"German Cycling Cup"-Finale in Münster - Rennbericht

Bürstner-Dümo-Cycling: ein wirklich verrückter Tag...

Von Danny Förster

Foto zu dem Text "Bürstner-Dümo-Cycling: ein wirklich verrückter Tag..."
die "einzigartige, im GCC noch nie dagewesene Siegesfeier" | Foto: buerstner-duemo-cycling.de

04.10.2014  |  Es war ein wirklich verrückter Tag gestern, beim Saison-Finale des "German Cycling Cup" (GCC) in Münster: An Dramatik und Emotionen kaum zu überbieten, und damit ein Abschluss-Rennen, das irgendwie zur gesamten Saison 2014 passte.

Für unser Team war es das schwerste Jahr seit Bestehen.
In keiner Saison haben uns derart viele Defekte, krankheitsbedingte Ausfälle und einfach glücklose Momente beschäftigt, haben an den Nerven gezerrt, und uns als Team herausgefordert. Wir sind gute Rennen gefahren, und wurden dennoch wenig belohnt... Willkommen in der Welt des Radsports - der wohl sicherste Beweis für das hohe sportliche Niveau der Szene.

"Immer am Ball bleiben, Geduld bewahren, auf die eigenen Stärken vertrauen, und dann die Chancen nutzen" Das war zusammengefasst wohl die Mission für Bürstner-Dümo-Cycling in diesem Jahr. Danke, Lars (Trainer Wackernagel; d.Red.), für deine Geduld, deine Weitsicht und dein unglaubliches Coaching-Talent, mit dem du uns immer wieder aufgebaut und fokussiert hast.

Danke an alle Fahrer im Team, dass ihr nie aufgegeben habt,

immer drangeblieben seid, im Training konzentriert, im Rennen mit dem Herz in der Hand stets alle für unser Team auf Angriff... Das hat uns letztlich in beiden gelben Trikots an den Start des Münsterland Giro gebracht - und damit haben wir die Trikots dann auch verdient nach Hause geholt.

Das Rennen gestern war dramatisch, schnell - und war vor allem geprägt von einem Mann: Sandro Kühmel! Der GCC-Sieger der Jahre 2010, 2011 und 2012 schaffte es gestern durch einen brutalen Alleingang, das komplette Merkur-Druck-Team zur kraftraubenden Nachführ-Arbeit zu zwingen.

Als Sandro wieder eingeholt war, übernahmen
die anderen Bürstner-Dümo-Fahrer, und so wurde es ein permanentes, ultra-schnelles Katz-und-Maus-Spiel zwischen Bürstner-Dümo-Cycling und Merkur-Druck - symptomatisch für die ganze Saison.

Schließlich gelang es unserem "Ausreißer-König" Christian Müller mit den beiden starken Fahrern Paul Sicking (Lock8-Cycling-Team) und Christian Dengler (Merkur-Druck) einen kleinen Vorsprung herauszufahren. Unser "Mülli" hatte die Last der Tempo-Arbeit auf seinen Schultern, und wurde nur durch den eigentlich sprintstärksten der Gruppe, Paul Sicking, unterstützt.

Doch das Trio kam durch, und Sicking zeigte einmal mehr
seinen großen Sportsgeist, indem er nicht in den Sprint eingriff. "Mülli" wurde um wenige Zentimeter von Christian Dengler übersprintet, und wurde auf fast die gleiche Weise knapper Zweiter wie im letzten Jahr. Auch das ist Radsport...

Derweil lief im Hauptfeld noch einmal unser Sprintzug. Ab der Dreitausend- Meter-Marke fuhren die "gelben" Helme für ihren "Gelben" - und es lief noch einmal perfekt: Sandro Kühmel beschleunigte als letzter Mann derart, das Marek kaum noch vorbeikam. Der fünfte GCC-Gesamtsieg war perfekt!

Unsere "Gelb-Dame" Katharina Venjakob
hatte bis zum letzten Berg die Spitzengruppe halten können, und siegte damit souverän bei ihrem Heimrennen. Wieder sehr starke Leistung unserer kleinen Münsterländerin! Du bist echt groß geworden in diesem Jahr, Kathi! Und eine verdiente GCC-Meisterin.

Was danach folgte, war eine einzigartige, im GCC noch nie dagewesene Siegesfeier, die am Ende auch nicht mehr unter der Kontrolle der Organisatoren stattfand... Für alle, die dabei waren, ein einzigartiger Moment!

Übrigens: Wir hoffen, der kleinen Sängerin steht noch
eine große Karriere bevor. Und sorry, Frederike, für die spontane Background-Einlage... Jetzt lassen wir den Tag erst einmal sacken, freuen uns über unser erstes Double, und melden uns die Tage nochmal mit einem kleinen Saison-Rückblick.

Euer Danny,
Team Bürstner-Dümo-Cycling

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine