22. bis 26. August - St. Johann/ Tirol - Straßenrennen, Zeitfahren, Berg-Sprint

47. Radweltpokal: Premiere der Hobby-Rennrad-WM

Foto zu dem Text "47. Radweltpokal: Premiere der Hobby-Rennrad-WM"
| Foto: radweltpokal.org

08.08.2015  |  (Ra, ofp) - Bei der 47. Auflage des Radweltpokals sowie den "Masters Cycling Classics" werden mehr als 2500 Teilnehmer aus der ganzen Welt dabei sein. In den Bergen der Kitzbüheler Alpen, zwischen dem Kitzbüheler Horn und dem Kaisergebirge, liegen die idyllischen Dörfer St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf.

Jedes Jahr rückt die Region Ende August in den Fokus der internationalen Radsport-Szene. Was erwartet die Rad-Fans heuer? Es werden insgesamt fünf Wettbewerbe ausgetragen, mit einigen Neuheiten: So feiert etwa die Hobby-Rennrad-WM dieses Jahr Premiere.

Hobby-Radrennfahrer zwischen 18 und 88 Jahren absolvieren dabei eine bis drei Runden auf einer Streckenlänge von 40 km, mit einer Höhendifferenz von 190 m pro Runde.

Die Rennen des "Juniors Cycling Cup" für Mädchen und Buben im Alter von 10 bis 17 Jahren finden auf unterschiedlichen Distanzen statt. Die besten jeder Gruppe werden am "Medal Plaza" gekürt.

Stolz verkündeten die Veranstalter eine weitere Premiere: die "UCI World Cycling Tour Qualifier", eine Serie von UCI-Rennen, die auf der ganzen Welt ausgetragen werden. Nur bei den 13 internationalen "Qualifier Events" können sich die Teilnehmer für die Weltmeisterschaft im Oktober in Dänemark qualifizieren.

Gestartet wird mit der Hobby-Rennrad-WM. Mit einem kleinen Aufschlag auf das Startgeld könnenEngagierte an beiden Rennen teilnehmen, und um zwei Titel kämpfen.

Neu ist auch der Berg-Sprint, bei dem vom Zentrum von St. Johann in Tirol bis zum Ziel auf 1000 m Seehöhe beim Berghotel Pointenhof viel Beinkraft erfordert.

Das Einzelzeitfahren in Erpfendorf findet in gewohnter Manier statt: Das Start-Intervall beträgt 30 Sekunden, und gefahren wird auf einer Streckenlänge von 20 km.

Seit dem letzten Jahr hat sich also vieles getan – das sportliche Event wurde größer, attraktiver und ein Spektakel für jedermann/ -frau. Dass sich Ausdauer und Kraft bis ins hohe Alter trainieren lassen, zeigt der Radweltpokal allemal.

Das Rennprogramm vom 22. bis zum 26. August ist für sämtliche FahrerInnen mit und ohne Lizenz aller Altersklassen und Generationen. Vom 26. bis 29. August 2015 gehört die Rennstrecke dann den "Masters", mit Lizenz.

Die Top-Platzierten werden täglich vor dem Kaisersaal weltmeisterlich geehrt. Die bunten und musikalischen Abend-Programme sorgen für eine Stimmung abseits der Rennpisten. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird die "Bike-Stunt-Show", bei der spektakuläre Sprünge von den "Ghost"-Profis präsentiert werden.

Die Wettbewerbe auf einen Blick:

47. Radweltpokal (mit und ohne Lizenz)
22. - 24. August: Hobby-Rennrad-WM
23. August: Juniors Cycling Cup
25. August: Berg-Sprint
UCI World Cycling Tour Qualifier (mit und ohne Lizenz)
22. - 24. August: Straße
26. August: Zeitfahren
Masters Cycling Classic (mit Lizenz)
26. August: Zeitfahren
27. - 29. August: Straße

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine