30.05.2019: Valdadra/Dlang - Santa Maria di Sala (222,0 km)

Live-Ticker Giro d´ Italia, 18. Etappe

111 km
222 km
 

Consonni
 
s.t.
Ackermann
 

Cima
Stand: 03:07
17:19 h
Damit verabschiede ich mich für den heutigen Tag. Morgen geht es wieder in die Berge hinein. Seien sie auch dann wieder dabei.
17:18 h
Er hat stabile 13 Punkte Vorsprung auf Démare.
17:17 h
Aber Pascal Ackermann übernimmt wieder die Führung im Punkteklassement!
17:15 h
Das Bergtrikot bleibt auf den Schultern von Giulio Ciccone. Miguel Angel Lopez verteidigt das Nachwuchstrikot.
17:12 h
Das rosa Trikot bleibt auf jeden Fall bei Carapaz.
17:10 h
Ackermann wurde zweiter vor Consonni.
17:10 h
Was ein Finale!
17:09 h
Démare ist schlecht platziert. Reicht es für das Sprinttrikot?
17:09 h
Aber Cima gewinnt!
17:09 h
Ackermann kommt von hinten.
17:09 h
Cima kommt vorbei!
17:08 h
Denz zieht an.
17:08 h
FDJ fährt an für Démare.
17:08 h
Die Ausreißer belauern sich, das wird ganz eng!
17:07 h
Der letzte Kilometer steht an. Noch 18 Sekunden. Im Feld kommt nun zum ersten Mal Groupama-FDJ nach vorne.
17:06 h
Noch zwei Kilometer und 30 Sekunden für die Ausreißer. Denz Attacke scheint den Ausreißern nicht so sehr geschadet zu haben wie gedacht.
17:05 h
Durch die Attacke haben die Ausreißer wertvolle Zeit verloren. Noch drei Kilometer und 30 Sekunden.
17:04 h
Denz verschärft das Tempo und versucht seine Fluchtkollegen abzuhängen.
17:04 h
Es sind genau 400 Meter Abstand.
17:03 h
Noch 4,3 Kilometer und 39 Sekunden.
17:03 h
Die Nachführarbeit wird durch die Klassementsteams, die ihre Kapitäne beschützen wollen, ein wenig blockiert.
17:02 h
Es ist schwer einzuschätzen, wer am Ende die Oberhand behalten wird. Aktuell ist die Spitzengruppe voll im Soll.
17:00 h
Noch 6,5 Kilometer und 55 Sekunden Vorsprung.
16:59 h
Im Feld macht jetzt auch Lotto-Soudal mit.
16:59 h
Das Spitzentrio kann das Tempo konstant hochhalten. Nico Denz sieht brutal stark aus.
16:57 h
Ein leichter Rückenwind unterstützt die Ausreißer. Dass ein Großteil der Etappe bergab führte war ebenfalls zu ihrem Vorteil.
16:55 h
Noch 11 Kilometer und der Vorsprung schmilzt auf 1:15 Minuten. Jetzt kommen die Sprinterteams wieder näher.
16:53 h
Die Spitzenreiter hauen jetzt alles was sie haben in die Pedalen. Im Feld findet quasi ein Teamzeitfahren der acht Helfer der verschiedenen Sprintermannschaften statt.
16:50 h
Noch 15 Kilometer und zwei Minuten für die Ausreißer. Momentan sieht es für die Gruppe um Denz relativ gut aus.
16:47 h
Bora-Hansgrohe hat jetzt vier Fahrer an die Spitze des Feldes abgestellt. Das Team möchte seine letzte Chance auf das Maglia Ciclamino wahren.
16:44 h
Noch 20 Kilometer und 2:34 Minuten für das Spitzentrio.
16:43 h
Für Nico Denz ist das die Chance seinen bislang eher unglücklich verlaufenen Giro zu einem Erfolg zu machen. Nach einem Sturz in der ersten Woche hatte Denz noch lange mit den Folgen zu kämpfen.
16:38 h
Trotz des ganzen Aufwandes den die Sprinterteams betreiben schmilzt der Vorsprung der Spitzenreiter nur sehr langsam. 25 Kilometer vor dem Ziel sind es jetzt genau drei Minuten. Das wird sehr knapp.
16:34 h
Das Tempo ist nun extrem hoch. Das Feld ist jetzt in einer langen Einerreihe formiert.
16:30 h
Jetzt hat im Feld auch Deceunick-Quickstep einen Fahrer abgestellt. Dadurch reduziert sich der Rückstand auf vier Minuten. Die letzten 33 Kilometer werden nun Vollgas gefahren.
16:27 h
Heute vor 50 Jahren platzte beim Giro eine ganz besondere `Bombe`, als der positive Test von Eddy Merckx bekannt wurde. Wolfgang Preß hat über den Ausschluss des Kannibalen geschrieben. Eddy Merckx und “la Bomba di Savona“ | radsport-news.com
16:22 h
Es sind noch 38 Kilometer zu absolvieren und das Trio an der Spitze funktioniert noch ganz gut. Das Feld muss sich mit 4:24 Minuten Rückstand langsam Gedanken machen.
16:19 h
Im Feld sind es immer noch die gleichen Teams, welche die Nachführarbeit gestalten. Groupama-FDJ hält sich als einzige Sprintermannschaft zurück.
16:14 h
Im Feld nutzen die Fahrer das moderate Tempo um zu sich zu unterhalten und zu scherzen.
16:10 h
Der Abstand zwischen Spitze und Feld ist 47 Kilometer vor dem Ziel wieder auf 4:20 Minuten angewachsen.
16:06 h
Für Miguel Angel Lopez war gestern ein guter Tag. Der Kolumbianer ist auf dem besten Wege die Nachwuchswertung des Giro für sich zu entscheiden. Lopez: Giro-Podium außer Reichweite, Weißes Trikot fast sicher | radsport-news.com
16:02 h
Das Spitzentrio legt einen Zahn zu und baut seinen Vorsprung wieder auf 3:15 Minuten aus. Die Favoriten im Feld sind froh über einen ruhigen Tag vor den entscheidenden Etappen.
15:56 h
In der Sprintvorbereitung hatte sich der Rückstand des Feldes auf 2:25 Minuten reduziert.
15:54 h
Damit baut Démare seinen Vorsprung auf 13 Punkte auf. Sollte Ackermann die Etappe gewinnen würde er trotzdem noch vorbeiziehen.
15:53 h
Démare eröffnet den Sprint und holt sich die Punkte. Ackermann hatte vorher herausgenommen um Energie zu sparen.
15:52 h
Der Sprint wird für Pascal Ackermann angezogen.
15:51 h
Maestri holt sich die Punkte am Zwischensprint vor Cima und Denz. Im Feld wird es jetzt spannend.
15:45 h
Israel Cycling Academy arbeitet für Davide Cimolai. Die Etappe passiert heute seine Heimatregion. Auch Dimension Data arbeitet nun für Giacomo Nizzolo.
15:42 h
Luke Durbridge (MTS) und Lukasz Owsian (CCC) sind in einen Sturz verwickelt, können aber weiterfahren.
15:38 h
In wenigen Kilometern steht der erste Zwischensprint des Tages an. Dann werden wir ein erstes Duell zwischen Démare und Ackermann sehen.
15:35 h
Im Feld arbeiten Bora-Hansgrohe und Israel Cycling Academy. Pascal Ackermann möchte seine letzte Chance auf das Maglia Ciclamino wahren. Ackermann hofft als einziger auf einen Massensprint | radsport-news.com
15:29 h
Das Wetter heute ist schlecht, die Fahrer haben mit Regen und nassen Straßen zu kämpfen.
15:27 h
Wir melden uns 78 Kilometer vor dem Ziel mit einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Nico Denz (ALM), Damiano Cima (NIP) und Mirco Maestri (BRD) haben sich nach etwas mehr als 50 Kilometern harten Kampf vom Feld absetzen können. Ihr maximaler Vorsprung betrug 5:30 Minuten. Aktuell sind es 4:15 Minuten.
18:43 h
Die heutige Etappe entscheidet um den Sieg in der Sprintwertung. Arnaud Démare (GFC) und Pascal Ackermann (BOH) liegen nur 13 Punkte auseinander. Da sie jedoch die einzigen großen Sprinter sind bleibt abzuwarten, ob ihre Teams die Ausreißer kontrollieren können und es zum Duell auf der Zielgeraden kommt.
18:43 h
Die letzte Sprintetappe führt über 222 Kilometer von Valdaora hinab nach Santa Maria di Sala. Die Fahrer werden sich von knapp 1500 Meter Höhe auf Meeresniveau herab begeben. Das einzige Hindernis auf diesem Weg ist die Bergwertung in Pieve di Alpago (4. Kategorie). Bei Kilometer 159 und 205 werden außerdem noch zwei Sprintwertungen ausgefahren.
18:43 h
Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 18. Etappe der Italien-Rundfahrt. Von 15:30 Uhr bis 17:15 Uhr informiert Sie Felix Schönbach über das Renngeschehen.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 222 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 222 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Cima (NIP)
2. Ackermann (BOH) s.t.
3. Consonni (UAD)
4. Sénéchal (DQT)
5. Gibbons (DDT)
6. Belletti (ANS)
7. Cimolai (ICA)
8. Démare (GFC)
9. Bennett (EF1)
10. Maestri (BRD)

Gesamtwertung

1. Carapaz (MOV)
2. Nibali (TBM) +1:54
3. Roglic (TJV) +2:18
4. Landa (MOV) +3:03
5. Mollema (TFS) +5:07
6. Lopez (AST) +6:17
7. Majka (BOH) +6:48
8. Yates (MTS) +7:13
9. Sivakov (INS) +8:21
10. Polanc (UAD) +8:59

Sprintwertung

1. Ackermann (BOH)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Lopez (AST)