Vorbericht zum 1. Rennen des "German Cycling Cup" in Göttingen

Team-ME: "Mit voller Energie zum Hohen Hagen..."

Von Zeljko Glisin

Foto zu dem Text "Team-ME:
| Foto: Team-ME

24.04.2015  |  Endlich geht's los! Am kommenden Wochenende fällt der Startschuss zum ersten Saison-Rennen des diesjährigen "German Cycling Cup" (GCC). Wie schon Ende letzten Jahres hier berichtet, startet unsere NRW-Radsport-Mannschaft "Team ME/ Ihr Bäcker Schüren Team" erstmals mit einer festen GCC-Equipe bei allen elf Rennen der deutschen Jedermann-Rennserie.

Nach langen Wintermonaten und vielen Trainingskilometern auf der heimischen "Rhein-Runde" zwischen Düsseldorf und Köln können wir es nun kaum erwarten, uns endlich wieder ins GCC-Getümmel zu stürzen...

Leider verlief unsere Vorbereitung nicht immer reibungslos. Neben diversen Erkältungen, Mandel-OPs und anderer Unpässlichkeiten hat es einen unserer GCC-Team-Fahrer besonders schlimm erwischt:

Hansi Refflinghaus, Podiums-Anwärter bei den "Senioren 3", musste sich einer komplizierten Achilles-OP unterziehen, und fällt für die gesamte Saison aus. Bei dieser Gelegenheit wünschen wir unserem Sportskameraden alles Gute, und vor allem eine vollständige Genesung.

Am kommenden Sonntag stehen somit unsere verbliebenen GCC-Fahrer Jojo Willm, Dirk Wenzel, Gabriel Dambowy, Christian Simon, Raul Fernandez, Dirk Zebralla, Florian Monz und ich (als "Jedermann"-Ressortleiter) am Start der "Tour d'Energie" in Göttingen, um uns mit Deutschlands stärksten Hobby-Fahrern zu messen.

Mit neuen Aero-Rennrädern von Fuji, und passenden Uvex-Aero-Helmen sowie -Radbrillen ausgestattet, reisen wir am Sonntag in aller Frühe im "Schwalbe Race Support Bus" von Trondheim-Oslo-Legende und "Race Accross America"-Bezwinger Axel Fehlau nach Göttingen (nochmal danke dafür!).

Zusammen mit über 3000 Jedermann-Radsportlern geht es dann auf den selektiven und technisch anspuchsvollen Göttinger 100-km-Parcours. Publikums-Magnet und höchster Punkt der Strecke ist wie jedes Jahr der Hohe Hagen. Auch für unsere Fahrer wird der 4-km-Anstieg mit 180 Höhenmetern und mehreren Rampen über 10 % eine besondere Herausforderung sein.

Aber wir freuen wir uns natürlich, endlich ins Renngeschehen eingreifen zu können - nachdem unsere Kollegen aus der Lizenz-Rennsport-Abteilung bereits seit Mitte März auf der Jagd nach Platzierungen und Podium sind.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt uns in diesem Jahr nicht: Schon am 1. Mai geht es weiter, bei der "Velotour" in Frankfurt. Am 10. Mai folgt der Hockenheim-Ring, eine Woche später die "Neuseen Classics" in Leipzig. Insgesamt vier GCC-Rennen in den kommenden drei Wochen - das ist mal ein strammes Programm!

Und wir freuen uns schon, euch in dieser Saison an unseren Erlebnissen rund um den "German Cycling Cup" teilhaben zu lassen! Nach jedem GCC-Rennen werdet ihr hier auf radsport-aktiv.de einen Rennbericht von uns lesen...

In diesem Sinn: Kette rechts!
Euer
Zeljko
Team-ME

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine