Heute kurz gemeldet

Rückkehr der "Muur" zur "Ronde" kostet 50.000 Euro

Foto zu dem Text "Rückkehr der
Flandern-Rundfahrt 2010, Mauer von Geraardsbergen | Foto: Cor Vos

28.10.2016  |  (rsn) – Erstmals seit 2011 wird die Mauer von Geraardsbergen wieder im Programm der Flandern-Rundfahrt stehen. Die Rückkehr des legendären Kopfsteinpflasteranstiegs zur kommenden Saison kommt die Stadt Geraardsbergen aber teuer zu stehen. Wie eine Sprecherin der ostflämischen Kommune TV Oost bestätigte, beliefen sich die Kosten auf 50.000 Euro. Die "Muur“ wird bei der 101. Auflage der "Ronde", die am 2. April 2017 in Antwerpen gestartet wird, rund 90 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Phase des Frühjahrsklassikers einläuten.

+++

Das Dimension Data-Team hat sich auch über die Saison 2016 hinaus die Dienste von Edvald Boasson Hagen, Tyler Farrar und Igor Anton gesichert. Das meldete der südafrikanische WorldTour-Rennstall am Freitag. Der 29-jährige Boasson Hagen wurde 2016 in seiner Heimat sowohl Straßen- als auch Zeitfahrmeister und feierte zudem Etappensiege beim Critérium du Dauphiné und der Eneco Tour. Der 32-jährige Farrar, früher einer der schnellsten Männer im Peloton, hat mittlerweile die Rolle des „road captain“ übernommen. Der ein Jahr ältere Anton war einer der Neuzugänge zu dieser Saison und zählt zu den Kletterspezialisten. Sein bestes Ergebnis war ein neunter Gesamtrang bei der Burgos-Rundfahrt. Über die Laufzeiten der neuen Verträge macht Dimension Data keine Angaben.

+++

Der belgische Zweitdivisionär Topsport Vlaanderen - Baloise wird ab der kommenden Saison unter dem Namen Sport Vlaanderen - Baloise starten. Wie das Team weiter mitteilte, wird der Kader 22 Fahrer umfassen und weiterhin ausschließlich aus Belgiern bestehen. Neu zur Mannschaft stoßen Piet Allegaert, Lindsay De Vylder, Benjamin Declercq, Kevin Deltombe, Christophe Noppe und Edward Planckaert, die allesamt noch zur U23-Kategorie zählen. Floris De Tier (zu LottoNL-Jumbo) und Tim Declercq (zu Etixx-QuickStep) wechseln in die WorldTour, während es Pieter Vanspeybroeck zu Wanty - Groupe Gobert zieht, dem zweiten belgischen ProContinental-Rennstall.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine