23. bis 30. Juli - Bonn - Touren, Marathon, Bergzeitfahren - Anmeldung bis 17.

Bundes-Radsport-Treffen: "eine Woche Radsport total"

Foto zu dem Text "Bundes-Radsport-Treffen:
| Foto: Ben Scruton

15.07.2016  |  (Ra, bs) - Morgen in einer Woche geht's los: Das Jahres-Highlight der Breitensportler im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), das 67. Bundes-Radsport-Treffen in Bonn – eine Woche Radsport total in der "Bundeshauptstadt des Breitensports".

Der BDR-Bezirk Mittelrhein-Süd freut sich auf zahlreiche Gäste
aus dem gesamten Bundesgebiet, und ist auf bis zu 1000 Radsportler täglich vorbereitet. Wer noch bei den diversen Touren und Rennen dabei sein will: Die online-Anmeldung läuft noch bis übermorgen (17., siehe Link hier unten)

Das Programm des Radsport-Treffens startet bereits am Samstag, 23. Juli, mit einer Landesverbands-Zielfahrt des Radsport-Verbands Rheinland-Pfalz. Ziel ist die Gesamtschule Bonn-Beuel, die auch das Zentrum aller Aktivitäten während der Radsportwoche ist.

Am Sonntag geht's dann richtig los.
Im Angebot stehen Radtouren über 45, 73, 111 km, und als Highlight der Radmarathon über 204 km zum Himmelsohr, der Teil des "BDR Radmarathon Cup Deutschland" ist.

Und so geht es dann täglich weiter, bei Radtouren über 40, 70 oder 100 Kilometer wird die reizvolle Gegend um Bonn erkundet. Die Touren-Woche ist das Herzstück des Bundes-Radsport-Treffen. Mal geht es flacher am Rhein entlang, mal in die Kölner Bucht, mal in die Hügel des Westerwaldes, der Eifel oder ins Oberbergische.

Die Auswahl an reizvollen Strecken auf Nebenwegen
"mit touristischem Etwas" ist groß. Streckenplaner und Bezirksvorsitzender Helmut Elfgen hat alles aus der Gegend herausgeholt: «Ohne Zeitdruck, in lockerer Atmosphäre fahrt ihr täglich auf den ausgeschilderten Strecken, und werdet natürlich ausgezeichnet verpflegt.»

Die Vereine des Radsport-Bezirks stellen täglich die Helfer für die Organisation, insgesamt kommen 350 Helfertage zusammen. Nach den Radtouren steht im nahen Ennert-Freibad erfrischendes Nass zur Abkühlung zu einem ermäßigten Preis bereit. Hoffentlich das einzige Nass in der Woche...

Auch radsportliche Abwechslung wird es geben:
Am Donnerstag Abend geht es über ein Bergeinzelzeitfahren auf den Drachenfels. Wer sich nicht abmühen möchte, kommt auch mit der Zahnradbahn auf den Berg, wo der Legende nach Siegfried mit einem Drachen gekämpft haben soll.

Übrigens: Auch nach Meldeschluss gibt's die Möglichkeit, sich kurzfristig für einen Start zu entscheiden - aber das kostet dann täglich mehr. Und als Vorangemeldeter hat man den Vorteil, sich morgens am "Self-Check-In-Terminal" mittels seines persönlichen QR-Codes einzuschreiben.

Am Samstag, 30. Juli, wird das Bundes-Radsport-Treffen
dann mit dem Abschlusstreffen beendet. Dort findet dann auch die Siegerehrung für die Vereine des Bundes-Treffens statt. Unter dem Motto „Fahre für Deinen Verein“ können sich alle Vereine des BDR, die mit mindestens vier Radlern beim Bundes-Radsport-Treffen anwesend sind, für die Team-Wertung bewerben (Anmeldung notwendig).

Alle Kilometer, die der Verein beim Bundes-Radsport-Treffen fährt, werden gesammelt, und fließen in die Wertung ein. Der Verein mit den meisten Kilometern wird Sieger.  

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine