Nach enttäuschender Tour de France

Van Garderen will bei Vuelta nur auf Etappenjagd gehen

Foto zu dem Text "Van Garderen will bei Vuelta nur auf Etappenjagd gehen"
Tejay van Garderen (BMC) | Foto: Cor Vos

19.08.2016  |  (rsn) - Nach einer enttäuschenden Tour de France, die er auf Rang 29 abschloss, will Tejay Van Garderen (BMC) bei der am Samstag beginnenden Vuelta a Espana in die Erfolgsspur zurückkehren. Dabei hat der US-Amerikaner aber nicht die Gesamtwertung im Blick.

"Unser Mann für das Klassement ist Samu Sanchez. Ich werde ihm helfen und auf Etappenjagd gehen. Wichtig ist für mich, zwei große Landesrundfahrten in einem Jahr in die Beine zu bekommen, wovon ich dann hoffentlich nächstes Jahr profitiere", so der BMC-Profi.

Eine erste Möglichkeit auf einen Tageserfolg bietet sich für Van Garderen bereits am Samstag im 27 Kilometer langen Teamzeitfahren. "Wir haben seit der WM in Ponferrada praktisch jedes Mannschaftszeitfahren gewonnen, so wäre also alles außer dem Sieg eine Enttäuschung", so der US-Amerikaner.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)