Ergebnismeldung 52. Amstel Gold Race

Gilbert triumphiert beim Ardennen-Auftakt zum vierten Mal

Foto zu dem Text "Gilbert triumphiert beim Ardennen-Auftakt zum vierten Mal"
Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) hat zum vierten Mal in seiner Karriere das Amstel Gold Race gewonnen - links der geschlagene Michal Kwiatkowski (Sky)| Foto: Cor Vos

16.04.2017  |  (rsn) - Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) hat sich am Sonntag seinen vierten Sieg beim Amstel Gold Race geholt. Der 34-jährige Belgier setzte sich bei der 52. Auflage des ersten der drei Ardennenklassiker über 261 Kilometer von Maastricht nach Berg en Terblijt im Sprintduell überlegen gegen den Polen Michal Kwiatkowski (Sky) durch. Rang drei ging an den Schweizer Michael Albasini (Orica-Scott), der zehn Sekunden hinter Gilbert die erste, fünf Fahrer starke Verfolgergruppe ins Ziel führte.

"Es war heute ein harter Tag. Jeder in der Spitzengruppe hätte den Sieg verdient gehabt", sagte der Belgische Meister im Sieger-Interview. Gilbert hatte mit seiner Attacke am Bemelerberg, dem letzten von 35 Anstiegen, rund sechs Kilometer vor dem Ziel für die Vorentscheidung gesorgt. Aus der zu diesem Zietpunkt noch sieben Fahrer starken Spitzengruppe konnte lediglich Mailand-Sanremo-Sieger Kwiatkowski dem Gewinner der Flandern-Rundfahrt folgen.

Mit vereinten Kräften behauptete das Duo seinen Vorsprung und konnte auf der langen Zielgeraden in Berg en Terblijtnoch taktieren. Dabei eröffnete Kwiatkowski bereits auf den letzten 300 Metern im Gegenwind den Sprint - zu früh, wie sich herausstellte -  da Gilbert keine Mühe hatte, noch am Amstel-Gold-Sieger von 2015 vorbeizuziehen.

Eine starke Lesitung lieferte auch Michael Gogl (Trek-Segafredo) ab. Der junge Österreicher löste sich im Finale noch aus dem Feld und wurde Achter (+1:10) vor dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) und dem Australier Michael Matthews vom deutschen Sunweb-Team, die sich im Sprint der Verfolger durchsetzten. Zeitgleich mit Colbrelli und Matthews kam Paul Martens (LottoNL-Jumbo) als bester deutscher Fahrer auf Rang 20 ins Ziel.

Endstand:
1. Philippe Gilbert (Quick-Step Floors)
2. Michal Kwiatkowski (Sky) s.t.
3. Michael Albasini (Orica-Scott) +0:10
4. Nathan Haas (Dimension Data)
5. José Joaquin Rojas (Movistar)
6. Sergio Luis Henao (Sky)
7. Ion Izagirre (Bahrain-Merida) +0:14
8. Michael Gogl (Trek-Segafredo) +1:10
9. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) +1:11
10. Michael Matthews (Sunweb) s.t.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Gran Piemonte (1.Pro, ITA)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)