Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein etwas anderer Rad-Club in Wien

Dynamo Neubau: "Ein genussvoller Zugang zum Radsport..."

Foto zu dem Text "Dynamo Neubau:
Beim Training im Ferry-Dusika-Stadion in Wien (von links): Hans Peter Falkner, Präsident; Ludwig Starz, Schriftführer; Renato Uz, Kassier | Foto: Stefan Olah (Obmann des Vereins)

31.01.2017  |  (rsn) - Eine ungewöhnliche Vereins-Gründung: "Wir sind schon jahrelang als Dynamo Neubau gefahren, obwohl es den Verein noch nicht wirklich gab", erzählt Präsident Hans-Peter Falkner, "weil ich bei unseren Rennen bei 'Verein' unbedingt was hinschreiben wollt".

Nicht nur der Name des im November 2013 dann doch offiziell
gegründeten Wiener Rad-Vereins ist ungewöhnlich, sondern auch seine Mitglieder: HP Falkner ist Musiker, genauer Akkordeon-Spieler der oberösterreichischen Volksmusik-Punker "Attwenger"  (siehe 2. Link), Schriftführer Ludwig Starz ist Architekt, Obmann Stefan Olah Fotograf, Kassier Renato Uz ist Schauspieler und Bühnenbildner. Sie alle kommen aus dem 7. Wiener Bezirk, genannt Neubau.

Und auch das schicke Logo des Vereins ist außergewöhnlich - entworfen von dem Hannoveraner Karikaturisten und Schriftsteller Tex Rubinowitz. Der lebt seit über 20 Jahren in Wien, und Hans kennt ihn schon lange. "Wahrscheinlich sind wir der einzige Radclub weltweit mit einem von einem Bachmann-Preisträger gestalteten Logo", sagt Präsident Falkner nicht ohne Stolz.

Anzeige

Dynamo Neubau ist jedoch kein reiner Hobby-Verein,
sondern offizielles Mitglied des Österreichischen Radsportverbands - "und damit sind wir in der Lage, unseren Mitgliedern Lizenzen für die Teilnahme an internationalen Rennen, und für die Benutzung des Ferry-Dusika-Radstadions zu verschaffen", so Hans-Peter Falkner.

Präsident "HPF" weiter: "Darüber hinaus möchten wir unseren Mitgliedern mit gemeinsamen Aktivitäten einen genussvollen Zugang zum Radsport verschaffen..." - als da wären: gemeinsame Trainings-Ausfahrten, Winter-Training im Wiener Radstadion, Trainingslager, Prater-Ausflüge, Besuche von Profi-Rennen wie Giro und Tour...

Dabei sind die mittlerweile rund 35 "Dynamo"-Fahrer
durchaus erfolgreich: Berg-Spezialist Renato Uz hat in der vergangenen Saison den "Schlossbergman" Graz gewonnen, dito das Berg-Einzelzeitfahren Höhenstrasse/ Kahlenberg, dazu diverse Podiums-Plätze bei weiteren Bergrennen. Und Renato war zusammen mit Manfred Richter und Ludwig Starz erster der Mannschaftwertung beim "Velorun Baden".

Übrigens: Einzige Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist der Erwerb eines Vereins-Trikots, "das Tragen desselben bei der Teilnahme an Wettbewerben", so der Präsident, "und die Teilnahme an mindestens einem Rennen, ob Radmarathon, Gran Fondo, Zeitfahren, Bergrennen - ganz Deine Wahl".

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige