31. Juli - St. Anton/ Vorarlberg - 150 km, 2500 hm

Arlberg-Giro: "Sei im Element..."

Foto zu dem Text "Arlberg-Giro:
| Foto: Arlberg-Giro

07.07.2016  |  (Ra) - An die 1500 internationale Teilnehmer werden am 31. Juli am Start der sechsten Auflage des "Arlberg-Giro" erwartet, der sich in diesem Jahr von einer neuen Seite präsentiert.

"Die vier Elemente sind beim Arlberg Giro allgegenwärtig,
und bilden den Grundstein für unseren anspruchsvollen Rennrad-Klassiker", sagt Martin Ebster, Geschäftsführer des veranstaltenden Tourismusverbands St. Anton:

"Trockene Hitze, staubige Luft, stürmischer Wind oder nicht enden wollender Regen - angetrieben von der inneren Stimme und dem Kampfgeist überwindet jeder Teilnehmer nicht nur die Elemente, nein, jeder Teilnehmer ist auch selbst in seinem Element."

Der Arlberg Giro 2016 steht ganz im Zeichen des Elements Luft.

Martin Ebster bei der gestrigen Präsentation des neuen Konzepts: "Man kann Luft nicht schmecken, nicht riechen, nicht sehen - aber fühlen, wie ein Vogel im Wind".

Die Strecke:

St. Anton – Arlberg-Pass – Bludenz – Montafon – Silvretta – Paznauntal – St. Anton; 150 km, ca. 2500 Höhenmeter. Die Online-Anmeldung läuft noch zehn Tage, bis zum 17. Juli (siehe Link hier unten).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine