Voß verlässt das Team, Nerz beendet Karriere

Bora-hansgrohe mit 27 Fahrern aus elf Nationen in die neue Saison

Foto zu dem Text "Bora-hansgrohe mit 27 Fahrern aus elf Nationen in die neue Saison"
Aus Bora-Argon18 wird 2017 Bora-hansgrohe. | Foto: Cor Vos

14.10.2016  |  (rsn) – Mit dem Letten Aleksejs Saramotins, dem Italiener Matteo Pelucchi und dem Australier Jay McCarthy hat das deutsche Bora-hansgrohe-Team zwei weitere Neuverpflichtungen für die Saison 2017 bekanntgegeben. Dagegen wird Paul Voß, in den vergangenen Jahren einer der Leistungsträger, den Zweitdivisionär nach vier Jahren verlassen - mit welchem Ziel, ist noch unbekannt. Nicht mehr zum Kader zählen wird auch Dominik Nerz. Der 27 Jahre alte Allgäuer muss seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden.

Der 34 Jahre alte Saramotins kommt vom aufgelösten IAM-Rennstall und soll bei seinem neuen Team vor allem in den Klassikern "wichtige Helferaufgaben übernehmen“, wie Bora in einer Pressemitteilung am Freitag meldete. Der 27-jährige Pelucchi, ebenso wie Saramotins zuletzt bei IAM unter Vertrag, verstärkt die Sprinterfraktion. McCarthy ist bereits der achte Fahrer, der vom ebenfalls den Betrieb einstellenden Tinkoff-Team zu Bora-hansgrohe wechselt. Der 24-Jährige soll für "kürzere Rundfahrten aufgebaut werden“, wie es hieß. Insgesamt wurden 13 neue Fahrer unter Vertrag genommen.

Damit geht der Rennstall aus dem oberbayerischen Raubling mit 27 Profis aus elf Nationen in die neue Saison, für die Manager Ralph Denk eine WorldTour-Lizenz beantragt hat. Größtes Kontingent stellen die Deutschen mit acht Fahrern. Dazu kommen aus dem deutschsprachigen Raum noch die drei Österreicher Patrick Konrad, Lukas Pöstlberger und Gregor Mühlberger. Top-Star ist Weltmeister Peter Sagan, der wohl spektakulärste Wechsel dieses Jahres.

"Ich denke, dass wir unseren Job gemacht haben und einen attraktiven Kader zusammenstellen konnten. Wichtig ist mir, dass auch weiterhin immer rund ein Drittel der Fahrer aus Deutschland kommt. Wir sind ein deutsches Team mit deutschen Sponsoren, dies muss sich auch im Kader widerspiegeln“, kommentierte Teamchef Denk das Personaltableau für die kommende Saison.

Auch im Betreuerstab gibt es Veränderungen. Als neue Sportdirektoren wurden der Frankfurter Jens Zemke (bisher Dimension Data) und der Tscheche Ján Valach (von Tinkoff). Dazu kommen Lars Teutenberg als "neuer Performance Direktor“ (Denk) und drei weitere Trainer. "Alles in allem bin ich sicher, dass wir unseren Fahrern ein sehr professionelles Umfeld bieten", fügte Denk an.

Das Bora – hansgrohe-Aufgebot 2017:
Pascal Ackermann, Emanuel Buchmann, Marcus Burghardt, Silvio Herklotz, Christoph Pfingsten, Andreas Schillinger, Michael Schwarzmann, Rüdiger Selig (alle Ger), Shane Archbold S. (Nzl), Jan Bárta, Leopold König (beide Cze), Juraj Sagan, Peter Sagan, Erik Baška. Michal Kolar (alle Svk), Cesare Benedetti, Matteo Pelucchi (beide Ita), Sam Bennett (Irl), Maciej Bodnar, Rafal Majka, Pavel Poljanski (alle Pol), Patrick Konrad, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (alle Aut), Jay McCarthy (Aus), José Mendes (Por), Alexis Saramotins (Lva)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine