23. August - Hamburg - Dani Markwalder vs Marcel Wüst

Cyclassics: Militärrad gegen Carbon-Bike

Foto zu dem Text "Cyclassics: Militärrad gegen Carbon-Bike"
3. Oktober 2009, "Wetten dass..." in Freiburg: Dani Markwalder (li.) schlägt Jens Voigt im 200-m-Sprintrennen. | Foto: vattenfall-cyclassics.de

19.08.2015  |  (Ra, lug) - Am kommenden Samstag wird es auf der Hamburger Mönckebergstraße eine Wiederauflage des legendären Duells Militärrad gegen Carbon-Renner geben, im Rahmen des erstmalig bei den "Vattenfall Cyclassics" stattfindenden Sprint-Formats "Rad Race Battle".

Zur Erinnerung: Der Schweizer Dani Markwalder
hatte Rad-Profi Jens Voigt im Jahr 2009 bei "Wetten dass...?" mit seinem 27 kg schweren Militärrad - wenn auch knapp - geschlagen, ebenso im "Rückkampf" beim Berliner Sechstage-Rennen 2010.

Dani Markwalder, selbst Renn-Veranstalter (Säntis Classic), hat für die dritte Auflage des Duells sofort zugesagt. Da Jens Voigt am Rennwochenende allerdings nicht dabei sein kann, sprang der frühere Weltklasse-Sprinter und "Cyclassics"-Sicherheitstrainer Marcel Wüst ein.

Das Duell steigt am Samstag auf der "Mö"

- der Mönckebergstraße, die am Sonntag zur Zielgeraden der Cyclassics-Rennen für Jedermann und Profis wird. Auf 200 Metern fahren hier ab 17 Uhr insgesamt 156 Sprinter auf Rädern aller Art gegeneinander.

Nach dem Halbfinale treten Marcel und Dani erstmals an, letzterer mit seinem 27-kg-Militärrad, erster mit einem 7-kg-Profi-Carbon-Renner. Der Clou: Im Anschluss tauschen Dani und Marcel die Räder! Die beiden Kontrahenten freuen sich bereits augenzwinkernd auf das Duell.

Marcel Wüst: "Wenn Jens als Profi und voll austrainiert zweimal verloren hat, dann bin ich 15 Jahre nach meinem Karriere-Ende sehr realistisch, was meine Chancen angeht. Aber die Versuchung, Danis Boliden mal fahren zu können, ist Grund genug mitzumachen - von der Gaudi und der Stimmung auf der `Mö` ganz zu schweigen!"

Dani Markwalder:
"20 Jahre Cyclassics, und das coole `Rad Race Battle` - da muss ich am Start sein! Auf das Duell gegen Marcel freue ich mich schon. Noch lieber wäre mir Sprinter-Rakete André Greipel... Da mein letzter Auftritt auf dem `Göppel` schon über fünf Jahren zurück liegt, muss ich wohl mit meinem 27 kg schweren Stahl-Esel noch einige Trainings absolvieren. Damit ich wieder richtig in Schwung komme..."

Die "Vattenfall Cyclassics" sind seit 1996 das Hamburger Rennen für Profis und Jedermann, das am Wochenende des 22./ 23. August seinen 20. Geburtstag feiert. Rund 20 000 Teilnehmer/innen starten auf drei Distanzen (55 km, 100 km, 155 km) zum größten Jedermann-Radrennen Europas. Zudem gehen beim einzigen deutschen Profi-Rennen der UCI-WorldTour-Kategorie 160 Top-Rad-Profis an den Start.

Zum Jubiläum startet das Profi-Rennen vom Deck
der "Stena Germanica "-Fähre im Kieler Hafen. Im Anschluss führt der Kurs vorbei am Plöner See nach Bad Segeberg sowie über Kaltenkirchen und Pinneberg nach Hamburg, inklusiver dreier Überquerungen des Wasebergs (bis zu 16 % Steigung), einer Ziel-Passage sowie nach insgesamt etwa 221 Kilometern dem Ziel-Sprint auf der Mönckebergstraße.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine