Der rsn-Gravelbike-Test - Teil 6, Rad 4

Bombtrack Audax: Schlanker Stahl und fette Reifen

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Bombtrack Audax: Schlanker Stahl und fette Reifen"
| Foto: pressBureau.eu/ w preß

26.05.2021  |  "Steel was my first love, and it will be my last" - was John Miles vor rund 50 Jahren für sich in Sachen Musik feststellte, gilt bei mir fast ebenso lang für Stahl-Rennräder: "To live without a steel bike/ Would be impossible to do" (um John Miles weiter zu zitieren, leicht variiert;-). Von meinem ersten Renner an, ein Faggin Ende der 70er, haben mich Stahlräder immer wieder begeistert (besonders etwa das Ritchey Outback; hier der rsn-Test, oder auch das Rennstahl 853) - und nun das Audax der Stahlrad-Aficionados von Bombtrack. 

"Das Audax lehrt die Welt die Freuden des Tourenfahrens mit fetten Reifen", versprachen die Kölner
bei der Präsentation ihres Allroad-Bikes im Herbst 2019. Soviel vorab: Das kann ich nach ausführlichem Testen absolut unterschreiben. Und Freude machen nicht nur die fetten Reifen, sondern auch der schön schlanke Columbus-CroMo-Rahmen, der einen feinen Kontrast zu den breiten Schlappen bildet.

Das Audax gibt es neben der Stahl- auch in einer Aluminium-Ausführung. Wir hatten (natürlich;-) das Stahl-Audax im Test, mit einer Karbon-Gabel, einem Shimano-Gruppen-Mix aus Ultegra-Schaltung und hydraulischen 105-Scheibenbremsen, und so vielen Befestigungsmöglichkeiten an Rahmen und Gabel, dass man Gepäck fast nach Belieben unterbringt.

Mit seiner Mischung aus WTB-Horizon- und
Byway-Reifen rollt das Rad trotz seines (für ein Stahlrad akzeptablen) Gewichts von fast 11 Kilogramm schnell, vor allem mit hohem Luftdruck gefahren. Wer mehr auf unebenem Untergrund fährt, senkt den Luftdruck in den 47 mm breiten Latschen auf bis an zwei Bar, und hat dann auch auf grobem Schotter und leichten Trails eine gute Traktion - solage es nicht nass wird. Dann sind die nur wenig profilierten Reifen überfordert; wer auch unter solchen Bedingungen problemlos unterwegs sein will, der sollte auf jeden Fall Reifen mit mehr Profil aufziehen.

Die Geometrie ist eher bequem und langstrecken-orientiert, aber durchaus mit Renn-Ambitionen. Lange, flotte Abfahrten machen Spaß, die vergleichsweise kurzen Kettenstreben geben zusammen mit den dicken Reifen Sicherheit auch beim Steuern. Einmal mehr zeigt sich, dass Stahl, vor allem in den wie hier dankenswerterweise von Bombtrack verwendeten dünneren Rohrquerschnitten, einen guten Teil zum Komfort eines Rads beitragen kann. 

Auf dem Rad macht sich das Gewicht des Stahlrahmens und vor allem der dicken Laufräder natürlich bemerkbar: Die Beschleunigung ist eher mittel. Ist man aber erstmal in Schwung, schnürt das Audax angenehm dahin, und man kann durchaus flotte Schnitte erreichen - besonders auf schlechterem Untergrund, wenn die breiten Reifen ihre Stärken gegenüber den meist schmaleren üblichen Gravel-Pneus ausspielen können. 

Wie bei Stahlrahmen üblich, verlaufen
die Kabel und Züge außen. In Zeiten des "cleanen" Designs der meisten Karbon-Rahmen für manchen vielleicht gewöhnungsbedürftig - für Selber-Schrauber und Reiseradler jedoch ein großer Vorteil: Die Züge lassen sich wesentlich einfacher wechseln.

Die Ausstattung, Ultegra-2x11-Schaltung, 105er-Bremsen, Lenker, Vorbau und Stütze von Ritchey, Kurbel, Kranz, Naben und Sattel von Bombtrack, Felgen und Reifen von WTB - das ergibt insgesamt nicht unbedingt einen Preis-Leistungs-Tip, ist aber der Preisklasse angemessen und in Sachen Performance grundsolide.

rsn-Fazit: Das Bombtrack Audax ist eine vielseitige Langstrecken-Maschine für komfortable Touren auch auf rauerem Geläuf, ein Top-Allrounder für Pendler, Straßen- und Abenteuer-Fahrer, der (trockenes) Gelände und (leichte) Singletrails gut bewältigt, dabei aber durchaus rasant bleibt - echtes Stahl halt: steel is real...

Die Daten
Rahmen: Columbus CroMo, konisches Steuerrohr; Flaschenhalter- Gepäckträger-, Schutzblech- und Rücklicht-Halterungen, Steckachsen, T47-BB-Tretlager; Gewicht 2450 g
Gabel: Voll-Carbon, mit Gewinde-Ösen, Gewicht 530 g
Bremsen: Shimano 105 R7020 Hydraulik, 160 mm (v, h)
Lenker, Vorbau: Ritchey Comp Alu
Schaltwerk: Shimano Ultegra RD-RX800 11fach, 11 - 34 Z.
Kette: KMC X11 EPT Rostschutz
Kurbel: Bombtrack Lyer 30 mm
Zahnkranz: Bombtrack Lyer Direct Mount, 32/ 48 Z.
Achsnaben: Bombtrack Tau, 12 mm
Felgen: WTB STi25 650B, tubeless ready
Reifen: WTB Byway 27,5 x 2,1 Zoll (47 mm), schlauchlos (v); WTB Horizon 27,5 x 2,1 Zoll (h)
Sattel: Bombtrack Comp
Stütze: Ritchey Comp; 27,2 x 400 mm
Max. zul. Gewicht: 120 kg
Gewicht: 10, 95 kg (Gr. L)
Preis: komplett 2499,99 Euro; Rahmen-Satz 999,99 Euro

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Bombtrack Bicycle Company
We Make Things GmbH
Richard-Byrd-Str. 12
50829 Köln

Fon: 0221/ 5000 57- 20

E-Mail: mail@bombtrack.com
Internet: bombtrack.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

17.05.2024MOUSTACHE DIMANCHE 28 E-ROAD & DIMANCHE 29 E-GRAVEL

Moustache ist ein französisches Unternehmen, das sich seit der Gründung im Jahr 2011 auf die Herstellung von elektrifizierten Fahrrädern spezialisiert hat. Das Portfolio überstreckt sich von City-

03.06.2023Officine Mattio Santiago AC: Stil in Stahl

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Sc

17.05.2023Corratec Allroad C1: Vielfältiger Einsatz

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnliche

15.05.2023KTM X-Strada Prime: Das Singletrail-Gravelbike

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlich

12.05.2023Parapera Anemos Masterpiece: Die ultimative Gravel-Race-Machine

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Sc

10.05.2023YT Szepter Core 4: Ein Gravelbike zum Shredden

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mi

08.05.2023Rennstahl 853 Trail Gravel: Für Trail, Alltag und Bikepacking

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Sc

11.12.2022Falkenjagd Aristos GT: Schneller, leichter Packesel

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mi

05.12.2022Vello Gravel: Faltbar auf Schotter

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit br

23.11.2022Parapera Anemos Masterpiece: Leicht, schnell, agil...

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit br

13.08.2021Poison Meskalin Titan Gravel: Psychedelisch...

Titan ist das Edel-Metall im Rahmenbau, es hat im Vergleich zu anderen Werkstoffen viele Vorteile: Titan ist doppelt so elastisch wie Stahl - und gilt damit als besonders komfortabel. Es rostet nicht,

09.08.2021Canyon Grail:On CF 8: Der elektrische Pfau

"Rad mit Hirschgeweih", "Elefant", "Pfau unter den Gravelbikes" - als das Grail im Frühjahr 2018 als erstes Gravelbike des Versenders Canyon auf den Markt kam, waren die Meinungen der Tester recht g

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

19.06.2024Sattel und Lenkerband für Tour-Fans

Freude beim italienischen Zubehörhersteller: Erstmals startet die Tour de France im „Bel paese“, und anlässlich dieses Ereignisses präsentiert Prologo zwei offizielle Produkte der 111. Tour.

12.06.2024Kollektion Assos x Boss

Die Schweizer Radbekleidungs-Spezialisten stellen eine neue Partnerschaft vor. Zusammen mit dem Modeunternehmen Boss ist eine elegante Sonderkollektion aus Trägerhose, Trikot und Weste entstanden, fl

08.06.2024Das Julbo RX Programm - Sonnenbrillen mit Sehstärke

Der Hersteller:Die Französische Marke Julbo bietet nicht nur eine breite Palette an Sonnenbrillen für zahlreiche Sportarten an, sondern besitzt im Firmensitz im Jura das einzige Europäische Labor w

07.06.2024Steifes, komfortables Aero-Cockpit

De Rosa gestaltete seinen eleganten Renner damit noch aufgeräumter, Titici war mit ihm Windkanal und Jonas Vingegaard ließ ihn los, um Siege zu feiern: Der Vision Metron 5D ACR EVO hat schon einiges

06.06.2024Fahrstil: “Horcht, es klingt wie Radfahren!“

"Fahrstil ist eine Einladung", sagt Chefredakteur H. David Koßmann: "Uns gibt es nur auf Papier, weil uns wichtig ist, ganz gezielt Zeit nicht am Bildschirm zu verbringen. Wir versuchen, ein denkbar

05.06.2024Pedersen gewann Dauphiné-Auftakt auf neuem Trek-Modell

(rsn) - Erster Auftritt, erster Sieg: Die Auftakt-Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewann Mads Pedersen (Lidl – Trek) am Sonntag auf einem Rad, das die Fachwelt überrascht hat. Ist es ein

29.05.2024Trägerhose für den Fitness-Tracker

Ein innovatives Produkt ist die Frucht der Zusammenarbeit zwischen Assos, dem Pionier in Sachen Highend-Radbekleidung, und Whoop, dem Anbieter des in Sportlerkreisen beliebten Fitness-Trackers. Dieser

28.05.2024Brillen vom Laufrad-Spezialisten

Nach Schuhen, Helmen und Bekleidung macht Mavic bei der Fahrerausstattung eine vierte Kategorie auf: Am Juni dieses Jahres werden zwei Brillen verfügbar sein, die sich ebenso an Rennradfahrer wenden

22.05.2024Neue Laufradsätze für jeden Einsatzzweck

Mit drei neuen Radsätzen für unterschiedliche Fahrertypen geht der Hersteller aus dem Allgäu ins Frühjahr. Bergfahrer, Allrounder und Sprinter können sich über jeweils einen auf ihre Bedürfniss

17.05.2024BENOTTI FUOCO CARBON ULTRA SE No. 1: 20 Jahre BENObikes – limitierte BENOTTI Special Edition

Zum 20-jährigen Jubiläum von BENObikes präsentiert die dazugehörige Radmarke BENOTTI ein neu entwickeltes FUOCO CARBON ULTRA SE Rennrad in einer auf 100 Exemplare limitierten Special Edition. BENO

17.05.2024Superleichte Gruppe mit neuer Hebelform

Mit neuen Versionen von Rival (2021), Force und Apex (jeweils 2023) hat der US-Hersteller sein Line-up in den letzten Jahren von Grund auf renoviert. Nur die letztmals 2019 modernisierte Top-Gruppe Re

17.05.2024MOUSTACHE DIMANCHE 28 E-ROAD & DIMANCHE 29 E-GRAVEL

Moustache ist ein französisches Unternehmen, das sich seit der Gründung im Jahr 2011 auf die Herstellung von elektrifizierten Fahrrädern spezialisiert hat. Das Portfolio überstreckt sich von City-

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine