Tour du Limousin: Rosskopf vor Gesamtsieg

Titelverteidiger Colbrelli überrascht sich selbst

Foto zu dem Text "Titelverteidiger Colbrelli überrascht sich selbst"
Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) | Foto: Cor Vos

18.08.2016  |  (rsn) - Titelverteidiger Sonny Colbrelli (Bardiani CSF) hat die 3. Etappe der Tour du Limousin gewonnen. Der Italiener setzte sich nach 179 Kilometern von Le Lonzac nach Liginiac vor dem spanischen Vorjahresgesamtzweiten Jesus Herrada (Movistar) durch und feierte seinen zweiten Saisonsieg.

"Ich freue mich sehr über diesen Sieg, bin aber auch überrascht, denn ich dachte nicht, dass meine Form so gut ist. Seit zwei Monaten habe ich mit Stürzen und Erkrankungen zu kämpfen, auch in Polen lief es zuletzt nur mit Höhen und Tiefen", so Colbrelli.

Der US.Amerikaner Joey Rosskopf (BMC), der am Dienstag den Auftakt gewonnen hatte, bleibt Gesamtführender. Vor der Schlussetappe führt er mit vier Sekunden auf den Franzosen Hubert Dupont (Ag2r), eine weitere Sekunde dahinter folgt dessen Landsmann Nicolas Edet (Cofidis). Colbrelli verbesserte sich bei nun elf Sekunden Rückstand auf Platz fünf.

Die schwierigste der vier Etappen sah in den ersten beiden Rennstunden viele Attacken, doch erst nach knapp 80 Kilometern konnten sich acht Mann, darunter der Spanier Marc Soler (Movistar) entscheidend vom Feld absetzen. Etwas mehr als zwei Minuten konnte sich die Gruppe an Vorsprung herausfahren, doch 25 Kilometer vor dem Ziel waren davon nur noch 50 Sekunden übrig geblieben.

Im Anschluss sprengte Soler die Spitzengruppe mit einer Attacke und bekam kurz darauf Begleitung vom Italiener Matteo Busato (Wilier-Southeast) und dem Franzosen Cyril Lemoine (Cofidis). Das Trio bekam wenige Zeit später wieder Verstärkung durch Jeremy Roy (FDJ) und Julien Antomarchi (Roubaix), so dass fünf Fahrer gemeinsam auf die letzten 15 Kilometer gingen – das Feld aber auch nur 45 Sekunden zurück.

In der letzten Steigung des Tages sieben Kilometer vor dem Ziel schüttelte Soler wieder seine Kontrahenten ab und machte sich als Solist in Richtung Tagessieg, aber drei Kilometer vor dem Ziel war der Movistar-Profi vom deutlich kleiner gewordenen Feld wieder gestellt, so dass es zu ersten Sprintscheidung der Rundfahrt kam. In der bergaufführenden Zielankunft hatte dann letztlich Colbrelli das beste Ende für sich.

Tageswertung:
1. Sonny Colbrelli (Bardiani CSF)
2. Jesus Herrada (Movistar)
3. Carlos Barbero (Caja Rural)

Gesamtwertung:
1. Joey Rosskopf (BMC)

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)