Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ultra-robust - mit Kevlar, Polyarylat und Polyethylen

Riding Culture Durable Jeans: “Mehr als eine Jeans“

Foto zu dem Text "Riding Culture Durable Jeans: “Mehr als eine Jeans“"
| Foto: Riding Culture

13.09.2021  |  Auf dem Weg zur Arbeit, für die Runde in den Biergarten, auf dem Pumptrack oder im Bikepark: Die robusten Fahrradhosen von Riding Culture sind mehr als nur ein Fashion-Statement im Casual Look. Die "Durable Jeans" sind nahezu unzerstörbar, und das ohne Abstriche bei Trage-Komfort, Atmungsaktivität oder dem Gewicht. Das Geheimnis: der besondere Stoff.

Der Jeans-Stoff Denim verdankt seinen weltweiten Erfolg
nicht zuletzt seiner Robustheit. Ursprünglich wurde er für die Goldschürfer zur Zeit des kalifonischen Goldrauschs als Stoff entwickelt, der dem harten Alltag in den Minen widerstehen konnte. Jeder, der schon mal mit einer Jeans unfreiwillig vom Rad absteigen musste, weiß jedoch, dass auch die beste Jeans ihre Limits hat. Und hier kommen die Hosen von Riding Culture ins Spiel.

Anzeige

Der besondere und nachhaltig produzierte Stoff der Durable Jeans enthält neben Baumwolle auf der Außen- und Innenseite einen Kern mit einer Mischung aus UMHWPE (ultrahochmolekulares Polyethylen), das ursprünglich für Anwendungen in der Raumfahrt entwickelt wurde, dazu eine der stärksten, abriebfestesten Fasern der Welt, Polyarylat (PAR), ein extrem hitzefestes und isolierendes Kunststoffgewebe, und schließlich Aramid, auch bekannt als Kevlar.

Das Resultat ist eine Hose, die sich anfühlt
und trägt wie eine Jeans, aber im Falle eines Sturzes nahezu unkaputtbar ist. Sie entspricht sogar allen notwendigen CE-Normen für Motorradschutzbekleidung; der gleiche Stoff wird auch in den Motorradhosen des "Riding Culture"-Mutter-Unternehmens The Rokker Company verwendet.

Neben einer klassischen Chino und einer Jeans im "Tapered-Slim"-Schnitt hat Riding Culture gemeinsam mit dem Slopestyle-World Tour-Fahrer Lucas Huppert die "Huppi Pro Black LT" entwickelt. Die Fahrradhose im Casual-Jeans-Look hat neben dem ultrarobusten Stoff durchdachte Details wie eine versteckte Tasche für Liftkarten, ein hohes Maß an Komfort und Stretch - damit auch beim größten Sprung genug Raum für Style bleibt.

Das in den Riding Culture Hosen verwendete Denim
wird in zertifizierten Betrieben in Portugal, Rumänien und Vietnam nachhaltig produziert. Und Nachhaltigkeit ist bei Riding Culture nicht nur ein Lippenbekenntnis: Alle Oberteile werden in Portugal aus organischer Baumwolle gefertigt.Die Durable Jeans sind selbstverständlich für Damen und Herren erhältlich. Weiter gibt's von Riding Culture T-Shirts, Longsleeves, Caps und weitere Streetwear. 

Riding Culture
ist vor gut einem Jahr im Schweizer Kanton St. Gallen gegründet worden, als Tochter-Unternehmen von The Rokker Company AG, die seit 15 Jahren stilbewusste und abriebfeste Motorradhosen produziert. Bei Riding Culture testen Lucas «Huppi» Huppert (Top-10-Slopestyle-Biker), Fabio Martin (Top-Bowl-Skateboarder), Markus «Mä» Keller (Snowboard-Legende mit Bike-Leidenschaft) und weitere Fahrer die Jeans vorab in ihrem natürlichen Habitat und tragen massgeblich dazu bei, dass Riding Culture Produkte in Höchst-Qualität anbieten kann.

 
Weitere Informationen

Riding Culture
The Rokker Company AG
P.O. Box
9443 Widnau
Schweiz

Fon: 0041 71 727 73 30

E-Mail: info@ridingculture.com
Internet: www.ridingculture.com

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige