dritter Tagessieg im fünften GCC-Rennen für den "Merkur Cycling Team"-Chef

Circuit Cycling: Daniel Knyss siegt

Foto zu dem Text "Circuit Cycling: Daniel Knyss siegt "
Daniel Knyss | Foto: Merkur Cycling

25.05.2014  |  (Ra, fm) - Daniel Knyss, Team-Kapitän des Jedermann-Rennstalls der Norderstedter Merkur Druck GmbH, sicherte seiner Mannschaft gestern beim "Circuit Cycling" auf dem Hockenheimring den dritten Sieg im fünften Wertungsrennen.

Für den Kölner war sein zweiter Saisonsieg ein besonderer Erfolg: Im vergangenen Jahr wurde Knyss der Sieg auf dem Formel-1-Kurs aberkannt, nachdem das Rennen wegen eines schweren Unfalls unterbrochen werden musste.

"Das war ein perfekter Auftritt unseres Teams. Ich kann mich nur bei allen Jungs bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre der Sieg nicht möglich geworden", freut sich Daniel Knyss: "Es ist gut, dass es in diesem Jahr keine Diskussionen über meinen Sieg hier auf dem Hockenheim gibt. Das Ergebnis-Chaos aus dem letzten Jahr hat der Serie nicht gut getan. Alle Fahrer wollen die Rennen auf sportlichem Weg entscheiden."

Markus Adam, Geschäftsführer des Haupt-Sponsors Merkur Druck: "Daniel hat die Antwort auf dem Hockenheimring gegeben. Die Nicht-Wertung seines Vorjahres-Sieges hat ihn in der letzten Saison im Kampf um die Deutsche Jedermann-Meisterschaft zurückgeworfen."

Dieser Sieg werde ihm und dem ganzen Team Selbstvertrauen für die nächsten Rennen geben, so Adam weiter: "Die Ergebnisse unterstreichen den super Teamgeist. Das Merkur Cycling Team ist eine hervorragend eingespielte Mannschaft."

Den guten Auftritt beim "Circuit Cycling" machte Merkur-Neuzugang Till Baltes mit einem dritten Rang perfekt. Zweiter nach 90 Kilometern wurde Sandro Kühmel vom "Team Bürstner Dümo".

In der Gesamtwertung liegt Daniel Knyss nach dem fünften von 14 Rennen mit 1665 Punkten und einem minimalen Rückstand von nur drei Zählern auf Rang zwei hinter Sandro Kühmel (1668 P.). Gesamtdritter ist Merkur Druck-Neuzugang Stefan Räth, der am Maifeiertag das Jedermann-Radrennen in Frankfurt gewonnen hatte, mit 1633 Punkten.

Die "Merkur Druck"-Rennfahrer Friedrich Schweizer, Till Baltes und Christian Dengler liegen aktuell auf dem Plätzen fünf, sieben und acht. In der Wertung der besten Teams im "German Cycling Cup" führt der Jedermann-Rennstall der Norderstedter Merkur Druck GmbH vor dem "Team Bürstner Dümo" und dem "Lock8 Cycling Team".

Gleichzeitig belegen die Fahrer mit den schwarz-bunten "Merkur Druck"-Trikots Spitzen-Positionen in den Altersklassen-Wertungen. In der Hauptklasse führt Stefan Räth vor seinen beiden Team-Kollegen Till Baltes und Friedrich Schweizer. Bei den "Masters 1" liegt Daniel Knyss vorn, und bei den "Masters 3" belegt Bernd Weinhold vor Manfred Böhm den ersten Rang.

Bei den Frauen führt Christine Göldner ihre Altersklasse "Masters 3" an, und in der Gesamtwertung belegt sie den fünften Rang hinter Spitzenreiterin Manuela Freund.

Neben insgesamt 14 Events der nationalen Rennserie GCC startet das "Merkur Cycling Team" unter anderem bei den beiden großen deutschen Jedermann-Rennen in Berlin und Hamburg.

Das Merkur Cycling Team 2014:
Till Baltes (Jahrgang 1990), Manfred Böhm (Jhg. 1957), Christian Dengler (Jg. 1978), Christine Göldner (1962), Daniel Knyss (1983), Alexander Loos (1988), Christoph Mönig (1984), Stefan Räth (1986), Friedrich Schweizer (1987), Bernd Weinhold (1961)

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine