denn Fahrrad fahren.

Der neue Streifen wurde vor Ashtons Unfall begonnen. "Es war ihm sehr wichtig, dieses Video fertigzustellen", sagt Kameramann Robin Kitchin. Zwei Trial-Freunde haben ihm dabei geholfen: Danny MacAskill und Chris Akrigg.

"Es ist völlig anders geworden, als ich geplant hatte", sagt Martyn: "Aber ich liebe es jetzt schon." Im ersten Teil sei der Gag gewesen, mit einem Rennrad Trial-Tricks zu fahren, so Ashton weiter: "Im neuen Video tun wir zusammen Dinge, die weit über das hinausgehen, was man normalerweise mit einem Trial-Bike macht. Das Rennrad hatte keine Chance. Echt unfassbar!" 

Übrigens hatte Martyn während der Dreharbeiten laut eigener Aussage nur einen einzigen Platten. Einen Blick auf nicht ganz gelungene Stunts gibt's am Ende des Videos; angesichts Ashtons schwerer Verletzung schaut man sich das alledings mit eher gemischten Gefühlen an. Radsport-aktiv.de wünscht auf alle Fälle gute Genesung: Du schaffst das, Martyn!

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine