19.06.2019: Münchenstein - Einsiedeln (177,0 km)

Live-Ticker Tour de Suisse, 5. Etappe

89 km
177 km
 

Stuyven
 
s.t.
Sagan
 

Viviani
Stand: 22:21
km 177 - 17:14 h
Damit verabschiede ich mich für die heutige Etappe. Morgen geht es erstmals in die Berge. Ich hoffe, Sie sind dann wieder dabei.
km 177 - 17:11 h
Auch Kaper Asgreen verteidigt die Führung in der Nachwuchswertung.
km 166 - 17:10 h
Claudio Imhof bleibt im Bergtrikot, aber sein Vorsprung auf Gavin Mannion hat sich heute stark reduziert.
km 166 - 17:08 h
Auch in der Punktewertung bleibt Sagan vorne.
km 166 - 17:05 h
Peter Sagan baut damit seine Gesamtführung aus.
km 166 - 17:04 h
Stuyven ist dritter vor Trentin.
km 166 - 17:03 h
Der dritte Platz wird im Fotofinish zwischen Jasper Stuyven und Matteo Trentin entschieden.
km 166 - 17:00 h
Viviani kann Sagan abermals hinter sich halten. Zweiter Etappensieg!
km 166 - 16:59 h
Viviani eröffnet.
km 166 - 16:59 h
Sagan ist an seinem Hinterrad.
km 166 - 16:59 h
Viviani wird der Sprint ideal angefahren.
km 166 - 16:58 h
Der letzte Kilometer. Deceunick-Quickstep führt für Viviani.
km 166 - 16:58 h
Noch zwei Kilometer. UAE übernimmt, aber generell sind die Sprintzüge sehr ungeordnet.
km 166 - 16:57 h
Nach einer scharfen Kurve drei Kilometer vor dem Ziel müssen sich die Züge erst einmal orientieren. Ineos übernimmt für Ben Swift.
km 166 - 16:56 h
Auch Trek-Segafredo, CCC und UAE-Emirates sind vier Kilometer vor dem Feld nun vertreten. Alexander Kristoff konnte bislang noch gar nicht in die Entscheidungen eingreifen.
km 166 - 16:55 h
Noch fünf Kilometer. Sunweb, Deceunick-Quick-Step und Bora-Hansgrohe formieren sich.
km 166 - 16:51 h
Die Sprinterteams formieren sich sieben Kilometer vor dem Ziel so langsam. Das Feld ist heute auf jeden Fall größer als im gestrigen Etappenfinale. Wir können also einen geordneteren Sprint erwarten.
16:44 h
Mohoric wird 13 Kilometer vor dem Ziel eingeholt. Wir werden einen weiteren Sprint sehen.
16:43 h
Es sind noch 15 Kilometer. Die Fahrer umrunden noch einmal den Sihl-See. Mohoric hat nur noch 10 Sekunden Vorsprung auf das Feld.
16:42 h
Nach der Bergwertung wurde noch eine Sprintwertung ausgefahren. Diese sicherte sich ebenfalls Mohoric. Allerdings sicherte sich Michael Matthews ebenfalls Bonussekunden, die ihn näher an Peter Sagan heranbringen.
16:41 h
Morgen beginnt mit der Route d`Occitanie (ehemals Route du Sud) eine der letzten Vorbereitungs-Rundfahrten auf die Tour de France. Der Weltmeister Alejandro Valverde nutzt die Gelegenheit um seiner Form den letzten Schliff zu verpassen. Rückkehrer Valverde führt Startliste der Route d´Occitanie an | radsport-news.com
16:35 h
Kurz nach der Bergwertung hängt sich Michael Schär (CCC) am Hinterrad von Peter Sagan auf. Sagan war unachtsam und fuhr beim Umschauen eine kleine Welle. Schär ist nichts geschehen, aber der Schweizer ist zurecht sauer auf Sagans Unachtsamkeit.
16:34 h
An der zweiten Bergwertung verschärft Rally-UHC das Tempo im Feld. Damit kann sich Mannion die Punkte hinter Mohoric sichern. Imhof ist nirgends zu sehen. Damit rückt Mannion in der Bergwertung wieder näher.
16:29 h
Mohoric kämpft weiterhin tapfer, aber mit einem Vorsprung von nur noch 1:07 Minuten und noch 25 zu fahrenden Kilometern sieht es für ihn nicht gut aus. Die Sprinterteams haben hier alles unter Kontrolle.
16:25 h
Ein Nachtrag: Die erste Sprintwertung, die am Fuße des Anstieges ausgefahren wurde, ging an Stefan Küng.
16:23 h
Der Abstand von Küng ist nun auch geklärt, denn er wird kurz vor der Bergwertung eingeholt. Dort sprinten Claudio Imhof (SUI) und Gavin Mannion (RLY) um die restlichen Punkte. Mannion setzt sich durch, kann aber Imhof in der Gesamtbergwertung noch nicht gefährden. Der Schweizer wird das Trikot auch morgen tragen.
16:18 h
Grellier wird nun vom Feld eingeholt. Mohoric verteidigt 33 Kilometer vor dem Ziel seinen 1:40 Minuten großen Vorsprung und sichert sich die Bergwertung. Küng befindet sich irgendwo zwischen Mohoric und dem Feld.
16:10 h
Matej Mohoric ist unzufrieden mit dem Tempo seiner Fluchtkollegen und verschärft das Tempo. Grellier verabschiedet sich direkt, Küng kämpft noch wenige Meter hinter Mohoric um den Anschluss.
16:08 h
Die Zielanfahrt ist heute mal wieder technisch anspruchsvoll: Es geht einen 500 Meter langen und knapp 500 Meter steilen Anstieg druch die Altstadt hoch. Dabei ist die Straße ist eng und gepflastert. Ein weiteres ideales Finale für Peter Sagan.
16:02 h
Im Feld kooperieren Bora-Hansgrohe, Trek-Segafredo und Sunweb. Das dürfte eigentlich reichen um die Ausreißer in Schach zu halten.
15:55 h
Der Rückstand der Ausreißer hat sich 45 Kilometer vor dem Ziel auf 1:35 Minuten verringert. Der knapp 13 Kilometer lange Anstieg zum "Sattel" beginnt nun.
15:49 h
Eine der wichtigsten Neuigkeiten nach der gestrigen Etappe war der Gesundheitszustand des gestürzten Ineos-Kapitäns Geraint Thomas. Der Waliser hatte Glück und zog sich keine schwereren Verletzungen zu. Aber eine ideale Tour-Vorbereitung sieht natürlich anders aus. Tour-Start nicht gefährdet - Thomas kommt glimpflich davon | radsport-news.com
15:44 h
Das gleiche gilt allerdings auch für die Ausreißer: Küng und Mohoric haben sich schon im gestrigen Etappenfinale aktiv gezeigt. Außerdem befindet sich Küng im Gesamtklassement auf Platz sechs, nur 25 Sekunden hinter Peter Sagan. Es geht also auch um das gelbe Trikot.
15:39 h
Die heutige Etappe ist die letzte Möglichkeit für die Sprinter vor dem Beginn der Bergetappen. Entsprechend motiviert dürften Bora-Hansgrohe und Sunweb sein. Bei Deceunick-Quickstep wird es darauf ankommen, wie gut Elia Viviani mit den Anstiegen im Etappenfinale zurechtkommt.
15:34 h
Die Spitzengruppe hatte sich schon nach wenigen Kilometern etabliert. Ursprünglich war auch Bert-Jan Lindemann (TJV) Teil der Ausreißer. Der Niederländer musste sich allerdings zurückfallen lassen. Das Feld gab dem starken Trio nie mehr als 2:50 Minuten Vorsprung.
15:29 h
Wir melden uns mit einer dreiköpfigen Spitzengruppe vom Rennen. Stefan Küng (GFC), Matej Mohoric (TBM) und Fabien Grellier (TDE) haben knapp 75 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von 2:10 Minuten auf das Feld.
10:22 h
Wieder einmal stellt sich die Frage: Sprinter oder Ausreißer? Die Anstiege und insbesondere die Zielgerade dürfte den Sprintern mit Punch, wie Peter Sagan (BOH) oder Michael Matthews (SUN), gegenüber den klassischen Sprintern, wie Elia Viviani (DQT), einen Vorteil verschaffen. Allerdings werden auch die Ausreißer, wie Matej Mohoric (TBM) oder Stefan Küng (GFC), ihre Chance wittern.
10:19 h
Die heutige Etappe führt über 177 Kilometer von Münchenstein nach Einsiedeln. Die erste Hälfte ist mit einigen unkategorisierten Hügeln schon recht wellig. Nach dem ersten Sprint knapp 46 Kilometer vor dem Ziel geht es in den längeren Anstieg zum `Sattel` (2. Kategorie: 13 Kilometer, 3,6%). Direkt im Anschluss stehen noch ein Anstieg nach Einsiedeln (3. Kategorie: 1,2 Kilometer; 5,8%), die erste Passager der Ziellinie, sowie ein Sprint in Gross an. Die letzten 20 Kilometer bis zur Zielgerade verlaufen relativ flach. Die letzten 500 Meter steigen mit durchschnittlich 5% noch einmal leicht an.
10:12 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zur fünften Etappe der Tour de Suisse. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr über das Renngeschehen informieren.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 177 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 177 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Viviani (DQT)
2. Sagan (BOH) s.t.
3. Stuyven (TFS)
4. Trentin (MTS)
5. Matthews (SUN)
6. Kristoff (UAD)
7. Lienhard (SUI)
8. Dewulf (LTS)
9. Janse van Rensburg (TDD)
10. Bevin (CCC)

Gesamtwertung

1. Sagan (BOH)
2. Matthews (SUN) +0:14
3. Asgreen (DQT) +0:21
4. Dennis (TBM) +0:22
5. Craddock (EF1) +0:27
6. Trentin (MTS) +0:38
7. Konrad (BOH) +0:39
8. Sanchez (AST) +0:40
9. Anacona (MOV) s.t.
10. Felline (TFS) +0:41

Sprintwertung

1. Sagan (BOH)

Bergwertung

1. Imhof (SUI)

Nachwuchswertung

1. Asgreen (DQT)