Sieger-Zeit 9 Tage, 17 Stunden, 9 Minuten

Race across America: Bischoff gewinnt als erster Deutscher

Foto zu dem Text "Race across America: Bischoff gewinnt als erster Deutscher"
| Foto: raceacrossamerica.org

24.06.2016  |  (Ra) - Sensation in Maryland: Vor wenigen Minuten überquerte der für den ASV Duisburg startende Pierre Bischoff die Ziellinie des "Race across America" (RAAM) in Annapolis - als erster deutscher Sieger des härtesten Ultra-Cycling-Rennens der Welt, und in der deutschen Rekordzeit von 9 Tagen, 17 Stunden, 9 Minuten.

Radsport-aktiv.de hatte Gelegenheit, mit dem erschöpften,

aber glücklichen Sieger im Ziel zu telefonieren: "Es is da Wahnsinn! Mein Traum ist in Erfüllung gegangen! Fünf Jahre Vorbereitung, und jetzt hab ich's echt geschafft. Ich kann's selber noch nicht glauben..."

Auf die Frage, wo auf den fast 5000 Kilometern quer durch Amerika es denn am schönsten war, antwortet Pierre lachend: "Auf der Ziellinie!" Geschlafen hat der Ultra-Radler rund zehn Stunden, mit vielen "Power-Naps" von maximal 15 Minuten.

Warum waren Pierre und sein Team immer wieder mit Perücken,
künstlichen Schnauzern und verrückten Kostümen unterwegs? "Wir wollten einfach Spaß haben! Ich hab meinem Team gesagt, ich kann euch leider nichts bezahlen - also seht, dass ihr möglichst viel Spaß hier habt. Und das haben sie - und ich - dann auch getan."

Vor zehn Tagen startete das Rennen in Oceanside, Kalifornien, und an den ersten sieben Tagen lief es recht gut für Pierre Bischoff. An Tag acht überkam den Oberhausener aber bleiernde Müdigkeit: "Ich war an einem Punkt, an dem ich mich einfach hinlegen und schlafen wollte", berichtete der sichtlich gezeichnete Bischoff in seinem Video-Tagebuch.

Aber der Glaube an den Sieg habe ihn wieder in den Sattel getrieben,

so der Pierre weiter: "Niemand hat gesagt, es wird leicht! Und gestern wurde es noch einmal richtig hart: Das vordere Fahrerfeld wurde von Sturm und Regen überrascht. Das Team tat alles, um mich bei Laune zu halten."

Beim RAAM wird der nordamerikanische Kontinent auf 4939 Kilometern von West nach Ost durchquert. Der Zweite Dave Haase hat derzeit etwa 90 Meilen Rückstand, und wird das Ziel wohl erst in rund fünf Stunden erreichen.

Erst vor sieben Jahren begann Bischoff mit Langdistanz-Rennen
- und gewann 2009 gleich mal das 24-Stunden-Rennen von "Rad am Ring" als Solist. Ein Jahr später beendete er das „Race across the Alps“, das härteste Eintagesrennen der Welt (530 km, 13 000 hm, 12 Pässe), auf Rang 3. Das 24h-Mountainbike-Rennen von Duisburg hat Pierre Bischoff mittlerweile dreimal als Solist gewonnen.

Weitere Jedermann-Nachrichten

27.02.2024Neusiedler See Radmarathon: Mit Klöden, Sagan, den “Gold-Tobis“...

(rsn) - Wie jedes Jahr wird die Radmarathon-Saison in Österreich am 20. und 21. April mit dem "Neusiedler See Radmarathon powered by Burgenland Tourismus" (NRM) eröffnet. Und wie immer ist auch jede

26.02.2024Alpen-Challenge: “Der direkte Weg zum Glück...“

(rsn) - "Manchmal ist der direkte Weg zum Glück eine gewisse Anzahl von Serpentinen" - so lautet das schöne Motto eines der schönsten Rad-Marathons in Europa: die Alpen-Challenge Lenzerheide. Und d

25.02.2024A Day in Hell: Der “Hölle des Nordens“ nachspüren

(rsn) - Zum 118. Mal werden die WorldTour-Profis am 7. April beim Frühjahrs-Klassiker Paris - Roubaix, der "Hölle des Nordens", über die Kopfsteinpflaster Nordfrankreichs rumpeln. Alle Nicht-Profis

24.02.2024Nova Eroica Schweiz: Mittelalter, Weinberge, Bergdörfer...

(rsn) - Zum vierten Mal geht es am 15. Juni bei der "Nova Eroica Switzerland" durch die Walliser Alpen, auf Schotterstraßen von Sion aus, der ältesten Stadt der Schweiz mit ihren mittelalterlichen B

23.02.2024Ötztaler Radmarathon: Zweite Chance mit Kombi-Paket

(rsn) - Vergangene Woche wurden die 4000 Startplätze für den Ötztaler Radmarathon 2024 verlost. Genau 21 976 Interessent/innen hatten sich dafür beworben, soviele wie noch nie. Nicht mal ein Fünf

21.02.2024Gran Fondo Suisse: Sieben Rennen an drei Tagen

(rsn) - Ein langes Sommer-Wochenende in den Schweizer Alpen, vollgepackt mit nicht weniger als sieben Rennen - das bietet der Gran Fondo Suisse vom 5. bis 7. Juli in Villars-sur-Ollon im Kanton Waadt

19.02.2024Heathland Gravel: Quali-Rennen für Gravel-Legende “Unbound“

(rsn) - Das "Unbound Gravel" ist eines der ältesten Schotter-Rennen weltweit: Es begann 2006 als "Dirty Kanza" mit 34 Starter/innen, mittlerweile sind es rund 4000 Fahrer/innen aus fast 40 Nationen,

17.02.2024Hegau Gravel Race: Auf legendären Strecken

(rsn) - Vor vier Jahren waren die geländegängigen Rennräder mit den breiten Reifen erstmals beim "Rothaus Hegau Bike-Marathon" in Singen dabei, nun wird daraus ein eigenes Rennen - das "Rothaus Heg

15.02.2024Nove Colli Gravel: Hügel auf Schotter

(rsn) - Schotter ist angesagt, auch bei Radrennen... Selbst das über 50 Jahre alte Traditions-Jedermann-Rennen Nove Colli öffnet sich nun der Gravel-Welt: Neben den drei Straßen-Runden (200 km, 130

14.02.2024Tour Transalp: Valentinstags-Special

(rsn) - Zum Valentinstag eine nette Kleinigkeit zu verschenken ist seit einigen Jahren auch bei den Veranstaltern von Jedermann-Rennen beliebt. Die Rennrad-Alpen-Überquerung "Tour Transalp" hat statt

13.02.2024UCI Cycling Esports World Champion-ships: mit “In-Person-Finale“

(rsn) - Die vierte Ausgabe der "UCI Cycling Esports World Championships, 2024 ausgerichtet von der Online-Trainings-Plattform MyWhoosh und der Union Cycliste Internationale (UCI), wird am 26. Oktober

12.02.2024Lapland Arctic Ultra: Rennen am Polarkreis

(rsn) - Im Jahr 2022 trafen sich in Norbotten, nahe am Polarkreis, ein Dutzend Abenteurer zum ersten Ultra-Rennen "Montane Lapland Arctic Ultra" (MLAU). Am 3. März startet die dritte Auflage - auf Fa

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine