05.04.2021: Bilbao - Bilbao (13,9 km)

Live-Ticker Baskenland-Rundfahrt, 1. Etappe

7 km
14 km
 
+0:18
Vingegaard
 
+0:02
McNulty
 
17:17
Roglic
Stand: 03:55
17:36 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Bis morgen! Bis dahin gibt es hier Nachrichten rund um das Geschehen im Profi-Peloton: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:35 h
Dies sind die ersten 5 des Tages und der Gesamtwertung: 1. Roglic 17:17 Minuten; 2. McNulty +0:02; 3. Vingegaard +0:18; 4. Foss +0:24; 5. Pogacar +0:28
17:31 h
28 Sekunden Rückstand bedeuten Platz 5 für Pogacar.
17:30 h
Der Tour-Sieger schafft nicht einmal das Podium.
17:30 h
Für den Tagessieg reicht es nicht.
17:30 h
Pogacar nimmt den Schlussanstieg unter die Räder.
17:29 h
Giovanni Aleotti (Bora) und Pogacar sind nun noch auf der Piste.
17:26 h
Ion Izagirre beendet seinen Kampf gegen die Uhr mit saftigen 1:09 Minuten Verspätung. Da hätte man ihm ein besseres Resultat zugetraut.
17:22 h
Pogacar liegt an der Zwischenzeit nur drei Sekunden hinter McNulty und damit zwei vor Roglic.
17:21 h
Valverde kommt ins Ziel. Er konnte Roglic auch nicht gefährden und reiht sich mit 43 Sekunden Abstand an 18. Stelle ein.
17:20 h
Auch Carthy lässt hier gut eine Minute liegen.
17:16 h
Izagirre verliert bei der Zwischenmessmarke bereits 24 Sekunden. Da muss er jetzt im zweiten Teil zulegen.
17:14 h
Martin lässt viel Zeit liegen. 1:29 Minuten sind es am Ende. Das Klassement kann er jetzt schon beinahe abschreiben.
17:11 h
Valverde stark bei der Zwischenzeit: Nur 14 Sekunden Rückstand.
17:10 h
Exakt so viel Rückstand hat Carthy bereits beim Zwischenmesspunkt. Dort aber gemessen zu McNulty.
17:09 h
Yates kommt rein. Aber nicht mit neuer Bestzeit. Der Ineos-Profi verliert am Schluss sogar 28 Sekunden. Immerhin Rang 5.
17:06 h
Ion Izaguirre hat das Unternehmen Titelverteidigung in Angriff genommen.
17:05 h
Vansevenant hat an der Zwischenzeit nur 16 Sekunden Abstand zu McNulty.
17:03 h
Martin hat an der Zwischenzeitnahme 28 Sekunden Rückstand.
17:03 h
Valverde hat das Rennen aufgenommen.
17:03 h
Cosnefroy erreicht das Ziel mit 2:19 Minuten Rückstand auf Platz 133.
17:01 h
Hugh Carthy (Education First-Nippo) ist unterwegs.
16:59 h
Yates an der Zwischenzeit: 7 Sekunden Rückstand. Also zwei zu Roglic. Dem Briten yates offenbar ganz gut.
16:57 h
Landa kommt rein - er verkauft sich ganz ordentlich und büßt 49 Sekunden ein. Das sind zwei mehr als Buchmann.
16:56 h
Guillaume Martin (Cofidis) ist gestartet. Es folgt Mauri Vansevenant.
16:53 h
Alter Verwalter: Benoit Cosnefroy (Ag2r-Citroen) hat schon bei der Zwischenzeit deutlich über eine Minute verloren. Und der wirkte nicht, als ließe er es bewusst locker angehen.
16:51 h
Pierre Latour (Total-Direct Energie) kommt mit 43 Sekunden Rückstand an.
16:50 h
Adam Yates (Ineos) geht auf die Reise.
16:48 h
Landa an der Zwischenmessung 21 Sekunden zurück, aber auf McNulty. Zu Roglic sind`s "nur" 16 Sekunden.
16:47 h
Mit Andreas Leknessund (DSM) geht der Norwegische Zeitfahrmeister ins Rennen.
16:45 h
McNulty verpasst Roglic` Zeit um zwei Sekunden und durchbricht damit die Phalanx der Jumbos.
16:44 h
Schelling reiht sich an Position 5 ein, Aranburu an Position 6.
16:43 h
Alex Aranburu (Astana) legte mit 30 Sekunden Abstand eine starke Zeit hin. Und Ide Schelling (Bora) ist noch um eine Sekunden schneller. Stark! Bora und Astana sind fast auf Augenhöhe mit Jumbo-Visma.
16:39 h
Mikel Landa (Bahrain-Victorious) geht auf die Strecke.
16:38 h
Higuita hat am Ende 53 Sekunden Rückstand. Auch schon ganz schön viel.
16:37 h
In der Tat: Bei der Zwischenzeitnahme ist der US-Amerikaner um 5 Sekunden schneller als Roglic. Er hat im Gito 2020 bewiesen, dass er nicht nur gut im Zeitfahren ist sondern auch am Berg. Am Ende lag er dort auf Gesamtrang 15.
16:35 h
Mit Brandon McNulty (UAE) ist ein Mann unterwegs, dem hier ein Spitzenresultat zuzutrauen ist.
16:33 h
Geoghegan-Hart erreicht das Ziel mit satten 1:08 Minuten Rückstand.
16:29 h
Nach wie vor kommt keiner in die Nähe von Roglic` Zeit. Dryl Impey (Israel Start-Up) liegt rund eine Minute hinter dem Slowenen.
16:20 h
Sergio Higuita (Education-Nippo) nimmt den Kampf gegen die Uhr auf.
16:20 h
Hirschi im Ziel: 37 Sekunden zurück, Platz 7.
16:17 h
Heute werden keine Flaschen weggeworfen. Gestern gab es in dem Zusammenhang ja eine Kontroverse: Schär plädiert nach Ausschluss für das Verschenken der Flaschen | radsport-news.com
16:14 h
Giro-Sieger Tao Geoghegan-Hart ist gestartet.
16:10 h
Marc Hirschi (UAE) liegt an der Zwischenzeit nur um 4 Sekunden hinter Roglic.
16:10 h
Carapaz` Zeit ist letztlich nicht weltbewegend. Den Vergleich mit Kelderman verstehe ich immer noch nicht ganz. 45 Sekunden Rückstand hat der Ecuadorianer am Schluss. 9 Sekunden schneller war Kelderman.
16:07 h
Carapaz war allerdings doch nicht schneller als Roglic bei der Zwischenzeit. Er wird seltsamerweise in Relation zu Kelderman gemessen, hatte zeitweise einige Sekunden Vorsprung. Jetzt soll er um 4 Sekunden hinter dem Niederländer liegen.
16:06 h
Enric Mas liegt bei der Zwischenzeit schon 32 Sekunden zurück. Das ist eine Menge.
16:04 h
Mäder lag ihm Ziel deutlich zurück, 1:10 Minuten hinter Roglic.
16:04 h
Richard Carapaz (Ineos) liegt bei der Zwischenzeit vorn, er war dort 5 Sekunden unter der bisherigen Bestmarke geblieben. Und er holt gleich den vor ihm gestarteten Lorenzo Rota (Intermarché) ein.
16:01 h
Valverde geht als Fünftletzter ins Rennen, um 17.03 Uhr ist es so weit. Um 17.01 Uhr soll Hugh Carthy von der Rampe rollen. Der Sieger von 2019, Ion Izaguirre, startet um 17.05 Uhr. Den Reigen beendet um 17.13 Uhr Tadej Pogacar. Zwischen diesen beiden ist noch Giovanni Aleotti von Bora an der Reihe.
15:58 h
Mit Enric Mas geht der zweite mögliche Kapitän für Movistar ins Rennen. Der andere ist Valverde. Mas war aber am Sonnabend beim Grand Prix Indurain gestürzt.
15:55 h
Patrick Konrad (Bora) hat im Ziel 43 Sekunden Abstand zu Primoz Roglic.
15:54 h
Gino Mäder (Bahrain-Victorious) hat an der Zwischenzeit schon 26 Sekunden Rückstand.
15:53 h
Omar Fraile kommt rein, er muss am Steilstück mächtig am Rad herumbiegen. Der Astana-Profi hat 40 Sekunden Rückstand und reiht sich an 9. Stelle ein.
15:50 h
Mit Tobias Voss (+0:24) hat sich ein dritter Jumbo-Profi aufs momentane Podium geschoben. Wilco Kelderman (Bora) kam mit 36 Sekunden Rückstand an.
15:48 h
Mattia Cattaneo (Deceuninck-Quick Step) erreicht das Ziel zum Beispiel mit 40 Sekunden Rückstand und ist damit jetzt 8. Buchmann wurde mittlerweile aus den Top 10 verdrängt.
15:47 h
Im Moment scheint niemand die Bestzeit des zweifachen Vuelta-Siegers angreifen zu können.
15:45 h
Und wo wir schon bei starken Dänen sind: Hier ist unser Highlight-Video von der Flandernrundfahrt: Highlight-Video der 105. Flandern-Rundfahrt | radsport-news.com
15:41 h
Roglic zeigt mit seinem starken Auftritt, dass seine Form trotz des Sturzes bei Paris-Nice nicht komplett eingebrochen ist. Dass Vingegaard Zweiter ist, verwundert auch nicht, da er vor wenigen Tagen erst die Settimana Internazionale Coppi e Bartali gewann und zuvor auch eine Etappe der UAE Tour für sich entschieden hatte.
15:39 h
Auch Fuglsang ist bereits angekommen, sein Abstand zu Roglic betrug 39 Sekunden.
15:38 h
Ebenfalls bereits im Ziel sind Schachmann und Buchmann. Der Paris-Nizza-Sieger belegt aktuell mit 31 Sekunden Rückstand Platz 4. Buchmann büßte 47 Sekunden ein, ist damit für den Moment 7.
15:35 h
Zum heutigen Rennen: Die Bestzeit hält derzeit Primoz Roglic mit 17:17 Minuten. Zweiter ist Jonas Vingegaard, ebenfalls von Jumbo-Visma.
15:32 h
Noch mehr Einzelheiten zur Baskenlandrundfahrt haben wir auf einer Sonderseite zusammengetragen: Baskenland-Rundfahrt 2021 | radsport-news.com
09:51 h
Der erste Starter geht gegen 14 Uhr auf die Strecke. Um 17.30 Uhr herum soll die Zielankunft des letzten Rennfahrers erfolgen. Zu erwarten ist ein enger Schlagabtausch um das erste Leader-Trikot dieser Austragung. Guido Scholl ist ab 15.30 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Mehr Lesestoff aus dem Profi-Peloton gibt es hier: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
09:43 h
Eine starke Rolle sollte das Team Bora-Hansgrohe spielen, das gleich mit mehreren Optionen in den Kampf um den Gesamtsieg einsteigt. Da wären die Etappengewinner von 2019, Emanuel Buchmann und Maximilian Schachmann. Aber die Konkurrenz ist stark: Tour-Sieger Tadej Pogacar (UAE) und Vuelta-Gewinner Primoz Roglic (Jumbo-Visma) stehen ebenso am Start wie die Astana-Doppelspitze Jakob Fuglsang/Ion Izaguirre sowie Adam Yates und Richard Carapaz (Ineos-Grendadiers), Bauke Mollema (Trek-Sedafredo), Hugh Carthy (EF Education-Nippo) und Alejandro Valverde (Movistar), der gerade erst in überragender Manier den GP Indurain gewonnen hat. Bora - hansgrohe im Baskenland: Mehr Häuptlinge als Indianer | radsport-news.com
09:36 h
Willkommen zur Baskenlandrundfahrt 2021, bei der die Organisatoren gleich mit der Tür ins Haus fallen: Zum Auftakt steht ein Einzelzeitfahren rund um Bilbao auf dem Programm. Der 13,9 Kilometer lange Kurs ist auf Fahrer zugeschnitten, die sowohl im Kampf gegen die Uhr als auch am Berg ihre Stärken haben. Gleich nach dem Start geht es 2,5 Kilometer lang teils mit 11 Prozent bergauf. Es folgt abschüssiges Terrain, das wiederum Tempobolzern liegen sollte. Am Schluss wartet dann noch einmal eine Rampe mit 19 Prozent, die die Fahrer ins Ziel im Parque Etxebarria führt.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 14 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Roglic (TJV) 17:17
2 McNulty (UAD) +0:02
3 Vingegaard (TJV) +0:18
4 Foss (TJV) +0:24
5 Pogacar (UAD) +0:28
6 Yates (IGD) s.t.
7 Bevin (ISN)
8 Schelling (BOH) +0:29
9 Aranburu (APT) +0:30
10 Schachmann (BOH) +0:31

Gesamtwertung

1 Roglic (TJV) 17:17
2 McNulty (UAD) +0:02
3 Vingegaard (TJV) +0:18
4 Foss (TJV) +0:24
5 Pogacar (UAD) +0:28
6 Yates (IGD) s.t.
7 Bevin (ISN)
8 Schelling (BOH) +0:29
9 Aranburu (APT) +0:30
10 Schachmann (BOH) +0:31