29.03.2019: Puigcerda - Sant Cugat del Valles (188,1 km)

Live-Ticker Katalonien-Rundfahrt, 5. Etappe

94 km
188 km
 
s.t.
3. Gibbons
 
+0:13
2. Matthews
 

1. Schachmann
Stand: 15:54
17:15 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Ihnen noch einen guten Start in das Wochenende.
17:13 h
Wegen des Defektes von Bernal wird die Gesamtwertung nicht ganz korrekt angezeigt. Wahrscheinlich hat sich in den Top-10 nicht sehr viel verändert.
17:09 h
Phil Bauhaus (TBM) landete auf dem sechsten Platz, Andre Greipel hat es nicht mehr in den Sprint geschafft.
17:08 h
Der Mann auf dem dritten Platz war Ryan Gibbons (TDD).
17:07 h
Das Bergtrikot bleibt bei Thomas De Gendt.
17:05 h
Miguel Angel Lopez verteidigt sein Führungstrikot ohne große Probleme.
17:03 h
Bernal mit einem Defekt auf den letzten 1000 Meter. Der Kolumbianer wird die gleiche Zeit wie das Feld bekommen.
17:02 h
Matthews holt sich den zweiten Platz im Sprint.
17:02 h
Maximilian Schachmann gewinnt die 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt!
17:01 h
Schachmann kommt auf die letzten Meter. Das wird reichen!
17:01 h
Schachmann kommt auf den letzten Kilometer. Immer noch 19 Sekunden Vorsprung für den Berliner.
17:00 h
Schachmann ist am absoluten Limit. Jetzt hat er die letzt Welle überwunden.
16:59 h
Noch zwei Kilometer und 20 Sekunden.
16:58 h
Das wird ganz knapp: Noch drei Kilometer und 30 Sekunden für Schachmann. Allerdings stellt sich ihm eine letzte Welle in den Weg.
16:57 h
Die Verfolgung hat sich mittlerweile wieder organisiert. Dort hat sich Sunweb zurückgezogen und Bahrain-Merida sowie Mitchelton-Scott haben das Zepter übernommen. Noch vier Kilometer und 35 Sekunden.
16:55 h
Dadurch war die Verfolgung für einige Meter desorganisiert. Das gibt Schachmann etwas mehr Freiraum. Noch fünf Kilometer und 39 Sekunden Vorsprung. Das könnte reichen.
16:54 h
Auf der Abfahrt rutscht der das Feld anführende Sunweb-Fahrer in einer Kurve weg.
16:50 h
An einer Welle fallen mehrere Fahrer aus dem Feld zurück. Das Tempo ist ziemlich hoch. Amador, Lindeman und van Garderen werden eingeholt.
16:50 h
Schachmann muss jetzt auf den letzten 10 Kilometern knapp 45 Sekunden gegen das heran eilende Feld verteidigen.
16:47 h
Schachmann ist es jetzt leid und attackiert. Lindeman setzt nach, Amador und van Garderen können nicht mehr mithalten.
16:46 h
Amador kooperiert nicht mehr wirklich, lässt Führungen aus und stört die Ablösungen. Das spielt dem Hauptfeld in die Karten.
16:44 h
Noch 13 Kilometer und eine Minute Vorsprung für die Ausreißer.
16:42 h
Schachmann holt sich auch den zweiten Zwischensprint des Tages vor Amador.
16:40 h
Andrey Amador lässt in der Spitze eine Führung aus und schon sinkt der Vorsprung auf 1:10 Minuten.
16:38 h
Bahrain-Merida schaltet sich jetzt auch in die Nachführarbeit ein. Das könnte für die Sprinterteams das Zünglein an der Waage werden.
16:35 h
Noch 20 Kilometer bis ins Ziel und die Ausreißer haben noch 1:30 Minuten Vorsprung. Das wird ziemlich eng.
16:33 h
In Italien hat Simone Velasco (NSK) die heutige Etappe der `Settimana Coppi et Bartali` im Sprint gewonnen. Die Gesamtführung bleibt bei Lucas Hamilton (MTS). Velasco siegt in Forli im Sprint vor Gavazzi | radsport-news.com
16:29 h
Der Abstand zwischen Feld und Spitze bleibt aktuell ziemlich stabil.
16:26 h
Die Koordination der Nachführarbeit im Feld könnte besser sein. Das gibt der Spitzengruppe wieder etwas Hoffnung. Denn das Zeitpolster ist nicht sehr komfortabel.
16:20 h
Im Feld machen Arkea-Samsic, Dimension Data und Sunweb das Tempo für ihre Sprinter. 30 Kilometer vor dem Ziel können sie den Rückstand auf 1:48 Minuten reduzieren.
16:13 h
Der letzte Teil dieser Etappe besteht aus einer Reihe von unkategorisierten Wellen. Das ist zwar nicht spektakulär, aber für die Radfahrer aber relativ hart. An den Kuppen droht das Feld wegen des Ziehharmonika-Effektes immer mal wieder zu zerfallen.
16:09 h
Gregor Mühlberger (BOH) hat gestern nach seinem langen Fluchtversuch den Etappensieg knapp verpasst. Für den Österreicher ein schönes, wenn auch hart erarbeitetes Ergebnis. Mühlberger: “Einer der härtesten Tage auf dem Rad“ | radsport-news.com
16:02 h
Die Spitzengruppe harmoniert aktuell ziemlich gut. Allerdings sinkt ihr Vorsprung 47 Kilometer vor dem Ziel auf 2:20 Minuten.
15:58 h
Mit Alvaro Hodeg (DQT) hat einer der wenigen Sprinter im Laufe der Etappe aufgegeben. Der Kolumbianer hatte schon die gesamte Rundfahrt lang Probleme. Neben ihm ist auch Axel Domont (ALM) nicht mehr im Rennen.
15:54 h
Das Feld hat sich an einer Welle geteilt. In der abgeschlagenen Gruppe befinden sich unter anderem Dan Martin (UAD) und Thomas De Gendt (LTS). Sie befindet sich jedoch nur wenige Meter hinter dem Rest des Feldes.
15:45 h
Es sind noch 65 Kilometer zu fahren und das Spitzenquartett hat seinen Vorsprung auf 3:25 Minuten ausgebaut. Die Gruppe ist zwar klein, aber auch ziemlich gut besetzt. Das wird für die Sprinterteams kein Zuckerschlecken.
15:43 h
Das Leadertrikot von Lopez (AST) ist heute wohl relativ sicher. Der kleine Kolumbianer hat es sich gestern mit einer herausragenden Leistung in La Molina gesichert. Die beste Chance es ihm noch abzunehmen bietet sich wohl am Sonntag auf dem hügeligen Rundkurs in Barcelona. Klettererspezialist nicht nur vom Tagessieg beflügelt | radsport-news.com
15:35 h
Die erste Bergwertung des Tages wurde von Andrej Amador gewonnen. Hier schnappte sich De Gendt vier Punkte um seine Führung in der Bergwertung weiter auszubauen. Auch die folgende Bergwertung gewann Amador. Die Sprintwertung ging an Schachmann.
15:29 h
Wir melden uns mit einem Spitzenquartett vom Renngeschehen. Während der ersten Bergwertung des Tages konnte sich Maximilian Schachmann (BOH) gemeinsam mit Tejay Van Garderen (EF1), Andrey Amador (MOV) und Bert-jan Lindeman (TJV) aus dem Feld absetzten. Ihr Vorsprung auf das Feld beträgt rund 70 Kilometer vor dem Ziel knapp 3:10 Minuten.
10:20 h
Zum ersten Mal in dieser Rundfahrt dürften die klassischen Sprinter wie Alvaro Hodge (DQT), Andre Greipel (PCB) oder Phil Bauhaus (TBM) zum Zuge kommen. Bergfeste Sprinter wie Michael Matthews (SUN) oder Daryl Impey (MTS) dürfte die Etappe ebenfalls entgegenkommen. Doch aufgrund des Geländes wird auch eine Spitzengruppe die Chance haben, um den Etappensieg zu fahren. Während Thomas De Gendt (LTS) eventuell zu erschööpft ist, könnten Maximilian Schachmann (BOH) oder Alexis Gougeard (ALM) eventuell zuschlagen. Vorschau auf die Rennen des Tages / 29. März | radsport-news.com
10:14 h
Die heutige Etappe zwischen Puigcerdà und Sant Cugat des Vallès dürfte eine Angelegenheit für die Sprinter werden. Doch wie so oft in Katalonien müssen auf dem Weg dorthin einige Hindernisse überwunden werden. Auf den 188 Kilometern warten insgesamt 2.700 Höhenmeter. Ein Großteil davon muss direkt nach dem Start am `Port de la Collada de Toses` (1. Kategorie: 20,5 Kilometer; 3,1%) absolviert werden. Nach einer langen Abfahrt folgt mit dem `Collet de Sant Agustí` (3. Kategorie: 4,1 Kilometer; 4%) die letzte offizielle Bergwertung des Tages. Allerdings sind auf den letzten 100 Kilometern unzählige unkategorisierte Wellen versteckt, die den Sprintern das Leben schwer machen werden.
10:09 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt. Mein Name ist Felix Schönbach und ich begleite Sie von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 188 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 188 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Schachmann (BOH)
2. Matthews (SUN) +0:13
3. Gibbons (TDD) s.t.
4. Impey (MTS)
5. Bevin (CPT)
6. Bauhaus (TBM)
7. McCarthy (BOH) +0:15
8. Quintana (MOV) s.t.
9. Lambrecht (LTS)
10. Lopez (AST)

Gesamtwertung

Vor der Etappe
1. Lopez (AST)
2. A. Yates (MTS) +0:14
3. Bernal (SKY) +0:17
4. Quintana (MOV) +0:25
5. D. Martin (UAD) +0:46
6. Kruijswijk (TJV) +0:56
7. Woods (EF1) +1:42
8. Bardet (ALM) +1:44
9. Majka (BOH) +2:27
10. Soler (MOV) +2:36

Sprintwertung

1. De Gendt (LTS)

Bergwertung

1. De Gendt (LTS)

Nachwuchswertung

1. Bernal (SKY)