Heute kurz gemeldet

Sky ohne Landa zur Vuelta, Ag2r mit Latour und Peraud

Foto zu dem Text "Sky ohne Landa zur Vuelta, Ag2r mit Latour und Peraud "
Mikel Landa (Sky) | Foto: Cor Vos

17.08.2016  |  (rsn) – Das Team Sky muss bei der Vuelta a Espana kurzfristig auf  den Spanier Mikel Landa verzichten. Der 26-jährige Kletterspezialist leidet an einer Hüftverletzung. Für Landa wurde nun Landsmann David Lopez nominiert.

+++

Die französische Equipe Ag2r tritt ohne ihre beiden Deutschen Patrick Gretsch und Nico Denz bei der Vuelta a Espana an. Angefürt wird das Aufgebot von den französischen Rundfahrtspezialisten Pierre Latour und Jean-Christophe Péraud. Hinzu kommen deren Landsleute Sebastien Minard, Christophe Riblon, Quentin Jauregui, Axel Domont und Francois Bidard sowie der Belgier Jan Bakelants und der Litauer Gediminas Bagdonas

+++

Mit dem Schweizer Mathias Frank startet das IAM-Team am Samstag in seine letzte große Landesrundfahrt.  Im Aufgebot des Schweizer Rennstalls, der am Saisonende aufgelöst wird, stehen zudem Franks Landsleute Marcel Wyss und Simon Pellaud, die Belgier Dries Devenyns und Jonas Van Genechten, der Franzose Clement Chevrier, der Spanier Vicente Reynes, der Norweger Vegard Stake Laengen sowie der US-Amerikaner Larry Warbasse.

+++

Angeführt vom Niederländischen Meister Niki Terpstra geht  Etixx-Quick-Step in die Vuelta a Espana. Das belgische Team wird bei der letzten großen Rundfahrt des Jahres auf Etappenjagd gehen, wofür neben Terpstra in erster Linie der Belgier Gianni Meersman, der Tscheche Zdenek Stybar  und der Italiener Gianluca Brambilla in Frage kommen. Die Belgier Pieter Serry und Yves Lampaert, der Franzose Maxime Bouet, der Spanier David de la Cruz sowie der Slowake Martin Velits komplettieren das Aufgebot.

+++

Mit dem dreimaligen Gesamtsieger Alberto Contador an der Spitze tritt das Tinkoff-Team am Samstag bei der Vuelta a Espana an. Der Spanier will seine Heimat-Rundfahrt zum vierten Mal gewinnen und kann dabei auf ein ganz auf ihn ausgerichtetes Team vertrauen. Als Helfer für die Bergetappen stehen Contadors Landsmann Jesús Hernández, der Kroate Robert Kiserlovski, der Portugiese Sergio Paulinho und der Russe Ivan Rovny zur Verfügung. Für die flachen und mittelschweren Etappen wurden die Italiener Daniele Bennati und Manuele Boaro, der Russe Yuri Trofimov sowie der Österreicher Michael Gogl nominiert. Der 22-jährige Gogl wird sein Debüt bei einer dreiwöchigen Rundfahrt geben.

+++

Mit Silvio Herklotz, Rüdiger Selig, Christoph Pfingsten und Michael Schwarzmann stehen vier deutsche Fahrer im Vuelta-Aufgebot des Teams Bora-Argon 18. Der Zweitdivisionär aus dem oberbayerischen hat wie schon zur Tour de France so auch zur letzten der drei großen Rundfahrten eine Wildcard erhalten. Das Quartett wird zudem sein GrandTour-Debüt geben, gleiches gilt für den Österreicher Gregor Mühlberger und den Schotten Scott Thwaites. Dazu kommen die Routiniers Cesare Benedetti aus Italien, Bartosz Huzarski aus Polen sowie José Mendes aus Portugal. Benedetti und Huzarski waren bereits bei der Frankreich-Rundfahrt im Einsatz.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine