Burgos-Rundfahrt: Sky-Profi gewinnt Auftakt

Van Poppel jubelt mit blutenden Wunden und zerfetztem Trikot

Foto zu dem Text "Van Poppel jubelt mit blutenden Wunden und zerfetztem Trikot"
Danny van Poppel (Sky) hat den Auftakt der Burgos-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

02.08.2016  |  (rsn) – Mit blutenden Wunden und zerfetztem Trikot hat Danny van Poppel (Sky) den Auftakt der 38. Burgos-Rundfahrt (2.HC) für sich entschieden. Der 23-jährige Niederländer, der schon früh auf der über 158 Kilometer führenden 1. Etappe von Sasamón nach Melgar de Fernamental gestürzt war, ließ im Massensprint mit mehreren Radlängen Vorsprung den Luxemburger Jempy Drucker (BMC) und den Belgier Gianni Meersman (Etixx-Quick Step) hinter sich und übernahm auch das Trikot des Gesamtführenden der fünftägigen Rundfahrt durch die nord-spanische Provinz Burgos.

Dabei standen im vom BMC-Team dominierten Finale van Poppels Chancen alles andere als gut. Während Druckers Helfer und Orica-BikeExchange ihre Züge an der Spitze des Feldes etablierten, war von den schwarzen Sky-Trikots nichts mehr zu sehen. Doch van Poppel machte aus der Not eine Tugend und schlug sich erfolgreich als Einzelkämpfer durch, um letztlich souverän seinen erst zweiten Sieg in diesem Jahr unter Dach und Fach zu bringen.

Auf den muss Drucker nach seinem Prologsieg zur Luxemburg-Rundfahrt dagegen weiter warten. "Der Sprint mit 350 Metern war etwas zu lang, aber wenn man es nicht probiert, kann man nicht gewinnen", kommentierte der 29-Jährige das Ergebnis.

Auf dem nur über einen kategorisierten Anstieg führenden ersten Teilstück der diesjährigen Vuelta-Generalprobe dauerte es nicht lange, bis die Ausreißergruppe des Tages zusammengefunden hatte. Maxim Belkov (Katusha), Julen Irizar (Euskadi Basque Country – Murias), Jacques Janse Van Rensburg (Dimension Data), Nicholas Schultz (Orica-BikeExchange), Pablo Torres (Burgos BH), Martijn Tusveld (Giant-Alpecin) und Dries Van Gestel (Topsport Vlaanderen-Baloise) konnten sich aber über nicht mehr als zwei Minuten an Vorsprung freuen, die ihnen das vom Team Sky angeführte Feld zugestand.

Schon 13 Kilometer vor dem Ziel war die Gruppe wieder gestellt und auch folgende Konterattacken blieben erfolglos. Auf dem letzten Kilometer schien für Team Sky die investierte Arbeit umsonst gewesen zu sein, denn Druckers BMC-Team übernahm das Ruder, um dem Luxemburger den Sprint vorzubereiten. Doch der musste zu früh antreten, wogegen sich van Poppel bis zur letzten Kurve im Windschatten hielt, um auf den letzten 100 Metern von Druckers Hinterrad aus zu seinem zweiten Saisonsieg zu sprinten, nach dem er nun vor den zeitgleichen Drucker und Meersman die Gesamtwertung vor dem Teamzeitfahren der morgigen 2. Etappe anführt.

Für van Poppel hatte die Burgos-Rundfahrt übrigens nicht nur wegen des letztlich harmlosen Sturzes schlecht begonnen. Der Koffer des Sprinters war auf dem Flug nach Spanien verloren gegangen, wie Teamkollege Christian Knees, der Rang 21 belegte, auf Twitter erklärte. "Aber jetzt hat er zumindest das Führungstrikot und für morgen einen Zeitfahranzug.“

Tageswertung:
1. Danny van Poppel (Sky)
2. Jempy Drucker (BMC) s.t.
3. Gianni Meersman (Etixx-Quick-Step)
4. Wouter Wippert (Cannondale-Drapac)
5. Steele Van Hoff (One Pro)

Gesamtwertung:
1. Danny van Poppel (Sky)
2. Jempy Drucker (BMC) s.t.
3. Gianni Meersman (Etixx-Quick-Step)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)