29.04.2021: La Neuveville - Saint-Imier (165,7 km)

Live-Ticker Tour de Romandie, 2. Etappe

83 km
166 km
 

Hirschi
 
s.t.
Bevin
 

Colbrelli
Stand: 05:43
17:36 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen steht die 3. Etappe auf dem Programm. Neun Kilometer vor dem Ziel überqueren die Fahrer eine kurze, aber giftige Steigung er 3. Kategorie. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:34 h
Bevin schiebt sich sogar auf den zweiten Platz. Er hat acht Sekunden Rückstand auf Dennis.
17:33 h
UAE - Emirates hat mit Hirschi, Ulissi und Costa drei Fahrer unter den besten zehn.
17:33 h
8. Masnada 9. Costa 10. Soler
17:32 h
Suter verteidigt das Bergtrikot knapp.
17:32 h
Colbrelli sollte somit auch das Puntetrikot von Sagan übernehmen.
17:29 h
5. Ulissi 6. Kelderman 7 van Wilder
17:29 h
3. Hirschi 4. Champoussin
17:28 h
Damit kommt Colbrelli in der Gesamtwertung bis auf neun Sekunden an Dennis heran.
17:27 h
1. Colbrelli 2. Bevin
17:26 h
Colbrelli geht an. Auf den letzten 70 Metern setzt Bevin aus dessen Hinterrad an. Aber er kommt nicht mehr rüber.
17:26 h
Caruso zieht den Sprint an.
17:26 h
Bahrain - Victorious übernimmt.
17:25 h
Letzter Kilometer. Dennis fährt von vorn.
17:25 h
Ben Alexander O`Connor war der Angreifer.
17:25 h
Dennis fährt es direkt zu.
17:24 h
Noch 2 Kilometer. Einag2r-Fahrer probiert es doch.
17:24 h
Wilco Kelderman (Bora - hansgrohe) scheint der einizge Fahrer seines Teams zu sein. Demnach wäre Zwiehoff der Dennis-Tempoverschärfung 20 Kilometer vor dem Ziel zum Opfer gefallen.
17:23 h
Wir befinden uns auf den letzten 3000 Metern.
17:23 h
Noch 4 Kilometer. Ein Ausreißversuch wäre wie vor knapp 50 Kilometern vermutet wirklich komplett chancenlos.
17:22 h
Noch 5 Kilometer.
17:20 h
6,5 Kilometer vor dem Ziel übernimmt Pernsteiner die Arbeit im Wind.
17:18 h
8000 Meter bis ins Ziel. Dennis übt weiter für das nächste Zeitfahren.
17:17 h
Noch 9 Kilometer.
17:16 h
Noch 10 Kilometer ins Ziel. An der Spitze des Feldes: Dennis.
17:14 h
Bevin soll sich im Feld befinden! Der Neuseeländer ist ein echter Herausforderer für Colbrelli.
17:13 h
Radio Tour meldet die Aufgabe von Chris Hamilton. Ist der Australier gestürzt?
17:12 h
Aber zurück zu den schnellen Leuten. Diego Ulissi (UAE - Emirates), Lucas Hamilton (BikeExchange) sind sicher noch dabei. Die beiden Kiwis Dion Smith (BikeExchange) und Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation) konnte ich nicht erkennen. Auch Marc Hirschi konnte ich bislang nicht ausmachen.
17:10 h
Auch in der Abfahrt drückt Dennis weiter aufs Tempo.
17:10 h
Der Italiener hat mindestens noch Damiano Caruso und Jack Haig dabei. Auch Pernsteiner hat sich noch in diesem Feld halten können.
17:09 h
Noch 16 Kilometer ins Ziel. Wer kann Colbrelli jetzt schlagen?
17:09 h
Dennis gewinnt die 12 Bergpunkte.
17:06 h
Nur noch circa 40 Mann sind in der ersten Gruppe.
17:06 h
Sonny Colbrelli (Bahrain - Victorious) ist noch dabei!
17:05 h
Dennis fährt weiter von vorn. Das Tempo liegt jetzt sehr hoch. Hinten fallen weitere Fahrer zurück.
17:04 h
Der Mann in Gelb neutralisiert auch diesen Angriff.
17:04 h
Noch 20 Kilometer, das Trio hat nur ein paar Sekunden Vorsprung.
17:03 h
Die Gruppe ist gestellt, Woods und Elissonde versuchen es aber gleich noch mal. Auch Kuss geht erneut mit.
17:03 h
Dennis macht jetzt das Tempo im Feld. Der Gesamtführende opfert sich auf.
17:02 h
Der DSM-Fahrer ist erneut Thymen Arensman.
17:02 h
Kenny Elissonde (Trek - Segafredo) hängt auch an der siebenköpfigen Gruppe.
17:01 h
Kuss und Michael Woods (Israel Start-Up Nation) gehen auch mit.
17:01 h
Fausto Masnada (Deceuninck - Quick Step) reagiert.
17:01 h
Attacke eines DSM-Fahrers.
17:00 h
Noch rund 50 Mann befinden sich im Feld.
17:00 h
Taaramae wurde gestellt.
16:59 h
Ben Zwiehoff (Bora - hansgrohe) ist noch im Feld.
16:59 h
DSM erhöht das Tempo. Für Ilan van Wilder ist es also zu langsam.
16:57 h
Er sieht das nutzlose seiner Strapazen ein und wartet auf das Feld.
16:57 h
Taaramae parkt.
16:57 h
Vorn passiert momentan sehr wenig.
16:57 h
Auch Alessandro Covi (UAE - Emirates) lässt laufen. Damit sind die Top 5 des gestrigen Tages fast komplett abgehängt.
16:56 h
Andrea Pasqualon (Intermarché - Wanty) lässt das Feld ziehen - und schmeißt eine Flasche weg. War das innerhalb der litter zone?
16:55 h
Der ehemalige Weltmeister fährt neben Marcus Burghardt (Bora - hansgrohe).
16:54 h
Auch Philippe Gilbert (Lotto - Soudal) hat genug gesehen.
16:54 h
Entspannt führt er ein tschecho-slowakisches Gespräch mit Josef Cerny (Deceuninck - Quick Step). Viele Fahrer lassen sich jetzt zurückfallen.
16:53 h
Sagan lässt das Feld fahren.
16:52 h
Wer ist heute der Kapitän des Panzerwagens? Sepp Kuss oder Steven Kruijswijk?
16:52 h
Tony Martin (Jumbo - Visma) bestimmt jetzt das Tempo im Feld.
16:50 h
Er hat noch 1:25 Minuten Vorsprung auf das Feld.
16:50 h
Der Spitzenreiter befindet sich jetzt im Anstieg.
16:50 h
Auch Taaramaes letzter Sieg auf WorldTour-Niveau datiert aus dem Jahr 2016. Damals gewann er eine Giro-Etappe.
16:49 h
2014 gewann Taaramae schon einmal am 29. April. Damals entschied er eine Etappe der Türkei-Rundfahrt für sich.
16:48 h
Sollte Taaramae hier gewinnen, wäre dies der erste WorldTour-Sieg für seine Mannschaft seit dem Amstel Gold Race 2016. Damals war Enrico Gasparotto der Beste am Cauberg.
16:47 h
Es ist fast Zeit für den letzten Anstieg, La Vue-des-Alpes.
16:42 h
Jetzt ist es um das Quartett geschehen. Die Rennsituation hat sich damit weiter vereinfacht.
16:40 h
Noch 30 Kilometer bis ins Ziel. Der Spitzenreiter hat 1:54 Minuten Vorsprung auf das Feld. Die Verfolger spielen keine Rolle mehr und werden gleich gestellt werden.
16:38 h
Ineos drückt den Rückstand wieder auf unter zwei Minuten.
16:37 h
Das Feld sieht noch ziemlich komplett aus.
16:36 h
Die Gruppe um Pernsteiner verliert viel Terrain. Taaramae war deutlich der Beste vorn.
16:34 h
Bergab verkleinert Ineos den Rückstand wieder. Noch 35 Kilometer und 2:13 Vorsprung für Taaramae.
16:33 h
Pernsteiner, Villella, Hamilton und Caicedo formen also noch die zweite Gruppe.
16:33 h
Tolhoek wurde vom Feld gestellt.
16:29 h
Tolhoek soll aus der Verfolgergruppe abgehängt worden sein. Bilder der Verfolger gab es schon lange nicht mehr.
16:28 h
Das Peloton hat im Berg ein ruhiges Tempo angeschlagen. Es hat nun wieder deutlich mehr als zwei Minuten Rückstand.
16:27 h
Die Verfolgergruppe folgt 33 Sekunden hinter dem Spitzenreiter.
16:26 h
Taaramae sichert sich die 8 Bergpunkte. Damit hat er insgesamt 26 Zähler.
16:26 h
Peter Sagan hängt am Ende des Feldes, hat sein Soll aber auch schon erreicht. Sagan nutzte “wahrscheinlich einzige Chance“ zum Etappensieg | radsport-news.com
16:24 h
Durch seine Tempoverschärfung ist der Abstand zum Feld wieder angewachsen. 1:45 Minuten Vorsprung. hat der Kletterer 44 Kilometer vor dem Ziel.
16:24 h
Taaramae hatte 49 Kilometer vor dem Ziel angegriffen. Der Este ist solo in den vorletzten Anstieg eingefahren. In Les Pontins zieht er noch immer einsam seine Kreise.
16:23 h
Wegen technischer Probleme konnte der Live-Ticker leider einige Minuten nicht upgedatet werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.
16:12 h
Angriff Taaramae.
16:12 h
50 Kilometer vor dem Ziel passieren die Ausreißer den Roten Teufelslappen. Sie haben noch 1:22 Minuten Vorsprung.
16:11 h
Im Finale wird eine Gruppe noch viel Zeit auf einen einzelnen Ausreißer aufholen können. Es geht auf breiter Straße schnurgerade leicht nach unten.
16:08 h
Vermutlich ist der Bergkönig in der Abfahrt wieder ins Feld gefahren. Im Bild war dies aber nicht zu sehen.
16:07 h
Noch 55 Kilometer und 1:26 Minuten Vorsprung für die Spitzengruppe.
16:07 h
Wenn Ineos Grenadiers so weiterfährt erreichen die Ausreißer die Kuppe des Berges nicht mehr vor dem Feld. Suter würde es sicherlich freuen.
16:06 h
Noch rund 10 Kilometer bis Les Pontins, der vorletzten Bergwertung des Tages.
16:01 h
Noch 60 Kilometer und 1:48 für das Sextett.
15:58 h
Der Abstand der beiden Gruppe sinkt unter die zwei-Minuten-Grenze.
15:57 h
Der Bergkönig muss der kleinen Steigung Tribut zollen. Suter wird vom Feld abgehängt. Da hat er die gestrigen Strapazen scheinbar nicht gut verkraftet.
15:55 h
In jener Abfahrt biegen die Fahrer auch auf die letzten 15 Kilometer der Etappe ein. Sie müssen allerdings noch eine große Schleife fahren, bevor sie das Rad in den Bus stellen dürfen.
15:54 h
Die Ausreißer befinden sich jetzt in einer Steigung ein, die in den meisten anderen Rundfahrten Wertungspunkte bringen würde. Hier wird die Quälerei aber nicht belohnt. Außer mit einer Abfahrt.
15:52 h
Tolhoek hat den Zwischensprint gewonnen. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass diese Punkte und Sekunden in irgendeiner Weise interessant werden könnten.
15:50 h
Mit Sam Bewley (BikeExchange) gibt es auch heute bereits wieder eine Aufgabe zu vermelden.
15:49 h
Pernsteiner ist der bestplatzierte Fahrer vorn. Er hat nur 28 Sekunden Rückstand auf Dennis. Wie der Österreicher haben aber gestern auch die anderen fünf Ausreißer den Cut überstanden.
15:45 h
Noch 70 Kilometer und 2:38 Minuten für die Auereißer.
15:41 h
Im Feld bestimmt Ineos Grenadiers das Tempo. Die Briten wollen also tatsächlich das Trikot von Rohan Dennis (Ineos Grenadiers) verteidigen.
15:39 h
Ein Fahrer von Bahrain - Victorious hat sich bei der Verpflegung auf den Asphalt gelegt. Das sah nicht weiter schlimm aus, ist aber natürlich ärgerlich.
15:38 h
Auch Tolhoek (20 Punkte) und Taaramae (18) liegen in Schagdistanz.
15:37 h
Bei den vier bisherigen Bergwertungen war Villella am fleißigsten. Der Italiener hat 28 Punkte gesammelt. Damit hat er 10 weniger als Joel Suter (Schweiz), der momentane Führende in dieser Wertung.
15:35 h
Das Sextett fährt 2:30 Minuten vor dem Feld und muss noch 75 Kilometer bis zum Ziel zurücklegen.
15:34 h
Wir befinden uns momentan im flachen Zwischenteil des Rennens. "Flach"ist in der Normandie allerdings sehr relativ zu betrachten. Bis zum Fuß des nächsten echten Berges dauert es aber noch rund 30 Kilometer.
15:32 h
Die Spitzengruppe: Antwan Tolhoek (Jumbo – Visma), Chris Hamilton (DSM), Hermann Pernsteiner (Bahrain – Victorious), Davide Villella (Movistar), Jonathan Caicedo (EF) und Rein Taaramae (Intermarché – Wanty)
15:31 h
Dort kann kräftig gefeiert werden, denn neben Antwan Tolhoek (Jumbo - Visma), der heute 27 wird, befindet sich auch Jonathan Caicedo (EF) dort. Der Ecuadorianer wurde gestern 28.
15:30 h
Wir steigen ein mit einer sechsköpfigen Spitzengruppe.
08:49 h
Das Profil der heutigen Etappe eröffnet vielen Fahrertypen Siegchancen. Obwohl er zur 1. Kategorie gehört, ist der letzte Anstieg mit 7,8 Kilometer Länge und 6,7% im Schnitt nicht übermäßig schwer. Für Attacken der Gesamtwertungsfavoriten scheint das zu leicht. Außerdem sind die letzten zehn Kilometer mehr oder weniger flach. Am naheliegendsten scheint eine erfolgreiche Ausreißergruppe, aber gestern bewies Ineos Grenadiers, dass sie das Gelbe-Trikot durchaus verteidigen wollen. Selbst der Sprint eines ausgedünnten Feldes ist nicht komplett auszuschließen.
08:45 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Tour de Romandie 2021 | radsport-news.com
08:44 h
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur 2. Etappe der Tour de Romandie. Um 12:55 Uhr werden die Fahrer in La Neuveville auf die 166 Kilometer lange Strecke nach Saint-Imier geschickt. Unterwegs trifft das Feld auf fünf Bergwertungen der 2. Kategorie. 17 Kilometer vor dem Ziel überqueren die Fahrer außerdem La Vue-des-Alpes, einen Anstieg der 1. Kategorie. Der Zieleinlauf wird gegen 17:25 Uhr erwartet. Um 15:30 Uhr steigen wir mit dem Ticker ein.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 166 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 166 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Colbrelli (TBV)
2. Bevin (ISN) s.t.
3. Hirschi (UAD)
4. Champoussin (ACT)
5. Ulissi (UAD)
6. Kelderman (BOH)
7. Wilder (DSM)
8. Masnada (DQT)
9. Rui Costa (UAD)
10. Soler (MOV)

Gesamtwertung

1. Dennis (INS)
2. Bevin (ISN) +0:08
3. Thomas (INS) +0:09
4. Porte (INS) s.t.
5. Colbrelli (TBV) s.t.
6. Hirschi (UAD) +0:11
7. Herrada (COF) +0:14
8. Cattaneo (DQT) +0:15
9. Kelderman (BOH) +0:16
10. Van Wilder (DSM) s.t.

Sprintwertung

1. Colbrelli (TBV) 80 Pkt.

Bergwertung

1. Suter (SUI) 38 Pkt.

Nachwuchswertung

1. Hirschi (UAD)