23. August - 55 km, 100 km, 155 km - großes Jubiläums-Programm

Cyclassics Hamburg: Viel Prominenz am Jedermann-Start

Foto zu dem Text "Cyclassics Hamburg: Viel Prominenz am Jedermann-Start"
In Hamburg am Start: Marcel Wüst (li.), DFB-Trainer Hansi Flick | Foto: Lagardere Unlimited

27.07.2015  |  (lu) - In knapp einem Monat startet die große Jubiläums-Ausgabe der „Vattenfall Cyclassics“ in Hamburg. Und zur 20. Ausgabe wird jede Menge Prominenz für das Jedermann-Rennen erwartet:

Die Hamburger Fußball-Legende Horst Hrubesch, DFB-Bundestrainer Hansi Flick, Tagesschau-Sprecher Thorsten Schröder, Ex-Verkehrsminister Kurt Bodewig, die Ex-Profis Marcel Wüst, Toni Rominger und Olaf Ludwig, der Schweizer Renn-Veranstalter Dani Markwalder (hat Jens Voigt bei „Wetten dass“ mit dem Militärrad geschlagen), das „Kult-Tandem“ mit Helmut Schulte (Fußball-Manager) und Lou Richter (Moderator), Schauspieler Uwe Rohde und einige mehr, die ihr Kommen zum „Jubi-Rennen“ in Aussicht gestellt, aber noch nicht endgültig zugesagt haben.

Horst Hrubesch: „Neben dem persönlichen Spaß – ich war ja bereits einige Male dabei – ist das Ganze vor allem ein schöner, sportartübergreifender Schulterschluss, insbesondere anlässlich des 20. Rennens, und der Olympia-Bewerbung Hamburgs, die wir gerne unterstützen.“

Marcel Wüst: "Die Cyclassics sind als Jedermann-Fahrer ein viel tolleres Erlebnis, als bei den Profis - denn du kannst selbst entscheiden, was du willst: Ohne Druck die Atmosphäre genießen, oder sich sportliche Ziele setzen, und dafür auch mal über sich hinaus zu wachsen. Und dann die Fans an der Strecke: Die sind in Hamburg einfach der Hammer!"

Olaf Ludwig:
„Bei der ersten Austragung 1996 bin ich noch als Profi gefahren, und habe danach als sportlicher Leiter des Rennens mit den Veranstaltern die Streckenführung über den Waseberg gefunden. Ich habe viele sehr schöne Erinnerungen an Hamburg, und wünschen den Cyclassics auch für die nächsten 20 Jahre nur das Beste!“

Dani Markwalder:
"Europas größter Breitensport-Event wird 20. Da ich selbst ein Hobby-Rennen, die Säntis Classic organisiere, und begeisterter Radfahrer bin, muss ich diesmal klar dabei sein. Mit meinem Militärrad natürlich, und mit meinem Sohn Yanis.“

Die „Vattenfall Cyclassics“ sind seit 1996 das Hamburger Rennen für Rad-Profis und Jedermann-Radler. Am 23. August wird die 20. Ausgabe gebührend gefeiert. Über 20 000 Teilnehmer und -innen starten auf drei Distanzen (55 km, 100 km, 155 km) beim größten Jedermann-Radrennen Europas.

Im Anschluss an das Jedermann-Rennen starten beim "UCI World Tour"-Profi-Rennen auf gleichem Kurs etwa 120 namhafte internationale und nationale Rad-Profis – darunter Tony Martin, André Greipel, John Degenkolb, Marcel Kittel, Linus Gerdemann, Fabian Wegmann - und das „Shooting Star Team“ der soeben zu Ende gegangenen Tour de France, MNT Qhubeka, die erste afrikanische Equipe bei der Tour (dazu in Kürze mehr).

Zum Jubiläum starten die Profis vom Deck eines "Stena Line"-Fährschiffs im Kieler Hafen. Dann geht's aus der Schleswig-Holsteinischen Landeshauptstadt vorbei am Plöner See und Bad Segeberg, dann auf die bekannte Westschleife mit vier Waseberg-Überquerungen, zwei Ziel-Passagen, und nach insgesamt etwa 250 Kilometern der Ziel-Sprint auf der Hamburger Mönckebergstraße.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine