Trofeo Porec: Liepins gelingt der Sieg

Vorarlberg-Santic bringt Stallaert und Friesecke in Top Ten

Foto zu dem Text "Vorarlberg-Santic bringt Stallaert und Friesecke in Top Ten"
Gian Friesecke wird auch 2018 für das österreichische Vorarlberg-Team fahren. | Foto: Cor Vos

03.03.2018  |  (rsn) - Die zahlreichen deutschen und österreichischen Starter haben bei der Trofeo Porec (1.2) in Slowenen eine Spitzenplatzierung verpasst. Beim Sieg des Letten Emils Liepins (One Pro) konnte das österreichische Team Vorarlberg-Santic mit dem Belgier Joeri Stallaert und dem Schweizer Gian Friesecke auf den Rängen sieben und acht aber immerhin zwei Fahrer in den Top Ten platzieren.

Der für das österreichische Team Felbermayr Simplon Wels fahrend Italiener Filippo Fortin belegte Rang zehn. Bester Deutscher beim 156 Kilometer langen Rennen von Porec nach Tar war Christopher Hatz (Team Herrmann) auf Rang 18, bester Österreicher war Lukas Schlemmer (Felbermayr Simplon Wels), der zwei Ränge davor als 16. über den Zielstrich fuhr.

Endstand:
1. Emils Liepins (One Pro Cycling)
2. Asbjorn Kragh Andersen (Team Virtu Cycling)
3. Dusan Rajovic (Adria Mobil)
4. Tadej Pogacar (Ljubljana Gusto)
5. Gasper Katrasnik (Adria Mobil)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)