Titelverteidiger schlägt Landsmann Skinner

Jason Kenny holt im Sprint viertes Olympia-Gold für die Briten

Foto zu dem Text "Jason Kenny holt im Sprint viertes Olympia-Gold für die Briten"
Jason Kenny ist wie 2012 Olympiasieger im Sprint geworden. | Foto: Cor Vos

14.08.2016  |  (rsn) – Großbritannien dominiert weiter die Olympischen Bahn-Wettbewerbe und konnte bereits das vierte Gold bei bisher sechs Entscheidungen einheimsen.

Das Sprintfinale am Abend war sogar eine rein britische Angelegenheit, in der sich Jason Kenny deutlich mit 2:0 gegen Callum Skinner durchsetzte und seine bereits fünfte Olympische Goldmedaille holte. Der 28-Jährige war bereits 2012 in London Olympiasieger geworden.

Bronze sicherte sich der Russe Denis Dmitriev, der den Neuseeländer Matthew Glaetzer ebenfalls glatt in zwei Läufen bezwang. Bester Deutscher war der Chemnitzer Joachim Eilers auf Rang fünf.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)