03.05.2019: Romont - Romont (160,0 km)

Live-Ticker Tour de Romandie, 3. Etappe

80 km
160 km
 
s.t.
Roglic
 
s.t.
Rui Costa
 

Gaudu
Stand: 00:33
17:41 h
Für die Gesamtwertungsfavoriten wird es dann morgen 51,3 km vor dem Ziel ernst: Dort beginnt der 13,5 km lange Anstieg zum Col de Mosses (1. Kategorie), nach der Abfahrt und der Querung des Rhônetals fängt der Schlussanstieg der 1. Kategorie nach Torgon dann 12,9 km vorm Ziel an. Die Bergwertung wird schon 2,3 km vor dem Ziel abgenommen, es geht dann noch weniger steil und auch teilweise bergab weiter bis zum Ziel. Mein Name ist Lukas Knöfler, ich verabschiede mich für heute und werde Sie auch morgen ab 15:45 Uhr auf dem Laufenden halten.
17:37 h
Pellaud hat sein Bergtrikot aber noch lange nicht sicher: Auf der morgigen Königsetappe von Lucens nach Torgon stehen auf 176 km drei Bergpreise der ersten und weitere zwei der zweiten Kategorie auf dem Programm, wenn ein Fahrer alle gewinnt, kann er noch 46 Punkte holen. Pellaud wird sicher versuchen, in die Ausreißergruppe zu gehen.
17:31 h
In der Punktewertung hat Roglic wieder die Führung übernommen - da der Slowene auch die Gesamtführung innehat, wird Stefan Küng auch morgen im Grünen Trikot fahren, allerdings nur als Stellvertreter. In der Bergwertung hat Simon Pellaud seinen Vorsprung ausbauen können, er hat jetzt 46 Punkte. Gaudu ist weiter im Weißen Trikot des besten Jungprofis.
17:24 h
In der Gesamtwertung rücken die ersten drei durch die Bonussekunden im Ziel enger zusammen: Roglic führt weiterhin, Gaudu übernimmt den zweiten Platz mit noch sechs Sekunden Rückstand, Rui Costa ist als Dritter acht Sekunden zurück. Felix Großschartner ist jetzt Vierter mit 19 Sekunden Rückstand.
17:20 h
In einer Kurve auf dem letzten Kilometer verursachte Gianluca Brambilla (Trek-Segafredo) einen Sturz, so dass nach den ersten fünf Fahrern eine kleine Lücke von drei Sekunden aufriss.
17:18 h
Zweiter wird Rui Costa (UAE Team Emirates), Dritter Primoz Roglic. Nach Michael Woods (EF Education First) folgt mit Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) auf Platz fünf der beste Österreicher.
17:16 h
Rui Costa kommt jetzt nach vorne, Gaudu zieht vorbei - und der junge Franzose gewinnt!
17:15 h
Davide Villella (Astana) greift an, aber Thomas schließt die Lücke sofort.
17:14 h
Geraint Thomas (Ineos) hat die Führung übernommen ...
17:14 h
Noch 1 km, es geht jetzt mit fast 8 Prozent bergauf nach Romont.
17:12 h
CCC hat jetzt die Führung übernommen. Sie fahren für Patrick Bevin, der gestern schon Sechster war.
17:11 h
De Gendt wurde an einem kleinen Anstieg wieder eingeholt. Noch 4 km, davon geht es die letzten 1000-1100 Meter bergauf.
17:09 h
Aber das Feld weiß auch, dass De Gendt so etwas kann, und setzt nach. Sein Vorsprung wird wieder kleiner.
17:08 h
Der belgische Ausreißerspezialist scheint sich diese Attacke gut überlegt zu haben. Er hat einen ganz ordentlichen Vorsprung von etwa 200 Metern inzwischen, noch knapp über 5 km.
17:07 h
EF Education First macht weiter das Tempo, jetzt attackiert kurz vor dem letzten Zwischensprint Thomas De Gendt (Lotto Soudal)!
17:02 h
An der 10-Kilometer-Marke sind noch etwa 50 Fahrer im Feld. Auch der gestrige Etappensieger Stefan Küng (Groupama-FDJ) musste abreißen lassen, ist aber trotzdem gut gelaunt.
17:00 h
EF Education First zieht das Tempo mit Carthy, Tanel Kangert und Nathan Brown ordentlich an, aber Simon Pellaud kommt auf den letzten Metern vor dem Bergpreis vorbei und sichert sich acht weitere Punkte für sein Bergtrikot. Das war der Anstieg, jetzt folgen auf den letzten 12 km noch zwei weitere kleinere Rampen.
16:57 h
Roland Thalmann wurde zum kämpferischsten Fahrer des Tages gekürt. Damit kommt der Schweizer Nationalfahrer heute aufs Podium, auch wenn er mit dem Etappensieg nichts mehr zu tun hat.
16:54 h
Das Feld wird mehr und mehr ausgedünnt, weil sowohl die Helfer, die bisher gearbeitet haben, als auch die Fahrer, die keine Kletterer sind, zurückfallen. Solange sie innerhalb des Zeitlimits das Ziel erreichen, können sie so Kraft für die schwere Bergetappe morgen sparen.
16:52 h
Tony Martin (Jumbo-Visma) führt das Feld im Anstieg an, jetzt übernimmt Hugh Carthy (EF Education First) die Spitze. Noch 16 km, also 3,4 km bis zur Bergwertung.
16:50 h
Und schon sind die Ausreißer eingeholt. 17,5 km vor dem Ziel ist alles wieder zusammen. 16,9 km vor dem Ziel beginnt die Steigung.
16:48 h
Nach der Abfahrt befindet sich das Rennen jetzt auf einer langen geraden Straße. Das Feld kann die Ausreißer vor sich sehen, es sind noch etwa 24 Sekunden Abstand.
16:44 h
Inzwischen sind es sogar unter 30 Sekunden. Damit scheint die Arbeit für EF Education First erstmal beendet zu sein, Jumbo-Visma führt das Feld durch eine schnelle Abfahrt. Noch 22 km.
16:41 h
EF Education First bolzt jetzt mit vier Fahrern an der Spitze des Felds. 25 km vorm Ziel sind nur noch 36 Sekunden Vorsprung übrig für die Ausreißer, das sieht nicht mehr sehr vielversprechend aus. Auch hinten im Feld kostet es Kraft, dranzubleiben.
16:38 h
In der Spitzengruppe teilen Kämna und Storer sich clever die Arbeit, sie wechseln sich jeweils damit ab, mit den anderen vier Ausreißern durch die Führung zu gehen. So können sie ein paar Körner sparen, die im Finale den Unterschied machen könnten. Allerdings ist bei jetzt nur noch 50 Sekunden Vorsprung die Frage, ob sie noch dazu kommen, um den Sieg zu fahren, oder ob das Feld sie am letzten Berg einholt.
16:33 h
Auch EF Education First bringt sich jetzt in die Nachführarbeit ein. Der Vorsprung der sechs Ausreißer, der zwischen 1:10 und 1:20 Minuten schwankte, ist jetzt auf eine Minute gefallen. Noch knapp über 30 km.
16:29 h
Sunweb hat zur Zeit zwei Fahrer in der Spitzengruppe, im Feld sind noch vier weitere. Der siebte Fahrer, Asbjørn Kragh Andersen, war gestern Etappenelfter, hatte sich aber das Knie am Lenker gestoßen und musste heute mit Knieschmerzen aufgeben.
16:25 h
Nach dem Bergpreis 12,6 km vor dem Ziel folgt noch eine kurze Abfahrt, dann kommen zwei kurze, nicht kategorisierte Steigungen, die letzte bis in den Zielort Romont. Bei Jumbo-Visma hatten sowohl Steven Kruijswijk als auch Primoz Roglic eine Pinkelpause gemacht - jetzt sind sie wieder zurück, und die Helfer machen Tempo: Der Vorsprung der Ausreißer ist auf 1:17 Minuten gefallen, noch 36 km.
16:21 h
Der Abstand ist wieder etwas größer geworden: 1:45 Minuten 40 km vor dem Ziel. Es kommen jetzt zwei Abfahrten unterbrochen von einem welligen Stück, dann folgt der Anstieg der 2. Kategorie nach Villars-Bramard. Auf 4,3 km beträgt die Durchschnittssteigung 5,3 %, die Maximalsteigung sogar 12 Prozent.
16:16 h
Im Feld macht das Team Jumbo-Visma des Gelben Trikots Primoz Roglic das Tempo. Nachdem gestern Stefan Küng als Ausreißer durchkam, kontrollieren sie heute schon den ganzen Tag den Abstand zur Spitzengruppe und wollen im welligen Finale nichts dem Zufall überlassen.
16:15 h
Sam Bennett (Bora-hansgrohe) war zu Beginn der Etappe kurz als Soloausreißer unterwegs. Jetzt hat er die Zielpassage genutzt, um aus dem Rennen auszusteigen - die heutige Etappe ist nicht sprinterfreundlich, morgen gibt es eine Bergankunft, am Sonntag dann ein Zeitfahren. Da Bennett auch nicht für den Giro d`Italia nominiert ist, ist er womöglich auch nicht bis in die Haarspitzen motiviert.
16:12 h
Auch das Feld befindet sich jetzt auf der letzten der drei Schleifen rund um Romont. An der Zieldurchfahrt hatten die Ausreißer 1:30 Minuten Vorsprung. Hier sind noch mal die sechs Spitzenreiter: Kenny Elissonde (Ineos), Jan Tratnik (Bahrain-Merida), Roland Thalmann (Schweizer Nationalmannschaft), Nikita Stalnov (Astana), Michael Storer und Lennard Kämna (beide Sunweb).
16:06 h
In der Tat ist Thalmann noch vorne, dafür ist Amador nicht mehr dabei. Die sechs Ausreißer befinden sich gerade im Anstieg zum Zielort Romont, wo sie 48,6 km das Ziel passieren und dann auf die letzte Schleife gehen.
15:59 h
In dem hügeligen Terrain nach der Bergwertung können die Ausreißer ihren Vorsprung noch etwas mehr ausbauen, nach 105 gefahrenen Kilometern (und damit 55 km zum Ziel) sind sie 1:55 Minuten voraus.
15:56 h
Offenbar ist Thalmann doch noch in der Spitzengruppe. Zumindest wurde gerade gemeldet, dass er den Bergpreis gewonnen hätte, wie er auch schon an der zweiten Bergwertung vorne war. Ab etwa 16:05 gibt es Livebilder vom Rennen.
15:50 h
Soeben hat das Rennen den dritten Bergpreis in Vauderens (3. Kategorie) passiert. Die Ausreißer haben ihren Vorsprung wieder etwas ausbauen können und sind jetzt 1:50 Minuten voraus.
15:46 h
Nach einer abwechslungsreichen Anfangsphase, in der Simon Pellaud (Schweizer Nationalmannschaft) den ersten Bergpreis gewinnen und seinen Vorsprung in der Bergwertung weiter ausbauen konnte, setzte sich schließlich eine siebenköpfige Ausreißergruppe ab. Kenny Elissonde (Ineos), Michael Albasini (Mitchelton-Scott), Jan Tratnik (Bahrain-Merida), Andrey Amador (Movistar), Roland Thalmann (Schweizer Nationalmannschaft), Michael Storer und Lennard Kämna (beide Sunweb) hatten nie mehr als zwei Minuten Vorsprung, und nach der zweiten Bergwertung fielen Thalmann und Albasini wieder ins Feld zurück. Dafür fuhr Nikita Stalnov (Astana) nach vorne, die sechs Spitzenreiter hatten kurz vor dem Zwischensprint bei km 92,3 einen Vorsprung von knapp über einer Minute.
11:07 h
Der Start erfolgt heute um 13:20 Uhr, der Zieleinlauf wird gegen 17:25 Uhr erwartet. Ab 15:45 Uhr sind wir hier live für Sie dabei.
11:06 h
Gestern konnte Stefan Küng (Groupama-FDJ) den Sprintern einen Strich durch die Rechnung machen und aus der Ausreißergruppe zu einem Solosieg fahren. Hier können Sie den Rennbericht der 2. Etappe von Le Locle nach Morges nachlesen: Küng macht im Romandie-Regen eine weitere schöne Erfahrung | radsport-news.com
11:03 h
Herzlich Willkommen zur 3. Etappe der Tour de Romandie. Heute geht es auf 160 km rund um Romont. Auf drei verschiedenen Rundkurses um den Start- und Zielort müssen je zwei Bergwertungen der zweiten und dritten Kategorie bezwungen werden, es geht aber eigentlich den ganzen Tag rauf und runter. Der Anstieg der 2. Kategorie nach Villard-Bramard läutet das Finale ein, dann folgen noch zwei kleinere Anstiege, u.a. auch zum Ziel in Romont. Vorschau auf die Rennen des Tages / 3. Mai | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 160 km
Start 15:45 h
Ankunft ca. 17:15 h
Strecke gefahren 160 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Gaudu (GFC) 3:50:53
2. Rui Costa (UAE) +0:00
3. Roglic (TJV) +0:00
4. Woods (EF1) +0:00
5. Großschartner (BOH) +0:00
6. G. Martin (WGG) +0:03
7. Buchmann (BOH) +0:03
8. Villella (AST) +0:03
9. Hagen (LTS) +0:03
10. Howson (MTS) +0:03

Gesamtwertung

1. Roglic (TJV) 12:23:02
2. Gaudu (GFC) +0:06
3. Rui Costa (UAE) +0:08
4. Großschartner (BOH) +0:19
5. G. Thomas (INS) +0:20
6. Betancur (MOV) +0:21
7. Howson (MTS) +0:25
8. Kruijswijk (TJV) +0:27
9. Woods (EF1) +0:28
10. Buchmann (BOH) +0:29

Sprintwertung

1. Roglic (TJV) 95
2. Küng (GFC) 88

Bergwertung

1. Pellaud (SUI) 46

Nachwuchswertung

1. Gaudu (GFC) 12:23:08