Arctic Race of Norway: Niederländer Gesamtführender

Degenkolb wieder nah dran, van Poppel gewinnt harten Sprint

Foto zu dem Text "Degenkolb wieder nah dran, van Poppel gewinnt harten Sprint"
John Degenkolb (Giant-Alpecin, li.) muss sich auf der 2. Etappe des Arctic Race of Norway knapp Danny van Poppel (Sky) geschlagen geben.| Foto: A.S.O

12.08.2016  |  (rsn) - John Degenkolb (Giant-Alpecin) hat auf der 2. Etappe des Arctic Race of Norway (2.HC) wie schon zum Auftakt den zweiten Platz belegt. Der Oberurseler musste sich am Freitag nach 198 Kilometern von Mo I Rana nach Sandnessjøen im Sprint  dem Niederländer Danny van Poppel (Sky) geschlagen geben. Dritter wurde dessen Landsmann Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo).

"Die Form ist da und wir waren heute wieder nahe dran", meinte Degenkolb nach dem Rennen. Sein Sportdirektor Dirk Reuling ergänzte: "Der Lead-Out war heute nicht perfekt, aber John war dennoch in einer guten Position, um Zweiter zu werden."

Mit seinem vierten Saisonsieg verdrängte van Poppel  den Norweger Alexander Kristoff (Katusha)  von der Spitze der Gesamtwertung, die er nun mit zwei Sekunden vor Degenkolb und vier auf  Kristoff, der Etappensechster wurde, anführt. "Es war ein harter Sprint und ich bin wirklich glücklich über den Sieg, zumal ich große Fahrer wie Degenkolb hinter mir gelassen habe, was normalerweise nicht schaffe", sagte der 23-Jährige.

Bestimmt wurde das mit 198 Kilometern längste Teilstück des diesjährigen Arctic Race of Norway bis zehn Kilometer vor dem Ziel von einer Spitzengruppe, der zunächst auch der Luxemburger Alex Kirsch (Stölting) angehörte. Der Maximalvorsprung der Ausreißer betrug sieben Minuten, reichte aber nicht aus, um sich gegen das von Giant-Alpecin und Katusha angeführte Feld zu Behaupten.

Kaum waren die Ausreißer gestellt, probierte es zunächst Vicente Reynes (IAM) mit einem Solo, das vier Kilometer vor dem Ziel durch die Nachführarbeit von Trek-Segafredo beendet wurde. Danach gingen Björn Thurau (Wanty- Groupe Gobert) und der Belgier Loic Vliegen (BMC) vergeblich in die Offensive - zwei Kilometer vor dem Ziel waren die beiden wieder eingefangen.

Wie schon beim Auftakt eröffnete Degenkolb den Sprint, doch der 27-Jährige war wohl einen Tick zu früh im Wind und zog in einem Kopf-an-Kopf-Duell gegen van Poppel knapp den Kürzeren.

Tageswertung:
1. Danny van Poppel (Sky)
2. John Degenkolb (Giant-Alpecin) s.t.
3. Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo)
4. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo)
5. Arnaud Démare (FDJ)
6. Alexander Kristoff (Katusha)
7. Andrea Giardini (Astana)
8. Oscar Gatto (Tinkoff)
9. Daniel Oss (BMC)
10.August Jensen (Coop – ØsterHus)

Gesamtwertung:
1.Danny van Poppel (Sky)
2. John Degenkolb (Giant-Alpecin) +0:02
3. Alexander Kristoff (Katusha) +0:04
4. Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo) +0:10
5. Daniel Oss (BMC) +0:14

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)