Anzeige
Anzeige
Anzeige

22.09.2021: Knokke-Heist (44,5 km)

Live-Ticker Straßen-WM, Mixed-Staffel

22 km
45 km
 
51:26
Italien
 
51:02
Niederlande
 
50:49
Deutschland
Stand: 22:38
16:54 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen ist Ruhetag. Am Freitag geht es weiter mit den Straßenrennen der U23 - über die wir auch im Ticker berichten werden - und der Junioren. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis zum nächsten Mal!
16:50 h
Tony Martin im Flash: "Das ist der beste Abschied, den ich mir vorstellen kann Wir hatten auf Gold gehofft, jetzt ist der Traum wahr geworden. Nun ist es Zeit zu feiern! "
16:50 h
Lisa Klein im Flash: "Es bedeutet mir viel, es hat enorm weh getan. Wir sind alle übers Limit gegange. Ich war eine schöne Reise. Glückwunsch an Tony, es war eine Ehre hier mit ihm zu starten."
16:48 h
Die belgische Mannschaft wird derweil dem König vorgestellt. Eine sehr große Ehre, bestimmt.
16:45 h
ER beendet seine Karriere mit Gold in der Mixed-Staffel. Der Endstand: 1. Deutschland 50:49 2. Niederlande 51:02 3. Italien 51:26 4. Schweiz 51:26 5. Großbritannien 51:44 6. Dänemark 52:05 7. Belgien 52:10 8.USA 52:58 9. Frankreich 53:40 10.Polen 54:12 11.Spanien 54:54 12.Österreich 55:21 13.UCI 57:18
16:43 h
13 Sekunden fehlen den Niederlanden, die Silber gewinnen. Bronze geht an Italien, die die Schweiz ganz knapp schlagen.
16:43 h
Deutschland ist Weltmeister.
16:43 h
Sie schaffen es nicht!
16:42 h
Letzter Kilometer für die Niederlande. Es wird knapp!
16:42 h
Riejanne Markus lässt laufen.
16:42 h
Oranje oder schwarz-rot-gold?
16:40 h
Platz 2 für Italien. Mit 5 Hundertstelsekunden schlagen sie die Schweiz!
16:40 h
Die deutsche Zeit ist weg.
16:39 h
Selbst die Medaille wird schwer.
16:39 h
Die Italienerinnen werden keine Gefahr sein. Sie nähern sich jetzt dem Zielstrich.
16:38 h
Lisa und Lisa sind voll-komm-en am Ende.
16:37 h
16 Sekunden haben sie im letzten Teil noch auf die Schweiz gewonnen. Das muss reichen.
16:37 h
Lisa und Lisa sind übrig. 50:49 Minuten. Damit sind sie 38 Sekunden schneller als die Schweiz.
16:36 h
Und jetzt kommt Deutschland.
16:35 h
Dänemark kommt ins Ziel. Die Schweiz bleibt vorn. Platz 3 mit 38 Sekunden Rückstand.
16:33 h
Die Niederlande kommen näher. Sie haben noch 15 Sekunden Rückstand.
16:32 h
Belgien kommt ins Ziel. 52:10, das ist die drittbeste Zeit.
16:31 h
Das ist - in diesem Ausmaß - eine faustdicke Überraschung.
16:30 h
Italien hat 34 Sekunden verloren.
16:30 h
Rückstand! Italien hat 16 Sekunden Rückstand auf Deutschland!
16:27 h
Damit hat das deutsche Trio sechs Sekunden gewonnen. Jetzt muss Italien kommen. Dann wird viel deutlich werden.
16:27 h
Deutschland ist 21 Sekunden schneller als die Schweiz.
16:26 h
Das wird die Bestzeit!
16:25 h
Jetzt warten wir auf Lisa, Lisa und Mieke.
16:25 h
28 Sekunden Rückstand bekommen sie eingeschenkt. Das wertet die Leistung der Schweizerinnen weiter auf. Und auch die von Koller, die bis zum Ende bei Reusser blieb.
16:24 h
Die dänischen Frauen kommen nach Dudzele. Auch sie liegen hinter der Schweiz.
16:21 h
Es läuft nicht bei den Frauen der Ausrichternation. Sie liegen 24 Sekunden hinter der Schweiz.
16:21 h
Die Belgierinnen zerpflückt es in einer Kurve. Das ist suboptimal. Sie liegen jetzt auch deutlich hinter der Schweiz.
16:20 h
Mit Spannung warten wir jetzt auf die Zwischenzeit.
16:18 h
Belgien, die Schweiz und Dänemark liegen nach den Männern noch vor den Niederlanden, aber die werden die Oranjefrauen nicht halten können.
16:18 h
Die Medaillen sollten also vergeben werden zwischen Italien, Deutschland und den Niederlanden. Wer welche Farbe mit nach Hause nimmt erscheint mir aber ziemlich offen.
16:17 h
Riejanne Markus, Ellen van Dijk und Annemiek van Vleuten gehen mit 42 Sekunden Rückstand ins Rennen. Das wird auch noch interessant.
16:16 h
Die Niederländer fehlen noch beim Wechsel. Bouwman geht soeben raus. Van Emden und Mollema fahren dem Ziel allein entgegen.
16:16 h
19 Sekunden scheinen mir für das deutsche Trio nicht unüberbrückbar. Der Rückstand hätte deutlich schlimmer ausfallen können.
16:14 h
19 Sekunden Vorsprung sollen die Italiener beim Wechsel haben.
16:14 h
Die Belgier haben das Zeit messen jetzt ganz aufgegeben, aber Marta Cavalli, Elena Cecchini und Elisa Longo Borghini fahren trotzdem los.
16:13 h
Jetzt kommt Italien zum Wechsel.
16:13 h
Es war der Computer. 12 Sekunden Vorsprung für Deutschland.
16:12 h
Entweder der Computer ist kaputt oder die im Bild mitlaufende Zeit.
16:12 h
Der Computer platziert Deutschland auf Position 5.
16:12 h
Lisa Klein, Lisa Brennauer und Mieke Kröger müssen die Vorarbeit jetzt vollenden. Es sieht nach Silber aus.
16:11 h
Bestzeit! -14 Sekunden ewaren es ungefähr. Die Zeit läuft erneut weiter, ganz im Gegensatz zu Tony Martin, dessen Zeit als Radprofi jetzt abgelaufen ist.
16:10 h
Arndt hat sich aufgeopfert, Deutschland kommt nach Brügge.
16:09 h
Norsgaard, Amalie Dideriksen und Julie Leth sind jetzt für Dänemark auf der Strecke.
16:08 h
Die Zeit bleibt nicht stehe, aber auch das war ziemlich zeitgleich mit den Belgiern und Schweizern.
16:08 h
Die Dänen donnern nach Brügge. Emma Norsgaard wird ihren Bruder nicht sehen, der hat sich soeben aufgeopfert.
16:06 h
Eigentlich hätte ich die Schweizer mit Stefan und Stefan stärker eingeschätzt als die belgischen Männer.
16:05 h
Shari Bossuyt, Jolien d`Hoore und Lotte Kopecky übernehmen.
16:05 h
Belgien kommt zum Wechsel. Sie retten eine Sekunden auf die Schweiz!
16:04 h
Die Italiener sind nochmal 11 Sekunden schneller als der Deutsche Dreier.
16:01 h
Bestzeit! -7 Sekunden für Martin, Arndt und Walscheid.
16:01 h
Deutschland fährt in Dudzele ein.
15:59 h
Dänemark hat bei der Zwischenzeit 5 Sekunden Rückstand.
15:58 h
Der Wind saust durch das Material der Italiener. Ein Klassegeräusch. Und es geht sichtbar vorwärts bei Ganna und co.
15:56 h
Die Belgier kommen zur Zwischenzeit. Sie sind eine Sekunde schneller als die Briten. Bestzeit! Drei Mannschaften befinden sich innerhalb von zwei Sekunden an jener Stelle zurzeit.
15:55 h
Oje, Martin winkt wild nach hinten. Er scheint aber keinen Defekt zu haben.
15:54 h
Der Stand im Ziel nach der 2. Welle: 1. Schweiz 51:26 2. Großbritannien 51:44 3.USA 52:58 4. Frankreich 53:40 5.Polen 54:12 6.Spanien 54:54 7.Österreich 55:21 8.UCI 57:18
15:54 h
Tatsächlich, jetzt schafft es Tony Martin in die Live-Übertragung. Mit ihm auch Nikias Arndt und Max Walscheid.
15:53 h
Jetzt kommen die Französinnen erst: 53:40 Minuten und Rang 4.
15:52 h
Die Niederlande stehen mit Bauke Mollema, Koen Bouwman und Jos van Emden am Start. Sie sind die Titelverteidiger und somit auch das letzte Team, das ins Rennen geht. Bei den Oranjehemden sind vor allem die Frauen überragend, die Männer müssen den Schaden begrenzen.
15:51 h
Die Franzosen sollten auch längst im Ziel sein, gezeigt wurden sie leider nicht. Dafür sind die Dänen jetzt zum ersten Mal im Bild. Den Start der Deutschen hat die Regie leider auch ignoriert.
15:49 h
Italien steht auf der Startrampe. Mit Filippo Ganna, Edoardo Affini und Matteo Sobrero gehen drei Fahrer ins Rennen, die auch das Einzelzeitfahren absolviert haben. Das ist sicherlich ein Unikum in dieser jungen Disziplin.
15:47 h
17 Sekunden Vorsprung für die Schweiz!
15:47 h
Die Schweizerinnen kommen ins Ziel. Und sie sind schnell!
15:47 h
Auch Deutschland muss jeden Moment starten, ins letzte Rennen von Tony Martin. Klare Ansage: Gold in der Mixed Staffel das Ziel | radsport-news.com
15:46 h
Inzwischen sollten die dänischen Männer unterwegs sein.
15:45 h
51:44 Minuten, damit verbessern sie die Bestzeit um 1:14 Minuten.
15:44 h
Und da kommen schon die Britinnen.
15:43 h
Deutliche Bestzeit, sie sind 1:13 schneller als das polnische Sextett.
15:42 h
Die Amerikanerinnen kommen zum Ziel.
15:40 h
Victor Campenaerts, Yves Lampaert und Ben Hermans starten für den Gastgeber ins Rennen. Die dritte und letzte Welle rollt los!
15:39 h
Koller löst Reusser weiter tapfer ab. Die Mountainbikerin ist eine echte Entdeckung.
15:37 h
Sie haben weitere 12 Sekunden gewonnen! Sie liegen jetzt 19 Sekunden vor Team GB.
15:37 h
Auch die Schwweizerinnen kommen nach Dudzele zum Zwischenpunkt.
15:36 h
Die US-Amerikanerinnen hatten bei der Zwischenzeit die Bestzeit übernommen, die Britinnen war allerdings soeben eine Minute schneller.
15:34 h
Jetzt lässt sie ganz reißen! Das ist bitter.
15:34 h
Chabbey dahingegen hat Probleme, sie lässt Reusser im Wind verhungern. Jetzt kommt Koller aus dritter Position nach ganz vorn.
15:32 h
Koller straft mich erstmal Lügen. Sie ist gerade einen sehr schönen Streifen gefahren!
15:31 h
Inzwischen machen sich die belgischen Männer langsam startklar. Sie müssen auf Wout van Aert und Remco Evenepoel verzichten.
15:28 h
Und für die Belgier viel wichtiger: Eddy Merckx ist an seiner Seite.
15:28 h
Der belgische König bereitet der Mixed-Staffel einen Überraschungsbesuch.
15:26 h
Damit stellen die schweizer Männer nach der zweiten Welle das beste Trio.
15:26 h
Marion Borras, Clara Coppas und Coralie Demay übernehmen.
15:25 h
Auch die Franzosen kommen zur Wechselzone. Sie sind mit 1:19 Minuten Rückstand chancenlos. Auch ohne den Defekt hätte das nicht gereicht.
15:22 h
Maren Reusser, Elise Chabbey und Nicole Koller übernehmen. Wie bei den Männern also zwei Weltklasseathletinnen, die von einem unbeschriebenerem Blatt begleitet werden. Wobei Koller schon bekannt ist - aus dem MTB.
15:21 h
Stefan und Stefan kommen zum Ziel. Schmid haben sie hinter sich gelassen. Sie sind 7 Sekunden besser als die Briten, haben also Zeit gewonnen in der zweiten Hälfte.
15:19 h
Die Briten sind 39 Sekunden schneller als die US-Boys. Sie schicken Anna Henderson, Alice Barnes und Joscelyn Lowden ins Rennen.
15:16 h
Die Amerikaner kommen zum Wechsel. 41 Sekunden waren sie schneller als die Spanier. Leah Thomas, Ruth Winder und Coryn Rivera gehen ins Rennen.
15:13 h
Das kostete die Franzosen sicherlich 20 Sekunden.
15:13 h
Ein platter Hinterreifen war das Problem.
15:12 h
Technische Probleme bei Thomas! Die anderen beiden warten.
15:12 h
Die Schweiz ist weniger als eine Sekunde langsamer als die Briten.
15:09 h
Die Briten kommen zur ersten Zwischenzeit. Sie sind nochmal 23 Sekunden schneller. Das ist eine Überraschung.
15:07 h
Der Stand im Ziel nach der ersten Welle: 1.Polen 54:12 2.Spanien 54:54 3.Österreich 55:21 4.UCI 57:18
15:06 h
Die Amerikaner verbessern die Zwischenbestzeit. Sie sind 27 Sekunden schneller als die Spanier, die dort die Bestzeit inne hatten.
15:06 h
+1:09 für Österreich, das bedeutet Platz 3.
15:04 h
Die Österreicherinnen kommen ins Ziel. Eine Zeit wird leider nicht eingeblendet.
15:04 h
Die Frauen sind in der rein rechnerisch Mixed-Staffel der wichtigere Faktor. Sie fahren rund 10% länger als die Frauen.
15:02 h
Die Franzosen haben mit Benjamin Thomas nur einen Profi am Start. Valentin Tabellion und Thomas Denis begleiten ihn.
15:00 h
Polen kommt ins Ziel. 54:12 Minuten. Damit sind sie 42 Sekunden schneller als Spanien.
14:59 h
Frankreich geht ins Rennen. Damit sind alle Teams der zweiten Welle im Rennen. In 41 Minuten geht es weiter mit den Belgiern.
14:58 h
Spanien kommt auch bereits. Sie sind 2:23 Minuten schneller.
14:57 h
Das UCI-Team erreicht das Ziel. 57:18.
14:57 h
Mauro Schmid hat die nicht ganz einfache Aufgabe, um mit den zwei schweizer Stefans mitzuhalten. Küng und Bissegger sollten dem Giro-Etappensieger heute ordentlich weh tun.
14:56 h
Die Österreicherinnen haben übrigens einen kapitalen Fehlstart produziert. Laut UCI-Regeln gibt es dafür zwei Strafen. Bei unter drei Sekunden Frühstart gibt es eine zehnsekündige Zeitstrafe. Bei mehr als drei Sekunden Frühstart sollte eine Disqualifikation erfolgen. Obwohl sie mehr als drei Sekunden zu früh waren, werden die Österreicher haben nicht aus dem Rennen genommen.
14:53 h
John Archibald, Daniel Bigham und Alex Dowsett gehen ins Rennen.
14:50 h
In drei Minuten starten die Briten.
14:50 h
Auf der Strecke befinden sich neben den Amerikanern momentan das UCI-Team, Spanien, Polen und Österreich.
14:50 h
Die Amerikaner starten ins Rennen. Craddock Lawson, Neilson Powless und Brandon McNulty werden die Farben des Star-Spangled Banner ins Rennen gehen. Sie sind die erste Mannschaft der zweiten Welle.
14:45 h
Wir steigen ins Rennen ein noch bevor das erste Team im Ziel ist. Die Frauen der UCI sind allerdings nicht mehr weit weg. Rad-WM: Unfall-Schock vor WM-Rennen in Belgien - Österreicherin crasht mit Bus
21:02 h
Geschlagen wurde Deutschland in Trento von Italien, das im Vergleich zu damals Alessandro de Marchi durch Edoardo Affini ersetzt und somit nominell noch einmal stärker wird. Auch Dänemark, Belgien, die USA und die Schweiz haben in einem sehr offenen Rennen Chancen auf eine Medaille.
20:59 h
Brand und Pieters wurden heuer gegen Annemiek van Vleuten und Ellen van Dijk ausgetauscht. Mit diesem Team gehören die Titelverteidiger erneut zu den Favoriten. Auch Deutschland kann sich mit Tony Martin, der sein letztes Rennen als Radprofi bestreitet, Nikias Arndt, Maximilian Walscheid, Lisa Klein, Lisa Brennauer und Mieke Kröger seriöse Titelchancen ausrechnen. Bei der EM gewann Deutschland vor zwei Wochen Silber.
20:56 h
2019 in Harrogate gewann die Niederlande den bisher einzigen WM-Titel in dieser Disziplin. Riejanne Markus, Koen Bouwman, Jos van Emden, Lucinda Brand, Amy Pieters und Bauke Mollema waren damals 23 Sekunden schneller als das deutsche Sextett.
20:54 h
Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zum WM-Rennen der Mixed Staffel in Flandern. Um 14:00 Uhr werden die Männer des Centre Mondial du Cyclisme - der Mannschaft der UCI - als erstes Team auf die Strecke gehen. Nach 22,3 Kilometern werden sie von den Frauen abgelöst, die die gleiche Strecke absolvieren müssen. Gegen 16:45 Uhr wird mit der Zielankunft der Niederländerinnen, die das Rennen abschließen, gerechnet. Um 14:45 Uhr steigen wir mit dem Ticker ein.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 45 km
Start 14:45 h
Ankunft ca. 16:45 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1.Deutschland 50:49
2.Niederlande 51:02
3.Italien 51:26
4.Schweiz 51:26
5.Großbritannien 51:44
6.Dänemark 52:05
7.Belgien 52:10
8.USA 52:58
9.Frankreich 53:40
10.Polen 54:12
Anzeige