20 Pistenkilometer extra für Fatbikes

Livigno: Mit dem Fatbike auf die Piste


| Foto: rasoulution GmbH/ G. Meneghello

13.12.2016  |  (Ma) - Winterzeit ist bikefreie Zeit? Nicht im MTB-Ressort Livigno. Der Trend Fatbiken hat dort längst Einzug gehalten, und ermöglicht es, ganzjährig im Sattel zu sitzen: 20 Pistenkilometer sind während der Winter-Saison extra für Fatbikes reserviert.

Es ist der Trend im Mountainbiking, und so langsam haben wir uns an die überdimensionale Breite der Reifen gewöhnt, mit denen so ziemlich jedes Terrain bezwungen werden kann. Die Rede ist von Fatbikes, einer neuen Facette des Mountainbikings.

Livigno, eines der progressivsten europäischen Bike-Ressorts, hat diesen Trend bereits früh erkannt, und trägt der großen Nachfrage nun Rechnung. Konkret heißt das: 20 Kilometer Trails sind speziell dem Fatbiken unter winterlichen Bedingungen vorbehalten.

Das ist purer Fatbike-Spaß - und endlich ein Angebot, um die Möglichkeiten des Fatbikens wirklich auszunutzen: Mit den breiten Reifen und dem verringerten Reifendruck sind Fatbikes wie geschaffen für weiche Oberflächen – ein "Snow-Ride" wird so zu einer ganz neuen Erfahrung...

Wer noch nie auf einem der Breit-Boliden gesessen hat, für den lohnt sich ein Besuch in Livigno. Beim Fatbike-Verleih gibt es Bikes schon ab 15 Euro, zum Reinschnuppern.

Wer sich lieber führen lässt, bucht einfach den Guide mit, ab 50 Euro im Paket. Es gibt zudem einmal wöchentlich die Gelegenheit für einen Fatbike-Night-Ride, ebenfalls mit Guide.

Livignos Fatbike-Angebote auf einen Blick:
Verleih: 2 Stunden 15 Euro, halber Tag 20 Euro, ganzer Tag 30 Euro  
Ausflüge (mit Guide + Leih-Bike):
- „Easy”: 2 Stunden 50 Euro
 - „Medium”:  4 - 5 Stunden 60 Euro, inklusive Shuttle-Transfer und Freeride-Tour, Lift-Ticket und Tour ins Val Federia
 - „Night”: 70 Euro (nur mittwochs), inklusive Nacht-Ausflug ins Val Federia, mit Hütten-Dinner

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine