Vorschau 38. Burgos-Rundfahrt

Contador bei der Vuelta-Generalprobe der Top-Favorit

Foto zu dem Text "Contador bei der Vuelta-Generalprobe der Top-Favorit"
Alberto Contador (Tinkoff) ist der große Favorit bei der heute beginnenden 38. Burgos-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

02.08.2016  |  (rsn) - Nachdem in den vergangenen drei Jahren mit dem Esten Rein Taaramae (Katusha / 2015) und dem Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar / 2013, 2014) zwei ausländische Profis die Burgos-Rundfahrt ( 2. - 6. Aug. / 2.HC) gewonnen haben, wollen bei der diesjährigen 38. Austragung die Spanier wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Durch die Teilnahme von Alberto Contador (Tinkoff), der sich bei der fünftägigen Rundfahrt durch die nord-spanische Provinz Burgos einem letzten Härtetest vor der Vuelta a Espana unterzieht, stehen die Chancen dafür gar nicht schlecht. Und auch seine Landsleute Javier Moreno (Movistar), Samuel Sanchez (BMC), Igor Anton (Dimension Data) und Sergio Pardilla (Caja Rural) sind für einen Podiumsplatz gut.

Aussichtsreichste Gegener der heimischen Profis sind der Niederländer Pieter Weening (Roompot), die Briten Hugh Carthy (Caja Rural), Simon Yates (Orica-BikeExchange) und Peter Kennaugh (Sky), der Portugiese Tiago Machado (Katusha) und der Italiener Domenico Pozzovivo (Ag2r).

Einer ersten Bewährungsprobe müssens ich die Klassementfahrer am zweiten Tag unterziehen. Im 10,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren von Burgos wird es allerdings zu keinen bedeutenden Abständen kommen. Das Klassement wird wohl erst auf der abschließenden Königsetappe  gemacht, die an der Bergankunft der Ehrenkategorie an den Lagunas de Neila endet. Auf dem Weg dorthin müssen die Fahrer zwei Anstiege der 3. Kategorie, drei der 2. Kategorie und einen der 1. Kategorie meistern. Gut möglich, dass der Etappengewinner auch der Gesamtsieger sein wird..

Die wenigen Sprinter wie José Joaqun Rojas (Katusha), Jempy Drucker (BMC), Wouter Wippert (Cannondale-Drapac), Luka Mezgec (Orica-BikeExchange), Carlos Barbero (Caja Rural), Kristian Sbaragli (Dimension Data), Danny van Poppel (Sky) und Gianni Meersman (Etixx-Quick-Step) werden aber auch ihre Chancen erhalten - und zwar zum Auftakt in Melgar de Fernamental, auf der 3. Etappe mit Ziel in Villarcayo und tags darauf in Lerma, wo die Zielgerade allerdings ansteigend verläuft.

Die Etappen:
Dienstag, 2. August, 1. Etappe: Sasamón - Melgar de Gernemental, 158km
Mittwoch, 3. August, 2. Etappe: Burgos - Burgos (MZF), 10,7km
Donnerstag, 4. August, 3. Etappe: Sedano - Villarcayo, 198km
Freitag, 5. August, 4. Etappe: Aranda de Duero - Lerma, 145km
Samstag, 6. August, 5. Etappe: Caleruega - Lagunas de Neila, 163km

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)