Ergebnismeldung Straßen-WM in Doha

Tony Martin holt sich seinen vierten Zeitfahr-Titel

Foto zu dem Text "Tony Martin holt sich seinen vierten Zeitfahr-Titel"
Tony Martin auf seiner Goldfahrt in Doha. | Foto: Cor Vos

12.10.2016  |  (rsn) – Tony Martin hat sich zum vierten Mal in seiner Karriere zum Zeitfahrweltmeister gekrönt. Der 31-jährige Deutsche sicherte sich am Mittwoch mit einer Galavorstellung auf dem 40 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs in Doha in der Zeit von 44:52 Minuten die Goldmedaille mit 45 Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Vasil Kiriyenka aus Weißrussland. Bronze ging mit 1:10 Minuten Rückstand an den spanischen Europameister Jonathan Castroviejo.

"Dieser Sieg macht alles vergessen, was ich in diesem Jahr erlebt habe und gibt mir für 2017 viel Moral", sagte der neue Zeitfahrweltmeister im Ziel.

Mit seinem vierten Titel nach 2011, 2012 und 2013 zog Martin in seiner Spezialidisziplin mit dem Schweizer Fabian Cancellara gleich, der auf eine Teilnahme verzichtet hatte. Zudem gewann er sein zweites Gold bei dieser Straßen-WM, nachdem er am Sonntag mit Etixx-Quick-Step das Teamzeitfahren gewonnen hatte.

Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) war es bereits der zweite Weltmeistertitel in Doha. Am Dienstag hatte Marco Mathis das U23-Zeitfahren für sich entschieden.

Der Schweizer Reto Hollenstein landete nach einem starken Auftritt überraschend auf dem achten Platz (+1:52), eine Position vor dem Luxemburger Bob Jungels (+1:57). Jasha Sütterlin kam als zweiter deutscher Starter nicht über Rang 33 hinaus.

Endergebnis:
1. Tony Martin (GER) 44:42
2. Vasil Kiriyenka (BLR) +0:45
3. Jonathan Castroviejo (ESP) +1:10
4. Maciej Bodnar (POL) +1:17
5. Ryan Mullen (IRL) +1:22
6. Rohan Dennis (AUS)  +1:28
7 .Yves Lampaert (BEL) +1:45
8. Jos van Emden (NED) s.t.
9. Reto Hollenstein (SUI) +1:51
10. Bob Jungels (LUX) +1:56

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine