20.07.2018: Bourg d´Oisans - Valence (169,0 km)

Live-Ticker Tour de France, 13. Etappe

85 km
169 km
 

Demare
 
s.t.
Kristoff
 

Sagan
Stand: 12:15
17:41 h
Damit verabschiede ich mich für heute von Ihnen und wünsche einen guten Start in das Wochenende. Auch morgen tickern wir wieder live von der 14. Etappe.
17:39 h
In der vorläufigen Gesamtung hat Bob Jungels (QST) Jakob Fuglsang (AST) vom zehnten Platz verdrängt. Das könnte allerdings auch ein Fehler sein.
17:37 h
Michael Schär bekommt die rote Rückennummer.
17:37 h
Alle Trikots bleiben am heutigen Tag auf den Schultern ihrer bisherigen Träger: Gelb für Thomas, grün für Sagan, das gepunktete Trikot für Alaphilippe und weiß für Latour.
17:34 h
Das ist der dritte Etappensieg für den Weltmeister.
17:33 h
John Degenkolb wird vierter.
17:33 h
Sagan gewinnt mit einer halben Vorderradlänge Vorsprung vor Kristoff. Demare wird dritter.
17:32 h
Fotofinish! Sagan jubelt, aber es war sehr knapp.
17:31 h
Aber Sagan und Kristoff kommen vorbei.
17:31 h
Demare eröffnet.
17:31 h
FDJ holt Gilbert 500 Meter vor dem Ziel zurück.
17:30 h
Attacke von Gilbert.
17:30 h
Der letzte Kilometer. FDJ kommt und übernimmt die Spitze.
17:30 h
Kristoff und Van Avermaet und Kristoff kämpfen um Degenkolbs Hinterrad.
17:29 h
Zwei Kilometer vor dem Ziel führen vier Trek Fahrer das Feld an.
17:28 h
Drei Kilometer vor dem Ziel haben sich die Züge verloren.
17:27 h
Bora-Hansgrohe schlägt ein hohes Tempo an.
17:27 h
Grouprama FDJ formiert sich vier Kilometer vor dem Ziel.
17:25 h
Sky hält Froome und Thomas aus dem Wind.
17:25 h
Fünf Kilometer vor dem Ziel ist es um Schär geschehen.
17:24 h
Auch Sunweb mischt vorne mit.
17:23 h
Schär befindet sich im Sichtfeld seiner Verfolger.
17:22 h
Trek-Segafredo zeigt sich vorne für Degenkolb.
17:21 h
Im Finale warten viele Kreisverkehre und Straßeninseln. Das macht das Rennen hektisch.
17:19 h
Die Positionskämpfe beginnen.
17:19 h
Schär verteidigt seinen Vorsprung mit allem, was er hat. Noch 10 Kilometer.
17:16 h
Hinten mischen mehr und mehr Mannschaften mit. Sie versuchen ihre Kapitäne zu beschützen.
17:15 h
Schär ist stark unterwegs, verteidigt 22 Sekunden Vorsprung unter dem 15 Kilometer Banner.
17:06 h
Die Fahrer haben die letzt unkategorisierte Welle des Tages überwunden. Von hier an geht es nur noch flach ins Ziel.
17:05 h
Auch Scully ist weg. Schär ist alleine vorne.
17:04 h
Mit dem Feld im Nacken setzt Schär eine letzte Attacke an einer Welle. Claeys wird distanziert.
17:03 h
Damit sind nur noch Schär, Claeys und Scully vorne.
17:03 h
Unter dem 25 Kilometer Banner haben die vier Spitzenreiter 30 Sekunden Vorsprung. Thomas De Gendt gibt auf und lässt sich zurückfallen.
16:58 h
Wir haben einen Hauch Seitenwind. Sky zeigt sich aufmerksam und kommt an die Spitze des Rennens.
16:55 h
Nur noch 35 Sekunden.
16:53 h
Den besten Zug dürfte heute Arnaud Démare haben. Alle seine Helfer haben die Alpen überlebt und haben schon gezeigt, dass sie Akzente setzen können.
16:49 h
35 Kilometer vor dem Ziel ist der Abstand wieder bei knapp 50 Sekunden angekommen. Das Feld spielt mit der Spitze.
16:44 h
Ein interessanter Fakt: Nur noch neun Mannschaften sind in voller Stärke bei dieser Tour vertreten. Alle anderen haben Aufgaben zu beklagen. Lotto-Soudal ist sogar nur noch zu viert unterwegs.
16:37 h
Lukas Pöstlberger ist weiterhin an der Spitze des Feldes zu sehen.
16:33 h
Die Spitze ist wieder 1:10 Minuten vor dem Feld. Der Abstand pendelt um eine Minute.
16:24 h
Die letzten 50 Kilometer brechen an.
16:22 h
Im Feld sind es mit UAE, FDJ und Bora-Hansgrohe immer noch die selben drei Teams, welche die Nachführarbeit übernehmen.
16:15 h
Die Bergwertung der vierten Kategorie wurde passiert. Thomas Scully sichert sich den zu vergebenden Punkt.
16:15 h
Das Feld belässt den Abstand zu den vier Spitzenreitern vorerst bei 50 Sekunden.
16:11 h
Bei André Greipel hat das Tour-Aus einen bitteren Beigeschmack hinterlassen. Denn der deutsche Sprinter äußerte sich nach der Etappe über Fahrer, die sich vom Teamfahrzeug ziehen ließen. Greipel: “Ich bin keiner, der sich am Auto festhält“ | radsport-news.com
16:03 h
Das Feld gibt weiter Gas und senkt seinen Rückstand auf 54 Sekunden.
16:02 h
Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt bislang knapp 45 Km/h und ist damit im mittleren Schnitt.
15:59 h
Jetzt ist der Vorsprung wieder auf 1:25 Minuten gesunken. Ansonsten schleppt sich das Rennen ereignislos dem Ziel entgegen.
15:51 h
Der Vorsprung der Spitzenreiter beträgt 73 Kilometer vor dem Ziel 1:50 Minuten.
15:44 h
Das Wetter ist übrigens heute bewölkt. Die Sonne scheint also nicht so gnadenlos wie in den letzten Tagen. Das dürfte Michael Gogl (TFS) freuen, der gestern Probleme mit der Flüssigkeitsaufnahme hatte. Gogl: Dehydriert trotz 1,5 Liter Wasser pro Stunde | radsport-news.com
15:38 h
Alexander Kristoff lässt seine hintere Bremse in voller Fahrt am Teamauto nachjustieren.
15:37 h
Im Feld geht es gemütlich zu. Jeder hat die Möglichkeit seinen Beutel zu schnappen und die Verpflegung zu sortieren.
15:34 h
Die Fahrer erreichen nun die Verpflegungszone.
15:28 h
Michael Schär unterhält sich mit seinem sportlichen Leiter. Vielleicht diskutieren sie über die weiterhin unveränderte Rennsituation.
15:20 h
Der Vorsprung der Spitze pendelt um die zwei Minuten.
15:19 h
Kristoff holt sich die restlichen Punkte vor Degenkolb und Sagan.
15:19 h
Im Feld beteiligen sich Degenkolb, Kristoff, Sagan und Demare am Sprint.
15:18 h
Thomas De Gendt sichert sich auch die Sprintwertung vor Michael Schär und Dimitri Claeys.
15:14 h
Nur noch hundert Kilometer bis ins Ziel.
15:09 h
Tom Dumoulin (SUN) ärgert sich über den verpassten Etappensieg in Alpe d`Huez. Der Zeitfahrweltmeister hatte sich kurz vor dem Sprint verschaltet. Dumoulin: “Bin am meisten über mich selbst enttäuscht“ | radsport-news.com
15:06 h
In zehn Kilometern steht der Zwischensprint an. Dann gibt es für die Helikopterkamera vielleicht mehr zu beobachten als den malerischen Vercours-Naturpark.
15:03 h
Froome`s Sportdirektor Nicolas Portal meinte vor dem Start, dass der gestrige Tag nichts an der Taktik von Sky verändern würde. Man fährt also weiterhin gleichberechtigt für Thomas und Froome.
15:01 h
Chris Froome (SKY) kommt von einer Pinkelpause zusammen mit Greg Van Avermaet (BMC) zurück ins Feld.
14:59 h
Im Rennen ist momentan nicht viel los.
14:50 h
Das Rennen passiert die Gebirgsstadt Grenoble. Die vier Männer an der Front des Rennens haben nur noch einen Vorsprung von 1:30 Minuten.
14:49 h
Nach seinem ersten Tour-Etappensieg rechnet sich John Degenkolb (TFS) gute Chancen in den Massensprints aus. Das Tour-Aus einiger Top-Sprinter erhöht seine Chancen auf einen zweiten Coup. Kann Degenkolb den Tour-Exodus der Sprinter für sich nutzen? | radsport-news.com
14:45 h
Das Peloton wird vom österreichischen Meister Lukas Pöstlberger angeführt. Der 26-jährige fährt bislang eine ganz starke Tour im Diensten von Peter Sagan.
14:39 h
Die Fahrer scheinen sich nach den harten Alpenetappen auf einen "Ruhetag" zu freuen. Im Peloton finden viele Gespräche statt.
14:33 h
Das Feld hält die Gruppe an der kurzen Leine: Nur 2:20 Minuten Vorsprung für die Ausreißer. Der heutige Tagesabschnitt scheint also dem Szenario einer klassischen Sprinteretappe zu folgen.
14:29 h
Eine Frage hat sich nach dem Start der heutigen Etappe schon beantwortet: Sowohl Bora-Hansgrohe als auch Grouprama-FDJ und UAE-Emirates beteiligen sich an der Nachführarbeit. Es scheint also noch genügend Sprinterteams zu geben. Aber sind sie auch stark genug? Wer hat bei dieser Tour noch Interesse an Sprintankünften? | radsport-news.com
14:26 h
Thomas De Gendt sichert sich die Punkte ohne Gegenwehr seiner Fluchtkollegen. Zweiter wird Thomas Scully.
14:23 h
Auch das Feld hat die Steigung mit drei Minuten Rückstand erreicht.
14:21 h
In der Bergwertung wird sich nichts verändern: Julian Alaphilippe (QST) hat einen zu großen Vorsprung und wird weiterhin im gepunkteten Trikot bleiben.
14:19 h
Die Spitze beginnt die erste Bergwertung des Tages.
14:17 h
Jetzt haben Schär und Claeys den Anschluss hergestellt. Damit haben wir ein Spitzenquartett mit einem Vorsprung von 3:20 Minuten.
14:15 h
Mit Peter Sagan (BOH) und Geraint Thomas (SKY) rollen zwei der Trikotträger entspannt am Ende des Feldes.
14:12 h
Claeys und Schär versuchen immer noch den Kontakt zur Spitze herzustellen.
14:09 h
Scully und De Gendt sind jetzt 2:25 Minuten vor dem Feld.
14:05 h
Vom gestrigen Tag gibt es einiges aufzuarbeiten. Für die größte Kontroverse des Tages sorgte das sturzbedingte Aus von Vincenzo Nibali (TBM) durch einen Unfall mit einem Zuschauer. Der Italiener hat gestern eine erste Diagnose erhalten. Nibali muss mindestens zwei Wochen pausieren | radsport-news.com
14:01 h
Die Spitze hat 1:10 Minuten Vorsprung bekommen. Im Feld übernimmt Grouprama-FDJ die Kontrolle. Schär und Claeys befinden sich 40 Sekunden hinter De Gendt und Scully.
13:57 h
Das Feld macht sich auf der Straße breit. Man scheint mit der Spitzengruppe zufrieden zu sein.
13:55 h
Michael Schär (BMC) prescht aus dem Feld heraus. Er bekommt Gesellschaft von Dimitri Claeys (COF).
13:54 h
Das Spitzenduo hat sich 30 Sekunden Vorsprung erarbeitet.
13:53 h
Eine starke Verfolgergruppe um Lukas Pöstlberger (BOH), Michal Kwiatkowski (QST) und Yves Lampaert (QST) konnte sich kurzzeitig absetzen, wurde aber wieder eingeholt.
13:51 h
Der erste Teil der Etappe geht wie gestern auf abschüssiger Strecke ein Tal herunter.
13:50 h
Aus dem Feld versuchen weitere Fahrer nachzustellen. Unter ihnen Guillaume Van Keirlsbruck (WGG).
13:49 h
Thomas De Gendt (TLS) und Tom Scully (EFD) können sich als Duo vom Feld absetzen.
13:48 h
Interessanterweise mischen auch einige Teams bei den ersten Angriffen mit, die bis vor wenigen Tagen noch für ihren Sprinter arbeiten mussten.
13:46 h
Los gehts. Direkt kommen die ersten Attacken.
13:44 h
Entschuldigen sie die kurze Verspätung, wir sind rechtzeitig zum scharfen Start dieser Etappe wieder da.
08:25 h
Die heutige Etappe startet um 13:35 Uhr und endet voraussichtlich um 17:30 Uhr. Wie immer überträgt Eurosport die Etappe live im TV und im Player. Im Ticker berichtet Felix Schönbach. Eurosport Player | Enter the World of Sports
08:23 h
Im `Radio-Tour` Podcast zeigen sich Lukas Kruse und Felix Mattis beeindruckt von der Leistung von Leader Geraint Thomas (SKY). Hat der Brite das Zeug Chris Froome zu schlagen? “Beeindruckender als Thomas geht nicht“ | radsport-news.com
08:20 h
Die große Frage des Tages: Gibt es nach dem gestrigen Sprinterexodus noch genug Teams um die Nachführarbeit zu machen? Wenn sich genug Teams finden, ist Peter Sagan (BOH) der Favorit. Aber andere Sprinter aus der zweiten Reihe wie Arnaud Demare (FDJ) und Sonny Colbrelli (TBM) dürften ihre Chance wittern. Ansonsten hat eine Ausreißergruppe eine gute Chance. Sprinter gegen Ausreißer zwischen den Bergen und dem Meer | radsport-news.com
08:17 h
Von Bourg d`Oisans am Fuße der Alpe d`Huez sind 169,5 Kilometer bis nach Valence zu absolvieren. Die Strecke verläuft größtenteils über flaches Terrain. Allerdings sind mit der `Côte de Brié` (3. Kategorie: 2,4 Kilometer; 6,9%) nach 32 Kilometern und der `Côte de Sainte-Eulalie-en-Royans (4. Kategorie: 1,5 Kilometer; 4,9%) nach 109,5 Kilometern zwei Hügel zu absolvieren. Wer gestern das Zeitlimit überstanden hat, dürfte mit diesen Anstiegen aber kein Problem haben. Der Zieleinlauf ist weitestgehend eben.
08:12 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen beim Tour-Ticker. Die heutige Etappe führt die Fahrer aus den Alpen heraus. Eigentlich ein Tag für Sprinter. Doch sind überhaupt noch genug übrig?
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 169 km
Start 13:35 h
Ankunft ca. 17:21 h
Strecke gefahren 169 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Sagan (BOH)
2. Kristoff (UAE) s.t.
3. Demare (FDJ)
4. Degenkolb (TFS)
5. Van Avermaet (BMC)
6. Lampaert (QST)
7. Nielsen (AST)
8. Pasqualon (WGG)
9. Colbrelli (TBM)
10. Phinney (EFD)

Gesamtwertung

1. Thomas (SKY)
2. Froome (SKY) +1:39
3. Dumoulin (SUN) +1:50
4. Roglic (TLJ) +2:46
5. Bardet (ALM) +3:07
6. Landa (MOV) +3:13
7. Kruijswijk (TLJ) +3:43
8. Quintana (MOV) +4:13
9. D. Martin (UAE) +5:11
10. Fuglsang (AST) +5:45

Sprintwertung

Vor der Etappe
1. Sagan (BOH) 398 Pkt.
2. Kristoff (UAE) 170
3. Demare (FDJ) 133

Bergwertung

1. Alaphilippe (QST) 84
2. Barguil (FST) 70
3. Pauwels (DDD) 63

Nachwuchswertung

1 Latour (ALM)
2 Martin (WGG) +2:08
3 Bernal (SKY) +4:41