16.06.2024: Aigle - Villars-sur-Ollon (EZF) (15,4 km)

Live-Ticker Tour de Suisse, 8. Etappe

Stand: 21:56
17:05 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Weiter geht es an dieser Stelle mit den Deutschen Meisterschaften der Frauen! Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis zum 22. Juni!
17:04 h
Brenner fiel im Klassement wieder auf den 19. Platz zurück nach einem sehr durchwachsenen Zeitfahren.
17:03 h
Die Punktewertung sichert sich Yates vor dem punktgleichen Almeida. Bester Nachwuchsfahrer bleibt Skjelmose. Auch das Bergtrikot wird zur Beute von Yates.
17:02 h
Das Klassement: 1. Yates 2. Almeida 3. Skjelmose 4. Bernal 5. Riccitello 6. Pidcock 7. Mas 8. Onley 9. Kelderman 10. Gall
16:58 h
1. Almeida 2. Yates 3. Skjelmose 4. Riccitello 5. Pidcock 6. Martinez 7. Sanchez 8. de la Cruz 9. Bernal 10. Kelderman
16:55 h
Yates kann da nicht mithalten, holt sich aber die Rundfahrt. Er kommt ins Ziel mit acht Sekunden Rückstand. Somit gewinnt Almeida die Etappe und Yates die Tour de Suisse!
16:53 h
Bernal realisiert die siebtbeste Zeit, aber Almeida ist schon in Sicht. Der Portugiese hat mächtig aufgedreht! Er ist 20 Sekunden schneller als Skjelmose.
16:50 h
Und Skjelmose geht noch mal 17 Sekunden unter die Bestzeit des US-Amerikaners. Ist das die Zeit des Sieger? Sowohl Almeida als auch Yates können den Dánen noch schlagen.
16:47 h
Mas realisiert die siebtbeste Zeit. Yates kommt zur Zwischenzeit, wo er 44 Hundertstel hinter Skjelmose liegt. Riccitello nähert sich derweil dem Ziel: Bestzeit mit 13 Sekunden Vorsprung!
16:45 h
Almeida ist bei der Zwischenzeit 3 Sekunden langsamer als Skjelmose.
16:44 h
Der optische Eindruck täuschte nicht. Pidcock verliert auf Martinez, verteidigt im Ziel aber 4 Sekunden auf den jungen Franzosen. Sein Kapitän Bernal verliert bei der Zwischenzeit 33 Sekunden auf Skjelmose.
16:43 h
Gall verliert 1:07 Minuten auf Martinez und ist vorerst Sechster. Onley ist 16 Sekunden schneller und schiebt den Österreicher gleich einen Rang nach hinten.
16:41 h
Skjelmose ist noch mal 9 Sekunden schneller. Wie erwartet purzeln die Bestzeiten am Ende.
16:39 h
Kelderman büßt im Ziel 46 Sekunden auf Martinez ein und ist Vierter. Riccitello kommt zur Zwischenzeit und ist 9 Sekunden schneller als Pidcock!
16:37 h
Sein Teamkollege Mas ist Zweiter bei der Zwischenzeit. Er verliert 14 Sekunden auf Pidcock.
16:36 h
Sanchez verliert im Ziel 27 Sekunden und ist neuer Zweiter. Das hatte ich dem Giro-Etappensieger heute nicht unbedingt zugetraut.
16:35 h
Pidcock ist beim Zwischenmesspunkt 16 Sekunden schneller als de la Cruz. Das Gesicht das Briten sah allerdings nicht mehr so frisch aus.
16:34 h
Onley verliert 19 Sekunden und ist damit Vierter bei der zweiten Zwischenzeit.
16:32 h
Gall kommt zum Zwischenmesspunkt. Leider vergisst die Uhr kurz anzuhalten, aber das waren circa 30 Sekunden.
16:30 h
Kelderman kommt als Vierter mit 19 Sekunden Rückstand zur Zwischenzeit. De la Cruz erreicht ins Ziel. Er hat viel Zeit eingebüßt und ist Zweiter, 31 Sekunden hinter Martinez.
16:28 h
Pelayo Sanchez überzeugt beim zweiten Messpunkt als Dritter. Einmal nehme ich die erste Zwischenzeit doch mit: Almeida ist dort 7 Sekunden schneller als Yates.
16:26 h
Brenner ist der Regie und mir bisher komplett durchgegangen. Das ist aber auch nicht sehr verwunderlich, denn beim zweiten Messpunkt liegt er 1:30 Minuten hinten. Die erste Zwischenzeit hat übrigens keine Aussagekraft, deswegen ignoriere ich sie komplett.
16:22 h
David de la Cruz (Q36.5) nimmt Martinez bei der zweiten Zwischenzeit zwei Sekunden ab. Das ist dann doch überraschend.
16:21 h
Fünf, vier, drü, zwo, eins - Yates geht ins Rennen, somit kann der Startbereich schon mal eingepackt werden.
16:16 h
Der dieses Jahr bislang sehr enttäuschende Ben Tulett (Visma - Lease a Bike) ist beim zweiten Messpunkt guter Zweiter, auch er liegt aber mehr als 30 Sekunden hinten.
16:15 h
Jesus Herrada (Cofidis) fährt ein starkes Finale und ist neuer Dritter. Matthew Riccitello (Israel - Premier Tech) ist derweil ins Rennen gegangen. nach ihm folgen nur noch Mattias Skjelmose (Lidl - Trek), Egan Bernal (Ineos Grenadiers) und die beiden UAE-Fahrer Almeida und Yates.
16:11 h
Martinez haut richtig einen raus! Er ist im Ziel 58 Sekunden schneller als Caruso!
16:08 h
Shaw reiht sich im Ziel auf Platz 4 ein.
16:06 h
Felix Gall (Decathlon - AG2R) rollt von der Rampe. Wilco Kelderman (Visma - Lease a Bike) ging ihm vor, Oscar Onley (dsm-firmenich - PostNL), Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) und Enric Mas (Movistar) werden dem Österreicher in wenigen Miuten folgen.
16:03 h
Sein Teamkollege Vauquelin kommt auch schon. Er ist noch mal sechs Sekunden schneller und somit neuer Zweiter. Martinez nimmt dem Führenden beim zweiten Messpunkt 34 Sekunden ab!
16:02 h
Mit 20 Sekunden Rückstand nimmt Garcia Pierna im Ziel den zweiten Rang ein.
16:01 h
James Shaw (EF Education - Easy Post) mit 12 und Kevin Vauquelin (Arkea - B&B Hotels) mit 14 Sekunden Rückstand realisieren gute Zwischenzeiten beim zweiten Messpunkt.
15:59 h
Lange mussten wir auf Hayter warten beim zweiten Messpunkt. Er wurde nicht eingeblendet und das hat einen Grund: 3:50 Minuten Rückstand! Vom ersten auf den 94. Platz innerhalb von sieben Kilometern.
15:58 h
Nur die besten 15 stehen noch in Aigle. Brenner ist demnach auch im Rennen.
15:54 h
Raul Garcia Pierna (Arkea - B&B Hotels) setzt beim zweiten Messpunkt als Zweiter mit 14 Sekunden Rückstand ein Achtungszeichen. Der Radwechsel von Jan Christen (UAE Team Emirates) geht eher so mittel.
15:48 h
Marc Hirschi (UAE Team Emirates) verrät im Eurosport-Interview, dass seine Teamkollegen Joao Almeida und Adam Yates auf Zeitfahr-Boliden starten und dann wechseln werden. Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe | radsport-news.com
15:44 h
Auch Cian Uijtdebroeks (Visma - Lease a Bike) ist ins Rennen gegangen. Wie Martinez hatte der Belgier eine sehr wechselhafte Tour de Suisse.
15:41 h
Alexey Lutsenko (Astana Qazaqstan) reiht sich im Ziel auf Platz 3 ein. Der Kasache hat sich in der Schweiz kaum gezeigt.
15:38 h
Küng beweist mit 2 Minuten Rückstand beim zweiten Messpunkt, dass man das Zeitfahrrad besser weiter unten wechseln sollte. Sein Teamkollege Lenny Martinez ist gestartet.
15:35 h
In der Schweiz hat Bora - hansgrohe nicht viel zerrissen - in Slowenien lief es da deutlich besser Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia | radsport-news.com
15:34 h
Neue Bestzeit im Ziel für Caruso: Der Italiener nimmt Williams 40 Sekunden ab.
15:32 h
Hayter hat beim ersten Messpunkt die Zeit von Beullens um zehn Sekunden verbessert.
15:31 h
Ben Zwiehoff (Bora - hansgrohe) ist dann mal losgefahren. Hinter Marco Brenner (Tudor) ist er der zweitbeste Deutsche.
15:26 h
Damiano Caruso (Bahrain Victorious) nimmt Engelhardt beim zweiten Messpunkt 38 Sekunden ab.
15:24 h
Küng ist noch immer auf der Zeitfahrmaschine unterwegs, kann Frigo aber nicht abschütteln. Ethan Hayter (Ineos Grenadiers) geht ins Rennen. Der Brite ist der Erste, der wirklich eine Spitzenplatzierung erreichen könnte.
15:22 h
Stephen Williams (Israel - Premier Tech) fährt einen guten Schlussteil und schubst Engelhardt vom Hot Seat. Der Brite ist vier Sekunden schneller als der Deutsche.
15:20 h
Sören Kragh Andersen (Alpecin - Deceuninck) kommt als zwischenzeitlicher Dritter ins Ziel.
15:16 h
Küng schafft die Bestzeit von Cedric Beullens (Lotto - Dstny) beim ersten Messpunkt nicht. Dafür holt er Marco Frigo (Israel - Premier Tech) ein. Er ist auf einem Zeitfahrrad gestartet, wie mehrere andere Athleten wechselt er gleich auf eine Bergmaschine.
15:10 h
Stefan Küng (Groupama - FDJ) ist ins Rennen gegangen. Auf diesem Kurs wird der Weltklasse-Zeitfahrer aber chancenlos sein.
15:09 h
Mit 36:01 Minuten realisiert Engelhardt die neue Bestzeit im Ziel.
15:08 h
Die Frauen haben den Zeitfahr-Kurs heute bereits warm gefahren. Am besten tat das Demi Vollering (SD Worx - Protime). Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete | radsport-news.com
15:03 h
Felix Engelhardt (Jayco - AlUla) hat bei der zweiten Zwischenzeit Velasco auf den zweiten Rang verdrängt. Der Deutsche konnte seine sehr starke Neo-Saison bisher nicht bestätigen, hatte aber auch die nötigen gesundheitlichen Probleme.
15:00 h
Wir steigen mit Simone Velasco (Astana Qazaqstan) auf dem Hot Seat ins Renngeschehen ein. Dass Pascal Ackermann (Israel - Premier Tech) zurzeit Dritter ist, sagt vor allem eins: Bisher ist wenig passiert.
21:36 h
Das abschließende Zeitfahren entscheidet über den Gesamtsieg der Tour de Suisse. Yates gab nach der 7. Etappe zu davon auszugehen, dass Almeida eine Minute schneller unterwegs sein wird als er selbst. Dafür hat der Portugiese circa 4,5 flache und rund 11,2 ansteigende Kilometer zur Verfügung.
21:34 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Tour de Suisse 2024 | radsport-news.com
21:34 h
Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur 8. Etappe der Tour de Suisse. Um 13:46 Uhr geht der erste Fahrer in Aigle ins Zeitfahren, gegen 17:00 Uhr wird nach 15,7 Kilometern in Villars-sur-Ollon mit der Zielankunft von Adam Yates (UAE Team Emirates) gerechnet. Wir sind ab 15:00 Uhr im Liveticker dabei!
21:30 h
Die 8. Etappe der Tour de Suisse live im Ticker: Zieht Almeida noch an Yates vorbei?