04.03.2024: Lido di Camaiore - Lido di Camaiore (10,0 km)

Live-Ticker Tirreno - Adriatico, 1. Etappe, EZF

Stand: 19:49
15:43 h
Mehr Radsport gibt`s noch parallel bei Paris-Nizza, ebenfalls bei uns im Ticker. Live-Ticker Paris- Nizza, 2. Etappe | radsport-news.com
15:42 h
Christopher Juul-Jensen von Jayco - AlUla ist der vorletzte, lässt es ruhig angehen. Und dann kommt nur noch Mark Stewart (Corratec). Und da sieht es ähnlich aus, kein Top-Ergebnis. Ayuso gewinnt damit vor Ganna, Vernon, Milan.
15:39 h
Wer kommt jetzt noch? Ethan Vernon (Israel- Premeir Tech). Und der hat auch nur zwölf Sekunden Rückstand und ist damit Dritter.
15:38 h
Hindley hingegen konnte die Zeit nicht halten, ist mit 24 Sekunden aber immer noch stark dabei und Elfter.
15:36 h
Eine Sekunde! Aber die hat Ganna Rückstand! Das ist der Tagessieg für Ayuso.
15:33 h
Und auch Jai Hindley (Bora - hansgrohe), der direkt hinter Ganna startete, hat nur acht Sekunden Rückstand auf Aysuo.
15:32 h
Zwei Sekunden Rückstand für Ganna! Da war nix zu erkennen. Vielleicht ist es doch leicht windig.
15:25 h
Und jetzt startet Ganna. Jetzt zählt`s.
15:25 h
Antonio Tiberi schafft es mit 17 Sekunden Rückstand auf Rang 5. Das ist doch mal wieder was.
15:19 h
Es kommt hier keiner mehr an die Topzeiten heran. Wohl doch nix mehr mit besseren Bedingungen.
15:14 h
Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck) ist gestartet. Das sah aber wenig ambitioniert aus. Direkt nach ihm kommt Tao Geoghegan Hart (Lidl-Trek). Der sollte es doch etwas eiliger haben.
15:13 h
Kämna hat im Ziel 28 Sekunden Rückstand - nur drei weniger als der gesürzte Sheffield. Aktzell reicht das noch für die Top 10.
15:07 h
Kämna an der Zwischenzeit, fährt nicht Vollgas. 20 Sekunden Rückstand hat er bereits. Im letzten Jahr war nur Ganna schneller als er.
15:04 h
Milesi ist an der Zwischenzeit. Keine Chance auf die Spitzenzeit.
15:02 h
Sheffield rutscht in einer Kurve weg. Noch vor der Zwischenzeit. Damit ist die Sache für ihn gelaufen.
15:00 h
Milesi und Sheffield sind jetzt ins Rennen gegangen. Mal sehen, was möglich ist. Und auch Lennard Kämna ist ins Rennen gegangen.
14:55 h
Mit Nikias Arndt (Bahrain Victorious), Florian Stork (Tudor) und Simon Geschke (Cofidis) sind aktuell drei Deutsche auf dem zehn Kilometer langen Kurs. Da reißt sich aber auch eben keiner ein Bein aus. Die Ziele liegen anderswo.
14:50 h
Wer könnte Ayuso noch gefährden? Lorenzo Milesi (Movistar), U23-Zeitfahr-Weltmeister kommt noch, Magnus Sheffield (Ineos Grenadiers) kommt noch. Und natürlich kommt auch noch dessen Teamkollege Filippo Ganna. Aber viel mehr dürften für den Tagessieg eigentlich nicht mehr in Frage kommen.
14:46 h
Arensman hält den Rückstand im zweiten Streckenteil dann im Rahmen. Es kommen nur noch drei Sekunden drauf. Und genauso viele sind es für Martinez.
14:43 h
Arensman schon an der Zwischenzeit bei der Hälfte 24 Sekunden Rückstand, auch Nelson Oliveira (Movistar) als Spezialist landet in dem Bereich. Das wird nicht reichen für ganz vorne.
14:37 h
Jetzt Milan im Ziel. Zweiter ist er. Mit zwölf Sekunden Rückstand auf Ayuso. Das wird ihm nicht passen, der hatte heute eindeutig mehr vor, hat sich komplett verausgabt. Denn Ziel war es sicher, den Rückstand auf den Tagessieger unter zehn Sekunden zu halten, um morgen mit einem Tagessieg vielleicht ins Führungstrikot fahren zu können.
14:35 h
Jetzt Thymen Arensman (Ineos Grenadiers). Das ist wieder einer, der zumindest in der Theorie etwas reißen könnte. Hat aber in diesem Jahr auch noch keine Rennen bestritten. Lassen wir uns also überraschen. Ihm direkt hinterher kommt Daniel Felipe Martinez (Bora - hansgrohe).
14:31 h
Mit Max Poole (dsm-firmenich - PostNL) fährt mal wieder eine vorne rein, der Brite platziert sich hinter Vingegaard. Und mit Jonathan Milan (Lidl-Trek) ist einer gestartet, der auch noch was vor hat heute.
14:22 h
Jetzt ist auch Thomas Pidcock (Ineos Grenadiers) im Ziel. 33 Sekunden bekommt er von Ayuso aufgebrummt.
14:19 h
Aus deutscher Sicht sind bereits Jannik Steimle (Soudal - Quick-Step) und Max Walscheid (Jayco - AlUla) im Ziel. Platz 10 und 14 mit 31 und 34 Sekunden stehen da gerade zu Buche. Weiter hinten ist auch John Degenkolb (dsm-firmenich - PostNL) schon platziert.
14:17 h
Und auch Zeitfahrspezialisten haben wir schon gesehen. Mikkel Bjerg (UAE Team Emirates) etwa, der aber auch 26 Sekunden passiert hat.
14:16 h
Abgesehen von Vingegaard und Ayuso sind auch schon ein paar weitere GC-Fahrer im Ziel. Ben O`Connor (Decathlon - AG2R La Mondiale) etwa, 30 Sekunden Rückstand stehen für ihn auf der Uhr. Attila Valter, als Vingegaard-Helfer am Start, hat 54 bekommen, Isaac del Toro, der Ayuso unterstützen dürfte, ist 32 hinter seinem Kapitän zurück.
14:12 h
Mindestens so aufregend sind aber auch die neuen Helme, die Visma und Bahrain hier am Start haben. Das Schamgefühl sollte hinten anstehen, schließlich geht es um Sekunden. Aero-Wettrüsten geht weiter: Neue Helme im Tirreno-Zeitfahren | radsport-news.com
14:10 h
Es ist recht windig, wechselhaft windig vor allem. Und es soll wohl auch den einen oder anderen Tropfen von oben gegeben haben. An den wenigen Kurven auf der Strecke, es sind drei Rechts-Links-Kombinationen und eine Wendemarke, ist auch die eine oder andere Pfütze zu sehen. An sich ist die Strecke aber trocken.
14:04 h
Tatsächlich hat Vingegaard schon jetzt 22 Sekunden Rückstand auf den aktuell Führenden. Das ist gerade Juan Ayuso (UAE Team Emirates). Auch Josef Cerny (Soudal - Quick-Step, +14), Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility, +15) und Kevin Vauquelin (Arkea - B&B Hotels, +18) sind bisher schneller.
14:01 h
Was sich schon sagen lässt: Jonas Vingegaard (Visma - Lease a Bike) wird hier in Italien keinen Start-Ziel-Sieg feiern. Der Däne ging schon als Dritter ins Rennen, startete 12:37 Uhr. Aber er führt nicht.
13:59 h
Ein bisschen was ist schon passiert, wir steigen ein in die Liveberichterstattung der 1. Etappe von Tirreno-Adriatico.
10:59 h
12:35 Uhr rollt der erste Fahrer von der Rampe, Alex Tolio (VF Group - Bardiani CSF - Faizane) wird das sein. Knapp zwei Stunden später, 15:29 Uhr, bildet Mark Stewart (Corratec) den Abschluss. Wir sind ab 14 Uhr live dabei.
18:20 h
Alle Infos zum Rennen gibt`s hier. Tirreno - Adriatico 2024 | radsport-news.com
18:19 h
Damals gewann Filippo Ganna (Ineos Grenadiers). Der Italiener ist auch dieses Mal wieder mit von der Partie. In Mikkel Bjerg, Juan Ayuso (beide UAE Team Emirates) und auch Jonas Vingegaard (Visma | Lease a Bike) sind aber auch weitere Fahrer dabei, die den kurzen Auftakt für sich entscheiden können.
18:13 h
Mit einem Zeitfahren beginnt Tirreno-Adriatico 2024. Zehn Kilometer gegen die Uhr rund um Lido di Camaiore.Damit ist im Grunde alles wie im Vorjahr. Abgesehen davon, dass das Zeitfahren damals anderthalb Kilometer länger war.
18:11 h
Tirreno - Adriatico: So lief das Zeitfahren auf der 1. Etappe - Jonas Vingegaard von Juan Ayuso deutlich geschlagen