Tour of Utah: Morton bleibt in Gelb

McCabe schlägt Reijnen und feiert seinen größen Sieg

Foto zu dem Text "McCabe schlägt Reijnen und feiert seinen größen Sieg"
Travis McCabe Holowesko-Citadel) hat die 4. Etappe der Tour of Utah gewonnen. | Foto: Cor Vos

05.08.2016  |  (rsn) – Nach einem vierten und einem dritten Platz hat Travis McCabe seinen ersten Etappensieg bei der 12. Tour of Utah feiern können. Der 27 Jahre alte US-Amerikaner entschied das vierte Teilstück über 154 Kilometer von Lehi nach Kearns im Massensprint vor seinem Landsmann Kiel Reijnen (Trek-Segafredo) für sich und sorgte damit für den bereits zweiten Tageserfolg des heimischen Continental-Teams Holowesko-Citadel, nachdem Robin Carpenter die 2. Etappe gewonnen hatte.

Bei seinem bisher größten Erfolg in seiner Karriere ließ McCabe wie schon auf dem zweiten Abschnitt – damals ging es allerdings nur um Rang drei – Trek-Profi Reijnen hinter sich, was ihn auf der Pressekonferenz zur Bemerkung veranlasste: "Es kommt nur selten vor, dass ich Kiel im Sprint schlage. “ Diesmal gelang es ihm – und zwar deutlich.

"Ich war ziemlich zuversichtlich, als es auf die letzten 500 Meter ging. Hier sind eine Reihe starker Sprinter am Start und wir waren uns nicht sicher, wie wir es ausspielen sollten. Sebastian Haedo und Kiel. Eric Young (Rally Cycling) ist immer gefährlich. Die Etappe deshalb so zu gewinnen ist das bisher Größte für mich.“

Dritter wurde der von McCabe genannte Argentinier Lucas Sebastian Haedo (Team Jamis), BMC-Sprinter Rick Zabel, der einzige Deutsche am Start der fünftägigen Rundfahrt durch den Mormonenstaat, musste sich nach einem dritten und einem sechsten Platz diesmal mit Rang neun begnügen.

Auf die Spitze der Gesamtwertung hatte die Etappe keine Auswirkungen. Der Australier Lachlan Morton (Jelly Belly) führt unverändert mit sieben Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Adrien Costa (Axeon Hagens Berman) und neun auf dessen Landsmann Andrew Talansky (Cannondale-Drapac).

Tageswertung:
1. Travis McCabe Holowesko-Citadel)
2. Kiel Reijnen (Trek-Segafredo) s.t.
3. Sebastian Haedo (Team Jamis)

Gesamtwertung:
1. Lachlan Morton (Jelly Belly)
2. Adrien Costa (Axeon Hagens Berman) + 0:07
3. Andrew Talansky (Cannondale-Drapac) + 0:09
4. John Darwin Atapuma (BMC) + 1:32
5. Joey Rosskopf (BMC) + 1:32

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine