Tour of Britain: Vermote mit Sieg neuer Spitzenreiter

Greipel muss Führungstrikot trotz langer Flucht wieder abgeben

Foto zu dem Text "Greipel muss Führungstrikot trotz langer Flucht wieder abgeben"
Julien Vermote (Etixx-Quick Step) | Foto: Cor Vos

05.09.2016  |  (rsn) - Julien Vermote (Etixx-Quick Step) hat die 2. Etappe der Tour of Britain (2.HC) gewonnen und damit André Greipel (Lotto-Soudal) als Spitzenreiter in der Gesamtwertung abgelöst. Der Belgier setzte sich nach 188 Kilometern von Carlisle nach Kendal im bergaufführenden Finale vor dem Briten Stephen Cummings (Dimension Data) durch, mit dem er die letzten Kilometer der Etappe gemeinsam an der Spitze gelegen hatte.

"Eigentlich war ich gar nicht für die Rundfahrt vorgesehen, aber ich bat das Team, hier starten zu dürfen, da ich einige Chancen für mich sah. Mit dem Etappensieg bin ich natürlich sehr glücklich", so der Mann des Tages.

Platz drei ging an Vermotes irischen Teamkollegen Dan Martin, gefolgt vom Belgier Xandro Meurisse (Wanty Groupe Gobert) und dem Franzosen Tony Gallopin (Lotto-Soudal). Dessen Teamkollege Greipel hatte den Großteil der Etappe in der Ausreißergruppe des Tages verbracht und war am letzten Anstieg gestellt worden.

Greipel hatte sich im Trikot des Spitzenreiters schon früh mit 14 weiteren Fahrern, darunter auch Vermote, aus dem Feld gelöst und sich einen Vorsprung von 5:20 Minuten herausgearbeitet. An den Zwischensprints sicherte sich der Deutsche Meister jeweils die Maximalpunktzahl, aber als es auf den letzten 25 Kilometern den Anstieg The Struggle hinauf ging, fiel Greipel zurück. Vorne behauptete sich Vermote mit noch vier weiteren Fahrern, die kurz darauf von dem aus Feld enteilten Rohan Dennis (BMC) Gesellschaft bekamen. Kurz darauf schlossen weitere Fahrer von hinten auf, darunter auch wieder Greipel, doch an einer Gegensteigung 10 Kilometer vor dem Ziel attackierten Vermote und Cummings und konnten sich entscheidend absetzen.

Unter der Führung von Cummings baute das Duo seinen Vorsprung schnell auf eine knappe Minute aus, im Zweiersprint hatte dann Vermot das beste Ende für sich. Als bester Deutscher erreichte Ruben Zepuntke (Cannondale-Drapac) das Ziel auf Rang 14, allerdings 4:23 Minuten hinter Vermote.

In der Gesamtwertung führt der Belgier mit sechs Sekunden auf Cummings und 1:04 auf Teamkollege Martin.

Tageswertung:
1. Julien Vermote (Etixx-Quick Step)
2. Stephen Cummings (Dimension Data) +0:02
3. Dan Martin (Etixx-Quick Step) +0:58
4. Xandro Meurisse (Wanty Groupe Gobert) s.t.
5. Tony Gallopin (Lotto-Soudal)

Gesamtwertung:
1. Julien Vermote (Etixx Quick Step)
2. Stephen Cummings (Dimension Data) +0:06
3. Daniel Martin (Etixx-Quick Step) +1:04

 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine