Vorschau 50. Bretagne Classic

Sagan, Degenkolb und Titelverteidiger Kristoff in der Favoritenrolle

Foto zu dem Text "Sagan, Degenkolb und Titelverteidiger Kristoff in der Favoritenrolle"
Peter Sagan startet am Sonntag im Olympischen Mountainbike-Rennen. | Foto: Cor Vos

28.08.2016  |  (rsn) - Während sich die Rundfahrer derzeit bei der Vuelta a Espana gegenüberstehen, bietet die 50. Austragung der Bretagne Classic Ouest France am Sonntag den Eintagesspezialisten die Gelegenheit, sich in Szene zu setzen. Bei dem 247 Kilometer langen WorldTour-Rennen rund um Plouay stehen 25 Mannschaften am Start.

Mit insgesamt neun Anstiegen, darunter der Ty Marec vier Kilometer vor dem Ziel wird es für die reinen Sprinter sehr schwer werden, sich den Sieg beim einstigen GP Plouay zu sichern.

Vielmehr dürften wie bisher trotz geänderter Streckenführung hügelfeste Sprinter wie Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff), der Oberurseler John Degenkolb (Giant-Alpecin), der norwegische Titelverteidiger Alexander Kristoff (Katusha), dessen Landsleute Sondre Holst Enger (IAM) und Edvald Boason Hagen (Dimension Data/ Sieger 2012), die Franzosen Arnaud Demare (FDJ), Nacer Bouhanni (Cofidis) und Bryan Coquard (Direct Energie), Olympiasieger Greg Van Avermaet (BMC), dessen belgischer Landsmann Tom Boonen (Etixx-Quick Step), die Italiener Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Sonny Colbrelli (Bardiani CSF) sowie der Australier Michael Matthews (Orica-BikeExchange) Siegchancen haben.

Mit einer Attacke im letzten Anstieg könnten dagegen Tim Wellens (Lotto-Soudal), Sylvain Chavanel (Direct Energie/ Sieger 2014), Paul Martens (LottoNL-Jumbo), Simon Geschke (Giant-Alpecin) oder Diego Ulissi (Lampre-Merida) den Sprintern ein Schnippchen schlagen.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)