St. Georgen/ Attergau - 2200 km, 30 000 hm - nonstop

Race Around Austria 2015: ist gestartet

Foto zu dem Text "Race Around Austria 2015: ist  gestartet"
Der Start des RaA gestern vormittag. | Foto: racearoundaustria.at/ Felix Roittner

12.08.2015  |  (Ra, pm) -  Das Race Around Austria 2015 ist offiziell gestartet: 192 Fahrerinnen und Fahrer haben sich heute vormittag um zehn Uhr auf die 2200 Kilometer lange, mit 30 000 Höhenmetern gespickte Strecke begeben.

Start und Ziel liegen in St. Georgen im Attergau, wo die ersten Einzelfahrer in der Nacht von Samstag auf Sonntag erwartet werden. Viele Athleten sind in der ersten Nacht durchgefahren, und durchqueren heute den Osten Österreichs.

Mit dem Steirer Christoph Strasser ist auch der Vorjahres-Sieger wieder am Start. Nach seiner Rekordfahrt im vergangenen Jahr gilt er auch heuer als großer Favorit.

„Ich möchte Spaß haben am Rennen. Die Voraussetzungen könnten nicht besser sein“, sagte der 32-Jährige vor dem Start des Rennens, das er in weniger als vier Tagen beenden will. Christoph Strasser startete als letzter der 24 Einzelfahrer und insgesamt 192 AthletInnen.

Die Vorfreude auf das härteste Extrem-Radrennen Europas war bei Christoph schon in den letzten Tagen spürbar: „Gestern, als wir die Startnummern und alles abgeholt haben, waren schon rund 2000 Zuschauer in St. Georgen. Es hat schon Spaß gemacht, so viele Autogramme zu schreiben. Aber jetzt geht’s endlich los!“

Auf Christoph wartet eine richtige Tortour rund um Österreich, bei der er in den nächsten vier Tagen nur vier Stunden Schlaf geplant hat.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine