Feld zum Auftakt der Tour des Fjords fehlgeleitet

Misslungene Generalprobe für Rad-WM in Bergen

Foto zu dem Text "Misslungene Generalprobe für Rad-WM in Bergen"
Leigh Howard (IAM, mitte) . Foto: Cor Vos

01.09.2016  |  (rsn) - Der Auftakt der Tour des Fjords sollte eigentlich als Generalprobe für die Straßen-WM 2017 im norwegischen Bergen dienen. Denn die 1. Etappe ging auf dem Rundkurs zu Ende, auf dem im kommenden Jahr das WM-Rennen stattfinden soll.

Allerdings wurde das Teilstück von einer schweren organisatorischen Panne überschattet. "Die Fahrer sowie auch die Autos der Sportdirektoren haben sich Slalom fahrend zwischen den Autos und Bussen in den Straßen von Bergen wieder gefunden", schrieb etwa das Team IAM in seiner Presseerklärung, nachdem deren Fahrer Leigh Howard siegreich gewesen war.

Der Australier selbst sagte. "Ehrlich, ich habe keine Lust, länger über den heutigen Erfolg zu sprechen. Die Umstände waren chaotisch", so Howard, der im Finale mustergültig von Roger Kluge in Szene gesetzt worden war.

Kluge und Howard hatten kurz vor dem finalen Rundkurs gemeinsam mit dem späteren Tageszweiten Jesper Asselman (Roompot) attackiert, nachdem eine Gruppe um Christian Mager (Stölting) gestellt worden war. Das Trio profitierte davon, dass das Feld falsch geleitet wurde und dabei in den regulären Straßenverkehr geriet. „Es gab einiges an Verwirrung“, sagte Damiano Caruso (BMC), der den Sprint des Feldes gewann und Vierter wurde.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)