Ergebnismeldung Vuelta a Espana

Conti siegt als Ausreißer vor Danilo Wyss, Gogl Vierter

Foto zu dem Text "Conti siegt als Ausreißer vor Danilo Wyss, Gogl Vierter"
Valerio Conti (Lampre-Merida) | Foto: Cor Vos

02.09.2016  |  (rsn) - Valerio Conti (Lampre-Merida) hat die 13. Etappe der Vuelta a Espana gewonnen und damit seinen größten Karriereerfolg gefeiert. Der 23-jährige Italiener setzte sich nach 213 Kilometern von Bilbao nach Urdax als Solist durch.

Mit 55 Sekunden Rückstand gewann der Schweizer Danilo Wyss (BMC) den Sprint der Verfolger um Platz zwei vor dem Russen Sergej Lagutin (Katusha). Der Österreicher Michael Gogl (Tinkoff), der ebenfalls zur Ausreißergruppe des Tages zählte, erreichte als Vierter das Ziel.

Das Peloton gönnte sich einen Bummeltag und fuhr erst mehr als 30 Minuten hinter dem Tagessieger über den Zielstrich.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Nairo Quintana (Movistar) vor Chris Froome (Sky) und Alejandro Valverde (Movistar).

Tageswertung:
1. Valerio Conti (Lampre-Merida)
2. Danilo Wyss (BMC) +0:55
3. Sergey Lagutin (Katusha)
4. Michael Gogl (Tinkoff)
5. Vegard Stake Laengen (IAM)
6. Yves Lampaert (Etixx-Quick Step)
7. Cesare Benedetti (Bora-Argon 18) +1:02

Gesamtwertung:

1. Nairo Quintana (Movistar)
2. Chris Froome (Sky) +0:54
3. Alejandro Valverde (Movistar) +1:05

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)